Floyd Rose Tremolo Feder-Anordnung

von Fabexxx, 31.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Fabexxx

    Fabexxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.12
    Zuletzt hier:
    13.01.13
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.12   #1
    Hallo zusammen,

    Seit neustem verstimmt sich bei meiner E-Gitarre die tiefste Saite (D) immer nachdem ich ein bischen das Tremolo-System benutzt habe nach unten. Mein Verdacht ist, dass ich einfach nur die Federn nicht richtig angeordnet habe (siehe Foto). Die alleinstehende Feder ist nämlich auf Seite der tiefen Saiten. Wie soll ich am besten 4 Federn in meinem Tremolo anordnen? Könnte das die Lösung meines Problems sein?
     

    Anhänge:

  2. MOB

    MOB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.09
    Zuletzt hier:
    13.01.17
    Beiträge:
    2.961
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    719
    Kekse:
    18.966
    Erstellt: 31.03.12   #2
    hi Fabexxx, willkommen im board :)

    die federn sind dazu da dem saitenzug soweit entgegenzuwirken, daß die grundplatte in einer bestimmten stellung bleibt (normalerweise parallel zum korpus). wenn das gleichgewicht steht, steht es. die anordnung der federn ist dafür egal.

    da sich bei Dir nur eine saite verstimmt, würde ich den fehler nicht an den federn suchen. wäre da etwas nicht in ordnung, z.b. daß sie nicht mehr genau in die ausgangslage zurück gehen, würde sich nicht nur eine saite beim gebrauch verstimmen.

    überprüfen würde ich mal, ob alle schrauben richtig fest angezogen sind (klemmstück reiter, sattel), die saite ordentlich aufgezogen ist (sauber um die wirbel, saite dehnen vor dem festklemmen). saite wechseln (man kann immer mal eine schlechte erwischen). ein, zwei mal den sattel öffnen, nachstimmen, wieder zu machen kann auch etwas bringen.

    vorher hat sich die saite nicht verstimmt ? von wegen "seit neustem". wie lange ist die saite denn schon drauf ?

    gruß
     
  3. Fabexxx

    Fabexxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.12
    Zuletzt hier:
    13.01.13
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.12   #3
    Die Saite ist c.a. 1 Monat lang drauf.
    Habe die Federn trotz allem einfach mal neu angeordnet, so dass jetzt alle gerade sind und die Mitte frei ist, und die Locking Nuts abgeschraubt und die Gitarre penibel durchgestimmt und jetzt bleibt die D-Saite tatsächlich wesentlich stimmstabieler. Vlt. lags ja doch an der Anordnung der Federn, oder das ist jetzt einfach nur Zufall.

    Wie ist denn die Kraft, die die Saiten auf die Federn des Floyd Rose ausüben, auf die einzelnen Saiten aufgeteilt? Ich denke mir da die tiefen Saiten am dicksten sind üben sie einen stärkeren Zug aus als die hohen Saiten. Liege ich da falsch?
     
  4. MOB

    MOB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.09
    Zuletzt hier:
    13.01.17
    Beiträge:
    2.961
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    719
    Kekse:
    18.966
    Erstellt: 02.04.12   #4
    wie sich die kraft auf die einzelnen saiten veteilt ist mir nicht bekannt. in der summe sind es, je nach saitenstärke, stimmung und mensur ca. 40-60 Kg. das mit tief=dick=weniger zug stimmt nur bedingt. die dicken werden z.b. ja in der regel auch nicht so hoch gestimmt, wie die dünnen. auch ist die dicke e eigentlich nicht die dickste eines satzes. die dicken sind "nur" umwickelt. die umwickelung trägt nichts zum zug bei. der kern bei einer dicken e ist aber dünner als der einer "nackten" g.

    wie schon beschrieben: es kommt auf das gleichgewicht an. die anordnug der federn ist dafür egal. auch daß eine seite mehr zieht als die andere ist egal, da es auf die summe ankommt.

    ich vermute nach wie vor, daß die saite nicht ordentlich aufgezogen, oder irgendeine schraube locker war. passiert in der schnelle schon mal und fällt nicht unbedingt sofort auf... :)

    gruß
     
  5. JMan88

    JMan88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.11
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Ennepetal
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    46
    Erstellt: 16.02.14   #5
    Hey Leute,

    ich wusste jetzt nicht ob ich einen neuen Thread anfangen sollte oder hier rein schreiben sollte. Hab mich jetzt so entschieden.

    Also ich spiele am liebsten Saitensätze wie 09-46 (auf E) und 10-52 (auf D). Jetzt habe ich aber eine Gitarre mit Floyd Rose und frag mich, ob man da die Federn umsetzen muss weil ja die tiefen Saiten etwas strammer sitzen als die hohen. Weiß da jemand Bescheid?
     
Die Seite wird geladen...

mapping