Traynor Amps

von ]|[FinalZero]|[, 28.03.08.

  1. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 28.03.08   #1
    Hallihallo!

    da ich meinen Traumbass jetzt hab schua ich mich schonmal langsam nach ner geeigneten Verstärkung um. Dabei stoße ich recht häufig auf die Traynor Angebote im Netz: so wie das hier

    Ich such schon anch ner Röhrenverstärkung, da ich zum beispiel den Ampeg sound von den Röhren liebe (übers multi kommt der schon gut aber direkt isses der hammer). Wie sind denn die Traynors so vom Sound her?

    Was könnt ihr mir zu den dingern sagen? sind die ihr geld wert? (weil günstig is ja auch was anderes :D) oder habt ihr noch andere Vorschläge, hierbei kanns von wenig geld bis mittel viel geld (joa so vll 1000€ mit box) gehn.

    Danke schonmal
     
  2. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 28.03.08   #2
    Ich hab den Traynor während meiner Ampsuche vor 2 Jahren auch mal bei meinem Basslehrer angespielt. Kann dir jetzt nicht mehr genau sagen wie er klang aber ich hab ihn als
    seehr gut abgespeichert ;), vor allem in Kombination mit der 2x10" 1x15'' Box (YBA 21015 oder so). Da ham echt die Hosenbeinchen geflattert.
    Persöhnlich hab ich ihn schon im Musikservice und im Guitarplace gesehen. Weiss aber nimmer ob das noch so ist. Bin ja mit meinem Quantum verheiratet, da wird nicht mehr auf andere Verstärker geschielt ;)
     
  3. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 28.03.08   #3
    hmm die ham im MS ja son geiles bundel angebot YBA-200 + TC 1510

    hmm da ich momentan noch kein festes budget habe (weil noch keine arbeit, aber bald;)) sollte ich den wirklich mal anspielen...

    hmm n 2ter kanal wäre zwar schön gewesen, aber das scheint mit röhren dann etwas komplizierter zu sein ;)

    kannst mir n bissle was zum quantum erzählen?
     
  4. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 28.03.08   #4
    Klar kann ich dir nur empfehlen.
    Für was brauchste nen zweiten Kanal? Schonmal über nen Booster nachgedacht. Müsstest den Thread von AK über den Röhrenbooster ja gesehen haben. Sowas könnt ich mir vorstellen.
    Wenn wir schon bei Yorkville/Traynor sind: Schau wir mal den 400 Watt Hybrid von denen an. Macht nen seeehr satten Sound.
    Naja was soll ich über meinen Quantum sage?!
    Ich liebe ihn :)
    Ne ernsthaft. Ich spiel den QC 412.
    Er ist geil leicht (19 kg) und vom Ton her super flexibel.
    Durch den Tube Growl Regler bekommt man wunderbar so n bisschen Röhrendreck und Kompression in den Sound.
    Der EQ ist auch super. Arbeitet etwas anders als gewohnt aber macht seine sache super.
    Ich hab meinen als Vorführgerät über Ebay mit 2 Jahren Garantie geschossen. Mir ist natürlich gleich nach 3 Tagen der Speaker kaputt gegangen (hat geschnarrt). Der ist aber anstandslos getauscht worden.
    Das Rappeln und die Resonanzen die oft erwähnt werden hab ich noch nie gespürt. Zumindest in den Regionen in denen ich live und in der Band spiele. Aber mit Gewalt kriegt man sicher alles hin.
    Wegen dem 12'' Speaker tut er sich mit richtig argem Druck natürlich schwer, aber das kann man sich ja an einer Hand abzählen das er nicht den Druck eines Halfstacks zusammen bekommt.
    Ein weiteres Highlight find ich die eingebaute DI Box, die dem Boxen Sound ziemlich nahe kommt. Auf alle fälle tausendmal besser als einen direkt abgegriffenen Bass und einfacher als Mikros vor der Box, die fipsen, rauschen und auch mal im Eifer des Gefechtes mal verrutschen :D
    Es ist nur blöd das der Ausgangspegel an das Mastervolume gekoppelt ist, aber ernsthaft gestört hat es noch nicht.
    Hmm da hab ich ja eh schon nen halben Review geschrieben :D
    Wäre also auch nen Anspieltipp wert.
     
  5. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 28.03.08   #5
    ich such auf jeden fall was mit viel druck von unten her.
    jetzt klommts, was is druck von unten her?
    ich empfinde es als schiebend ein sound, der sich von den bässen her schön ins gesammtbild einschiebt ohne dabei die gitarren oder das schlagzeug in den hintergrund zu drücken, mein sound is eher prägnant vorhanden aber nicht störend. wie soll ich das beschrieben? wenn ich nicht spiele fehlt was aber wenn ich einsetze klingtes im gesammtbild dann wunderbar obwohl ich wirklich nicht so virtuos bin. Druck von unten raus halt :D


    wir ham in der band eine klampfe also kaum druck von unten beim solieren und den will ich dann schon bringen momentan spiel ich über den multi (zoom) ne ampeg simulation ins pult (mit ein paar kleinen effekten alle kompressor und eq) und dann über ne 400w endstufe durch die riesigen PA boxen (die dinger sind so groß wie ich mit ner riesen bass rutsche).... der sound kommt schon echt gut zumindest mit dem neuen bass, da isser immer wahrnehmbar und doch nicht zu laut. von daher fänd ich die box mit den 2x10" und der 1x15" schon richtig schick, dasollte der druck von unten gut rüber kommen. für AMps an sich bin ich eigentlich relativ offen sollte warm klingen aber auch mal auf kommando knurren oder beissen können... praktisch die goldene wollmilchsau. Röhren wären wichtig kann aber auch hybrid sein... joa ich glaube ich sollte sobald ich nen job hab fleissig testen fahren :D
     
  6. maddinc

    maddinc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 28.03.08   #6
    ich könnte die ein paar links von auftritten geben, die auf video aufgenommen werden. ich spiel den amp. vielleicht ist der sound ja schon was brauchbar. ist zwar nicht die beste möglichkeit einen amp zu testen/beurteilen, weil du ja eh einen anderen bass hast und so ein videosound ja shcon anders ist als anspielen.

    hier ein paar:
    unten in meiner signatur sind ein paar videos.
     
  7. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 28.03.08   #7
    Wir haben im Proberaum einen Traynor yba200 und einen Ampeg V4BH stehen...
    Der Ampeg (ist mein Amp) ist für mich das Nonplusultra der Bassamps, sonst hätte ich ihn mir nicht gekauft. Der Traynor gehört unserem neuen Basser (naja, wir haben praktisch 2 Bands, komplizierte Geschichte) und ist meiner Meinung nach ein sehr guter Verstärker. Ist ein bißchen "vielseitiger" als der Ampeg. Der Ampeg klingt halt "nur" nach Ampeg, so wie er halt soll. Aus dem Traynor kann man sehr unterschiedliche Sounds rauszauber, der ist meiner Meinung nach ein bißchen "charakterloser" als der Ampeg, was ich jetzt aber nicht schlecht meine!!!!
    Der Traynor ist laut, brummt nicht, klingt nicht schlecht, wiegt nicht viel, hat Ausgänge für 4 u 8 Ohm, sieht gut aus, gebaut wie ein Panzer, kostet nicht viel, naja, gute Argumente - oder??

    Aber eigentlich gibt es zu dem Traynor doch schon genug Themen hier im Forum!!

    Aber jetzt noch ein kleiner Nachtrag, weil das die Leute manchmal verwechseln:

    Nur weil der Traynor ein Röhrenamp ist klingt er nicht nach Ampeg!! Er ist sicherlich eine Alternative, aber kein Amp für Leute die den Ampeg-Sound suchen!! Wer Ampeg Sound will muss auch meiner Meinung nach Ampeg kaufen!
     
  8. gamer13

    gamer13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #8
    moin,
    da ich im moment au auf der suche nach nem neuen amp bin kann ich zu den thema au was sagen:
    gestern war ich ma in nem musik geschäft in meiner nähe und habe unter anderem auch den traynor gespielt, ist ein sau geiler amp, was mich aba au positiv überascht hat ist der genz benz neo pak 3.5(so müsste der heißen) wiegt quasi nix(3,8kg etwa, der ist so leicht, den drückt man beim einschalten schonma von der box wenn man nit aufpasst :)) und ist sowas von laut und hat einen richtig fetten sound, vielleicht solltest du den auch mal anspielen
    lohnt sich bestimmt auch für dich
     
  9. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 28.03.08   #9
    erstmal danke an alle die hier was beigetragen habn ;)

    @:maddinc: geile band, geiler sound, so in etwa meinte ich das vom sound her kommt trotz videoquali schon einigermaßen überzeugend rüber

    @hannibalxsmith: das is mir schon klar, dass ich aus nnem Traynor keinen ampeg sound rauskrich ich such halt nach nem röhrenamp, weil ich den sound von röhren mag und nicht den sound von ampegröhren.... wollte mit diesem thread nur mal nach alternativen aus der röhrenecke suchen da die ampeg sachen dann doch schon ziemlich fies in den geldbeutel langen ;)

    @gamer13: hmm genz benz sagt mir wenn ich ehrlich bin noch gar nix, sollte ich mcih auch mal schlau machen.


    joa nach den posts und vor allen den videos wird der traynor auch angespielt genauso wie quantum und der benz ich spiel einfach mal alles an was mkir empfohlen wird und was griffbereit is, irgendwas wird sich da bestimmt schon finden
     
  10. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 28.03.08   #10
    Du schreibst in deinem ersten Post, dass du den Ampeg Sound liebst, oder???
    Deshalb wollte ich dich nur darauf hinweisen, denn wer billig kauf, der kauft zweimal! ;)

    Das Röhrenargument hinkt, ich mein weil du den Sound von Röhren magst, oder?? Naja, ich hab auch fast nur Röhrenamps aber z.B. der Ampeg SVT Transistor mit 300W hat auch einen sehr amtlichen Sound und kostet (und wiegt) nicht die Welt. Die Röhrenbrille lässt evtl. grüßen!

    Wenn du Ampeg willst, dann kauf Ampeg! Ich find's eben nur unlogisch, dass du den Ampeg Sound liebst und dann keinen Ampeg kaufen willst.

    Aber nix für ungut, evlt. hab ich deinen Post auch nur ein bißchen mißinterpretiert. :)
    Für weitere Fragen bezüglich des Traynors und Ampeg stehe ich gerne zur Verfügung!
     
  11. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 28.03.08   #11
    joa ampeg sound is schon ne feine sache, aber das is so der standart, wenn man sich umhört heisstes entweder Ampeg (seis nu SVT oder was anderes) oder Hartke (vornehmlcih der HA3500) wenn man nach was dickerem sucht.... und ich wollt jetzt mal so grob die richtung vorgeben und dann mal schaun was ich hier sonst noch um die ohren geworfen bekomme, denn ich such nicht unbedingt nach nem sound, den man kennt sondern nach einem der mir gefällt und dabei könnt ihr mir helfen, indem ihr n bissle auf meine oben beschriebenen vorstellungen eingeht ;)

    wär nett, wenn du mir n bissle was zu deinem amp erzählen könntest ...

    bin auch immer offen für reviews jeglicher art
     
  12. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 29.03.08   #12
    Weiss hier Jemand vielleicht, wo man die Amps im Kölner Raum anspielen kann?
    Klingt echt interessant.
     
  13. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 29.03.08   #13
    Leider sind die Teile aus Kanada recht teuer geworden. Der neue Vertrieb Beyerdynamic hat die Preise angezogen. Teac Europe war da günstiger :rolleyes:

    Zudem bietet man dort umfangreichere Garantien für User in USA / Kanada. "Warranty - even if you brake it"

    Ergo, selbst - wer die Amps zerstört, bekommt Ersatz
     
  14. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 29.03.08   #14
    solange er/sie aus canada oder den USA kommt
     
  15. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 29.03.08   #15
    Ich meine das Folgende bestimmt nicht so böse wie es vielleicht klingen mag...

    ...es ist schade, daß sich viele Bassisten beim Thema Soundfindung leider selbst im Weg stehen. Immer wieder fallen diese undifferenzierten Standardfloskeln "Nur wo Ampeg drauf steht ist auch Ampeg drin", "Kein Röhrenamp klingt wie ein SVT" usw.
    Da kann man nur sagen: selbst Schuld!

    Ich habe auch viele Jahre (und damit meine ich ich wirklich viele Jahre) Ampeg gespielt aber was soll ich sagen ich habe keinen mehr...und nicht weil ich ihn mir nicht leisten könnte...

    Seid doch einfach mal etwas offener in Eurer Soundfindung und fixiert Euch nicht dermassen auf einen Hersteller - eigentlich sogar auf ein ganz bestimmtes Produkt eines Herstellers.
    Ein SVT, egal welcher, macht nicht allein den Ampeg-Sound aus - und mal ganz ehrlich wenn ihr auf Konzerten live oder auf Konzertvideos Bands hört - galubt ihr wirklich, daß ihr da den direkten Sound der Ampeg-Rig hört...wohl nur in den absolut seltensten Fällen. Live hängt so viel PA mit dran, da könnt ihr niemals auf den Originalklang eines Amps/Cabinetts schliessen.

    Der angesprochene Traynor und auch z.B. der neue Vollröhren-Fame sind grundsolide Amps die man einfach testen muss wenn man mitreden möchte.

    Wer Röhrensound mag muss nicht unbedingt Ampeg kaufen! Allerdings wer nun wirklich Ampeg draufstehen haben muss, der sollte halt einen kaufen.
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.03.08   #16
    amen!


    Im blindtest würden wahrscheinlich 50% der ampeguser dann doch lieber n SWR oder Eden nehmen.....
     
  17. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 30.03.08   #17
    Meiner meinung nach kann man den Hartke HA3500 nicht in einem Atemzug mit einem Ampeg SVT nennen, schon gar nicht mit den Worten "wenn man nach was dickerem sucht"! Also ich hab den Hartke mal zum Spaß bei Thomann angespielt und für seine Preisklasse kann der Amp schon etwas, aber im Vergleich mit "teuren" Amps (Ampeg SVT, Sunn 300T/Fender Bassman 300T, Traynor YBA200, Fender Bassman 300 Transistor, Ampeg V4BH - alle "teuren" Amp die ich entweder schon hatte oder schon im Proberaum standen und somit ausgiebiges Anspielen möglich war) ist der Hartke meiner Meinung nach ganz deutlich unterlegen!!

    @AK & Ede:
    Wenn er einen Ampeg will, dann muss er meiner Meinung nach auch einen Ampeg kaufen! Ansonsten ist eure Meinung sicherlich richtig, die Leute tragen oft die Ampeg-/Röhrenbrille und wissen gar nicht mal warum überhaupt! Ich würde meinen Ampeg V4BH nicht mehr hergeben, nicht mal mehr wenn wir jemand wieder einen Sunn 300T dafür geben würde!!!

    @FinalZero:
    Wenn's "nur" unbedingt Röhre sein soll, dann ist es wohl die richtige Entscheidung wenn du dir den Traynor kaufst!!
     
  18. MrMick

    MrMick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 30.03.08   #18
    Hallo zusammen,

    ich lese mit Interesse (und manchmal auch einem Schmunzeln) die diverse Röhren-Topteil- und Ampeg-Threads und Posts hier im Forum.

    Es geht nichts - aber auch wirklich rein gar nichts - über das persönliche Testen eines Amps. Und zwar mit dem eigenen Bass!

    Der Traynor wird hier gerade sehr gelobt. Aber auch für diesen Amp gilt natürlich "persönliches!" antesten.

    Vor ca. 2 Monaten hatte ich Gelegenheit den Traynor YBA-200 in Ruhe anzuspielen. Angeschlossen war eine TecAmp 4x10er Box. Ursprünglich das Black Cat-Topteil von TecAmp getestet, schloss ich anschließend aus reinem Interesse den daneben stehenden Tryanor an (man hatte ja schon viel von diesem Amp gelesen).

    Nun gut: zu Anfang war ich wirklich begeistert von dem "Wummms". Als ich jedoch ein wenig fein-tuning machen wollte, so bin ich nicht so richtig mit dem Traynor zurecht gekommen. Dieser Amp "färbt" meiner Erfahrung nach den Bass-Sound recht stark. Mein Stingray 5 war nur noch schwer "zu erkennen". Dies ist mir von diesem Amp in Erinnerung geblieben...
    Der Sound war schon recht fett in den tieferen Frequenzen (evtl. schon zu fett?). Wie er sich allerdings im Bandgefüge durchsetzt, weiß ich nicht...


    Viele Grüße,
    Mick
     
Die Seite wird geladen...

mapping