Tremolo-Federn "ausgeleiert"?

von insane2k, 09.01.07.

  1. insane2k

    insane2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Herford
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 09.01.07   #1
    hallo leute,

    ich habe folgendes problem: meine ibanez rg 370 (pro edge 2 trem) verstimmt sich seit einigen ständig. mir ist aufgefallen das sich das trem seit dem kauf immer leichter ent- und anspannen lässt. kann es sein das die federn nun langsam ausleiern und nicht mehr ständig den gegenzug erbringen um die klampfe auf der richtigen stimmung zu halten? oder könnte es auch an den saiten liegen. hab die daddario saiten (09-46er) nun ca. 1,5 monate drauf.

    vielen dank für eure antworten. Markus :)
     
  2. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 10.01.07   #2
    Hi Markus,

    da noch niemand geantwortet hat versuch ich es mal obwohl ich die ibanez rg 370 (pro edge 2 trem) nicht kenne. Das Prinzip müßte ja ähnlich einer Strat sein. Dort sind die Federn für das Trem an einer Schraube eingehakt. Diese Schrauben sind in den Korpus der Gitarrre eingeschraubt.
    Versuch doch mal die Schrauben vorsichtig ein kleines Stück weiter hineinzudrehen so ca. 1-2 Umdrehungen. Damit erhöht sich dann die Federspannung. Die Gitarre dann neu stimmen und schauen wie sich das Trem verhält. Eventuell noch mal ansetzen und ein kleines Stück weiter hineindrehen ....
     
  3. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.461
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.985
    Erstellt: 10.01.07   #3
    An den Schrauben für die Federspannung ist nur dann zu spielen, wenn das Trem nicht parallel zur Decke steht, wenn's zu leichtgängig ist, dann kann man eine Feder hinzugeben und dann mit den Schrauben einstellen.

    Die Federn können nicht ausleiern.

    Das Verstimmen kann auch andere Ursachen haben, z.B. dass die Klemmung am Sattel locker ist oder aus irgendeinem anderen Grund die Saite nicht festhalten kann.

    Dein Trem kenne ich leider zu wenig, das ist doch das mit den Kugellagern und den extra Federn für eine stabilere Null-Lage? Vielleicht schaust du einmal in der Federkammer nach, ob alles eingehängt ist.
     
  4. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 10.01.07   #4
    Also theoretisch KÖNNTEN die schon ausleiern, wenn man ein paar Jahrzehnte ohne Unterbrechung das Tremolo verwendet; aber da gehe ich jetzt auch mal nicht davon aus.

    Ich würde es als erstes wirklich mit einer weiteren Feder versuchen, ansonsten... hast du dich evtl. einfach dran gewöhnt, sodass es leichter erscheint? ;) (OK - das würde die Verstimmung nicht erklären....)
     
  5. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 10.01.07   #5
    können sie, glaub mir, auch ohne jahrelange tremolo belastung ;)
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.01.07   #6
    Ich würde eher auf ausgeleirte Messerkanten oder Haltebolzen tippen.
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 10.01.07   #7
    Dann müsste das Teil eigentlich schräg nach vorne stehen, wenn die Federn nicht mehr den Zug bringen (gleiche Saitenstärke wie immer vorausgestzt). Wenn dein Trem aber steht wie immer, dann halten sich Federn- und Saitenzug nach wie vor die Waage.

    Bei schlechter Stimmstabilität würde ich jetzt auch eher auf angematschte Bolzen, ne schartige Messerkante, alte Saiten, neue Saiten etc. tippen.


    PS: mehr oder weniger Federn nur reintun, wenn man die nötige Kraft zur Betätigung des Trems verändern will (von 2-5 ist alles drin). Die waagerechte Lage des Trems dann mit der Federkralle korrigieren.

    An der Federkralle alleine dagegen schrauben, wenn das Trem nicht mehr richtig steht, man aber generell mit dem Spielgefühl zufrieden ist und weder mehr, noch weniger Federn will.

    Ausnahme: die Kralle ist schon ganz drin, aber das Trem steht immer noch schief nach vorne. Dann hilft nur ne weitere Feder. Bzw umgekehrt, die Kralle ist schon soweit draussen, dass man befürchtet, die Schrauben reissen raus, und das Trem steht immer noch schief nach hinten. Dann eine Feder raus. Alternativ dazu kürzere oder längere Schrauben, wenn man partout keine Federn ändern will und exakt mit dem Trem-Druck arbeiten will, den man die ganze Zeit schon hatte.
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.01.07   #8
    Auch noch prüfen, ob der Klemmsattel gut angezogen ist und fest sitzt, das kann auch zu den beschriebenen Problemen führen.

    Alte Saiten können so was nicht verursachen.
     
  9. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.461
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.985
    Erstellt: 10.01.07   #9
    Hätte ich auch gemeint, aber ich habe das Low Edge Pro wieder einmal mit dem ZR verwechselt, was gar nicht so einfach sein sollte, weil es ja schon Edge heißt. :p

    Eh alles da: http://www.jemsite.com/news/edge2003/index.htm

    Wir hatten hier im Forum schon einen solchen Fall, bei dem das Tremolo wegen der Abnützung an Kante und Bolzen auf Garantie repariert worden ist, war so etwas wie ein Serienfehler: https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren-modelle/163759-ibanez-rg-modelle.html#post1848420
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 10.01.07   #10
    Aber mit alten Saiten verstimmt sich jedes Trem laufend, weil die Saiten in sich wie Hund klingen. Nimm mal nen uralten Satz, stimm die Leersaiten sauber durch, dann mal ne Divebomb........und dann noch mal die Leersaiten anhören. Schauerlich :D

    Dito für neue, nicht gut gedehnte Saiten.

    Ich wills nur ausschliessen, dass es sowas ist, deshalb erwähn ich es.
     
  11. insane2k

    insane2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Herford
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 10.01.07   #11
    also oben an den saitenklemmen hab ich nachgeguckt. die klötze sind fest (aber nicht zu fest ^^) angezogen...würden neue saiten dann doch helfen? was würdet ihr tun?

    "Ich würde eher auf ausgeleirte Messerkanten oder Haltebolzen tippen." <--was genau ist sind das für teile? :o

    wenn ich weiß was das ist könnte ich das mal nachschauen...

    MfG Markus
     
Die Seite wird geladen...

mapping