Trent Reznor: "Stehlt meine Musik" - Nine Inch Nails (NIN)

von topo, 19.09.07.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 19.09.07   #1
    Trent Reznor, Frontmann der Band Nine Inch Nails (NIN), hat im Rahmen eines Konzerts in Sydney seinem Ärger über sein Plattenlabel Universal Music Group Luft gemacht. Er forderte die Konzertbesucher dazu auf, seine Musik zu stehlen. "Stehlt meine Musik und verteilt sie weiter an eure Freunde", rief ihnen der Musiker zu. Ein Video auf der Plattform YouTube dokumentiert die Verbalattacken gegen seine Plattenfirma.


    Aus und mehr: http://www.computerwoche.de/nachrichten/538330/

    Interessant ist, dass die Band von den Mehreinahmen nichts erhält.

    Ist das ein Vorbild für andere Künstler?


    Topo :cool:
     
  2. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 19.09.07   #2
    Das hat imho schon einmal ein Künstler gemacht.. ich glaube Robbie Williams???

    Ich finde es nicht ganz schlecht, das ist immerhin ein guter weg dem Wahnsinn ein Ende zu setzten. Wenn ich eine Cd kaufe, möchte ich den Künstler und nicht die Plattenfirma unterstützen.

    lg
     
  3. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 19.09.07   #3
    Das ist hoffentlich das Modell der Zukunft. Musik direkt beim Künstler kaufen, dann weiß man dass es ankommt und bezahlt niemanden dazwischen. Mir würde nur die CD fehlen, die man sich ins Regal stellen kann und das Booklet zum anfassen, aber man gewöhnt sich an alles.
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 19.09.07   #4
    Soweit ich weiss war die Vorgeschichte folgendermaßen:

    Trent Reznor wunderte sich über die exorbitant hohen Preise seiner Platten, im Gegensatz zu anderen CDs. Die Antwort des Labels war in etwa: Die Britney Spears und sonstige Pop-Hörer sind wankelmütig und kaufen eher spontan, da muss der Preis stimmen. NIN Fans sind absolut treue Fans, die zahlen jeden Preis.
    Darüber hat sich Reznor schon öfter ausgelassen, und ich gebe dem Mann recht.
     
  5. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 19.09.07   #5
    The Business hatten auf ihrer letzten CD den Song "Steal this record" (mit Sticker auf der Hülle -feat. the famous "STEAL THIS RECORD"

    was auch fleißig getan wurde.

    Vorbild oder verwerflich?

    Meinen Segen hat Trent auf jeden Fall.
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 19.09.07   #6
    hm, find ich auch gut... ob man sich vor Gericht darauf berufen könnte? ;)
     
  7. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 19.09.07   #7
    Glaub kaum. Aber moralisch wäre man fein raus, und das ist imo die einzige Komponente die zählt, denn die Strafverfolgung bei Musikpiraterie ist doch eher weniger vorhanden.

    Ich hab die die meisten NIN Sachen aber sowieso schon orginal und bin da auch nicht traurig drüber.
     
  8. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 21.09.07   #8
    Den Mist würde ich mir nichtmal für umsonst anhören.
     
  9. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 21.09.07   #9
    Na wenn das mal kein hochqualifizierter und kompetenter Post ist:screwy:
    Mal im Ernst jetzt: Wenn du dir "dem Mist" nicht anhören würdest, kannst du deine Kommentare hier auch unterlassen.
     
  10. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 21.09.07   #10
    Es geht ja nicht um die Musik, sondern um die Aktion der Musiker.
     
  11. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 21.09.07   #11
    Hm, mir dünkt, als ob NIN sich einfach auch mal wieder ins Gespräch bringen müssen. Bin mit der Band, deren Karriereverlauf und Trent jetzt nicht so vertraut, aber in letzter Zeit hab ich von denen auch nix mehr groß gehört.

    Grundsätzlich ist Musik Kunst und sollte, wenn es der Künstler wünscht, auch allen frei zugänglich sein. Wie er dann sein Geld verdient, ist dann sein ureigenes Problem. Ich finde es nur komisch, das Musiker ihre Ä****e an Big Labels verkaufen, sich groß machen (lassen) und dann nachher rummosern, das Band und Fans ausgenommen werden. Manchmal paßt das nicht zusammen.
     
  12. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 21.09.07   #12
    der Vorteil an großen Labels ist wohl für den Künstler auch in erster Linie, mit seiner Musik mehr Leute zu erreichen
     
  13. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 21.09.07   #13
    Das war zumindest bis jetzt so.
    Houellebecq lächerlicher!
     
  14. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 21.09.07   #14
    Mag sein, aber die Risiken & Nebenwirkungen des Big Business sollten einer Band bekannt sein. Das ein Label in erster Linie Geld verdienen will und nicht aus Liebe zur Kunst und den Hörern eine Band unter Vertrag nimmt, sollte doch bekannt sein. Da ist nachher rummeckern unangebracht.
     
  15. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 21.09.07   #15
    er hat sich ja auch nicht über die mittlerweile normalen CD-Preise geärgert - wo deine Argumentation gut passen würde - sondern darüber, dass seine CDs scheinbar grundlos nochmal teurer sind als manch andere von auch relativ großen Acts
     
  16. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 22.09.07   #16
    Das passt schon darein, denn ich denke, das ist ein typisches Phänomen einer sogenannten "Kultband". Sowas wird von Labels gerne hochstilisiert, auch über die Preise. Wurde ja auch im Thread schon ansatzweise erwähnt, das Liebhaber von alternativer Musik durchaus bereit sind, tiefer in die Taschen zu greifen, wenn es um ihre Lieblinge geht. Die Labels wären ja saudumm, wenn sie da nicht ein paar Euros draufhauen würden.
     
  17. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 22.09.07   #17
    klar, aus Sicht der Plattenfirmen versteh ich das auch, aber dass es den Künstler ärgert, wenn er von dem Mehrpreis nichts abbekommt, kann wohl auch jeder nachvollziehen ;)
     
  18. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 23.09.07   #18
    Dem werten Herr Reznor nehme ich es grundsätzlich schon ab, dass er den ganzen Zirkus hauptsächlich für die Musik macht und nicht für das Geld. Er hat sich selber einfach zu sehr zerstört für die Sache als dass man das nur mit dem schnöden Mammon begründen könnte.

    Und ich denke, dass er das selber auch gesehen haben will, und dazu passt es halt überhaupt nicht, dass eine CDs deutlich teurer sind, weil seine Fans es zahlen würden. Und davon will er sich distanzieren.
    Denn gerade in seiner Position kann der Ruf der Fanverarsche sehr verheerend sein. Und das sollte eigentlich auch eine Plattenfirma wissen, wenn sie vorrausschauend planen sollte.
    Aber wenn es wirklich so ist, dass Trent ihr noch ein Album schuldet und dann weg ist, ist es logisch, dass sie erstmal möglichst viel Geld rausschlagen will.