Treble Booster BSM HS-S vor Röhrenamp

jens
jens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.20
Registriert
23.05.04
Beiträge
1.207
Kekse
-45
HI,
da ich den Sound von Deep Purple sehr mag, habe ich mir einen Treeble Bosster von BSM um Antesten geholt.
Ich nutze hierzu einen Fender Super Sonic, schleife allerdings über effekt return eine Marshall Ampsim. ( Tech21 British) in den Amp ein.
Wenn ich nun den Treble Booster ( den Blackmoore bei DP nutzte ) davor schalte, klingt es sehr, sehr höhenreich und total überspitzt. Außedem lässt es sich mit der Klangregelung nur schwerlich korrigieren.
Spiele ich nun das Tech21 mit dem Booster direkt in die PA, klingt es amtlich nach Blackmoore !
Hat jemand eine Idee, warum es über den Amp ( egal ob vor dem Amp o. über Effekt Return) so schrecklich sch..... klingt?
An dem Tech21 kann es nicht liegen. Lasse ich den Booster weg, klingt es auch über dem Amp gut.
Warum hinterlässt der Treble Booster am Amp diese Spuren?
Schließlich spielte BLackmoore genau diesen Booster ausschließlich über seinen Amp.
 
Eigenschaft
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.11.22
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.567
Kekse
56.768
Ort
Burglengenfeld
Servus,

etz rat mal warum der Treblebooster sich so nennt... weil er eben die Höhen ziemlich boostet und damit eigentlich die Vorstufe gnadenlos überfahren soll (deswegen auch die vielen Höhen denn es gehen etliche dabei verloren).
Leider machst du den ganzen Effekt durch das Einschleifen des British (der eigentlich nicht für den FX Loop gedacht ist sondern in dem Fall vor den Amp geschnallt wird der dann aber clean laufen soll) alles wieder zunichte und du kriegst ein fizzeliges, schneidendes Signal. Insofern ist eigentlich mit Deiner Hardware alles ok, nur Dein Setup is shice....
 
jens
jens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.20
Registriert
23.05.04
Beiträge
1.207
Kekse
-45
Sorry,

kann aber so auch nicht sein.
Denn Tech21 empfiehlt den british- wenn überhaupt an einem Amp - über den Effekt Return in den Amp einzuschleifen, um die Vorstufe des Amp zu umgehen. Somit erhälst du keine Färbung von der Vorstufe des Amp, sondern hast nur noch die Endstufe des Amp. ( im Prinzip so wie direkt in eine PA).
Im übrigen "fizzelt" es auch wenn ich den British und den Treble Booster vor den Amp schnalle.

Gehe ich mit dem British und dem Treble Booster direkt in eine PA "fizzelt" es nicht mehr und es klingt klasse - obgleich auch dort die Höhen angehoben werden.
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.11.22
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.567
Kekse
56.768
Ort
Burglengenfeld
Wie verschaltest Du den British dann?
Gitarre => TB => British => FX Return oder Gitarre => TB => Amp In => Fx Send => British => FX Return? Wenn dann die erste Möglichkeit wählen da der British eigentlich eher was für direkt in die PA ist. Im übrigen les Dir mal die Testberichte durch, da wird bemängelt daß er eingeschliffen einen dünnen, höhenlastigen Sound erzeugt, also genau das was Du hörst und der TB verstärkt dies dann nur noch...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben