Traveling In Time | Pop | Work In Progress

  • Ersteller summerdanceproject
  • Erstellt am

summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
Nach längerer Zeit habe ich mal wieder ein Grundgerüst für einen neuen Song zusammen. Mich würde interessieren, ob alles harmonisch ist, ob die Lautstärken soweit passen und ob ihr Ideen habt, was noch fehlen könnte bzw. wie ich den Song optimieren könnte?


To Do:
-Die Echos überlagern sich noch
-Automationen
-Pulsierendes White Noise
-Verschiedene Weite Vers Chorus
-anderer Sound für Synth bzw. Gitarre
-fx, riser ?



 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
V 1.3
 
Zuletzt bearbeitet:
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
V1.8:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
V2.0: nun mit EQ-Automationen

 
x-Riff
x-Riff
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
09.01.06
Beiträge
15.315
Kekse
75.837
wird!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
Vom Grundsound und Grundgerüst bin ich jetzt auch ganz zufrieden. Es fehlen glaube ich irgendwie noch überraschende Momente, die einzelnen Parts klingen irgendwie noch zu gleich. Obwohl die Lead Synths vom Sound her wechseln. Wie könnte man da noch mehr Abwechslung erzeugen?! Die Melodie vielleicht noch mal mit einem ganz anderen Instrument spielen?! Jedoch ist es da schwer, etwas gut klingendes zu finden....Mir kommt es so vor, als wenn man schnell gelangweilt werden könnte vom Song!? Dem müsste man entgegen wirken...
 
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
V2.3:
-Neuer Synth in Vers 2
-Neuer Gesang Bridge
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
Wenn noch einer mehr käme,wären es dann ja schon fünf Akkorde...weiss nicht, ob man eine solche Vielfalt dem Hörer zumuten könnte:cool: Also man kann die Akkorde offenbar nicht im Song hören, scheint die Kritik zu sein?! Vielleicht weil ich sie leicht nach links gepannt habe?!
 
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.926
Kekse
20.337
OK, ich fühle mich also ertappt ...

Es ist also nicht, wie von mir fälschlicherweise behauptet, nur ein (Einzel-)Akkord, sondern es ist in Wirklichkeit nur eine einzige Harmoniesituation.

Das macht es aber leider überhaupt nicht besser.
Das Problem ist nicht, ob die Akkorde von links, von rechts, von vorne oder hinten kommen, oder ob sie leise oder laut sind.
Das Problem ist, daß sich der harmonische Grundeindruck (A-moll) überhaupt nicht und nie ändert.

Es gibt ja durchaus Menschen, die so etwas mögen.

Aber wenn Deine ausdrückliche Frage lautete, "wie könnte man da noch mehr Abwechslung erzeugen ?", dann wäre meine erste Antwort: Mit einer zweiten harmonischen Situation, oder überhaupt mit einer Akkord-FOLGE.

LG
Thomas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
1650305199313.png

Ist das keine Akkordfolge? Die ist im Song...
 
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.926
Kekse
20.337
Ist das keine Akkordfolge?
In anderem Zusammenhang schon.
Im konkreten Fall aber nicht, weil sie als solche nicht erkennbar ist.
Die immer gleichbleibende Pedal-Bass-Figur, die das A als Grundton gewissermaßen einzementiert, überlagert alles andere.

Aber ... Du scheinst ja selbst diesen Eindruck auch zu haben, denn warum sonst hättest das ja nicht selbst zum Thema gemacht:
Es fehlen glaube ich irgendwie noch überraschende Momente, die einzelnen Parts klingen irgendwie noch zu gleich.

LG
Thomas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
In anderem Zusammenhang schon.
Im konkreten Fall aber nicht, weil sie als solche nicht erkennbar ist.
Die immer gleichbleibende Pedal-Bass-Figur, die das A als Grundton gewissermaßen einzementiert, überlagert alles andere.
Was ist eine Pedal-Bass-Figur und warum darf/sollte man die nicht verwenden? Was empfiehlst du da als Verbesserung? Eine Akkordfolge ohne/mit weniger A-Noten darin und eine zweite Akkordfolge?
Aber ... Du scheinst ja selbst diesen Eindruck auch zu haben, denn warum sonst hättest das ja nicht selbst zum Thema gemacht:


LG
Thomas
Das war mein allgemeiner Eindruck, nicht unbedingt auf die Akkorde bezogen. Dachte vielleicht auch, es würden ggf. Effekte fehlen, die es interessanter machen würden...

Danke aber schon mal fürs Feedback!
 
Zuletzt bearbeitet:
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.926
Kekse
20.337
Was ist eine Pedal-Bass-Figur und warum darf/sollte man die nicht verwenden?
Den Begriff habe ich gerade erfunden ... aber er ist nicht an den Haaren herbeigezogen.
Ein Pedalton (auch genannt Orgelpunkt) ist ein über längere Zeit liegenbleibender Basston, über dem sich die Harmonien des Musikstückes ändern, ohne auf diesen Basston Rücksicht zu nehmen.
Daher erschien mit der Begriff Pedal-Bass-Figur recht einleuchtend, weil statt des Bass-TONS bei Dir die Bass-FIGUR quasi liegen bleibt (also unverändert bleibt), während darüber Deine 4 Akkorde wechseln.

Daß man so etwas nicht verwenden sollte oder gar dürfte, habe ich mit keinem Wort geschrieben. Aber wenn man das tut, sollte man es bewusst machen, das heißt, die (harmonische) Spannung zwischen Akkorden und Basston bewusst schaffen, und dem Hörer Zeit geben, sie "auszukosten" > also länger liegende Akkorde.
Was empfiehlst du da als Verbesserung?
Wie schon geschrieben: Irgendein harmonisches Konzept, irgendeine Harmoniefolge mit länger liegenden Akkorden, und mit einem größeren Spannungsbogen. Und mit mitgehenden Basstönen.
Denn die Petalton-Wirkung erschlafft nach relativ kurzer Zeit und iwrd rasch langweilig, so spannend sie zu Beginn auch sein möge.
Also: Die ganz normalen Werkzeuge jedes Musikmachenden: Abwechslung in Harmonie, Melodie, Rhythmus, Instrumentierung.

LG
Thomas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
Ich glaube jetzt ist bei mir der Groschen gefallen. Das ist ein super Hinweis. Es geht gar nicht um die Keys, sondern um die Bassline. Da habe ich glaube ich wirklich vergessen, sie anzupassen an die Akkorde der Keys. Und da der Bass sehr präsent ist, hört man die Monotonie sehr doll. Da werde ich mal ran gehen. Danke dir schon mal:)
 
summerdanceproject
summerdanceproject
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
01.05.17
Beiträge
201
Kekse
37
Ort
Hannover
Habe mal versucht, die Akkorde beim Bass an die des Synths (C Am F G) anzupassen, aber das klingt nicht so richtig gut. Gibt es da noch eine Idee, wie ich da für Variation sorgen könnte beim Bass?!
 
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.926
Kekse
20.337
Probier´ doch nur mal, den Startton oder Schlußton der (Bass-)Phrase zu oktavieren, und
welche Möglichkeiten sich daraus ergeben.
Oder versuche, rhythmisch zu variieren. Da braucht es dann gar keine anderen Töne.
Den Bass harmonisch an die Synth-Akkorde anzupassen geht schon, aber dadurch kriegt der Song einen
ganz anderen Charakter.

LG
Thomas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben