Triolen, Aufschlag, Trillern

von darccord, 22.11.07.

  1. darccord

    darccord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    571
    Erstellt: 22.11.07   #1
    :o ich bin mal mutig :p

    Ich war schon lange ned mehr hier. Schön, daß es Euch noch gibt.

    Klar, spiele ich noch Quetschkommode :D

    Wißt Ihr, wobei ich mehr oder minder Schwierigkeiten habe?

    Also, Triolen zu spielen geht ja...

    Aber wenn ein Trillern erforderlich ist :eek::kotz:

    ...also ich wollte sagen, dat hört sich echt cool bei mir an :rock::D

    oder anders ausgedrückt....

    :) habt ihr irgendwelche Übungen, die auch bei mir erfolgreich anschlagen? :ugly::bang:

    Äh, danke für Eure Antworten...ich geh dann mal eben schnell :cool:

    darccord
     
  2. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 23.11.07   #2
    sag doch am besten mal, was genau das problem ist an den trillern?:) willst du nen längeren triller oder nur nen kurzen pralltriller spielen?
     
  3. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 23.11.07   #3
    Hi daccord,
    Triller müssen sehr locker und schnell gespielt sein. Da hilft einfach nur spezielles Üben und zwar immer wieder, also am besten 2-3x täglich, mit allen Fingern, die dafür in Frage kommen.
    Und dran bleiben, dann wirst du ein wahrer Triller-König ;) (...oder Zaunkönig - ach nee das ist ja der Vogel...)!

    Grüße,
    think
     
  4. horschd

    horschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.07
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Ortenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.07   #4
    Hallo think,

    sehr gute Idee mit dem mehrmaligen Üben.
    Es gibt aber immer noch Leute die in der Woche min. 5 Tage a. 8-9 Std. arbeiten.
    Ich kann mir nicht vorstellen zwei bis dreimal am Tag die Arbeit zu unterbrechen und Triller üben. Es mag ja Berufszweige geben wo es möglich ist.
    Ergo- nutz dieser Tipp der arbeitenden Bevölkerung wenig :-)
     
  5. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 24.11.07   #5
    Hi Horschd,
    vorausgesetzt, man übt nach dem Frühstück ein klein Wenig, in der Frühstückspause auf dem Schreibtisch, beim Mittagessen auf dem Kantinentisch und abends auf der Quetsche.
    Es gibt Leute die nach ihrem Instrument und Musik verrückt sind, die lernen das auch mit Job ;)
    Es reicht in manchen Fällen sogar die geistige Auseinandersetzung als Übeeinheit, was jetzt den Triller nicht betrifft. Sänger oder Bläser üben während der Autofahrt. Ich persönlich saß mit Gitarre im Auto, wenn ich irgendwo Wartezeiten hatte...

    :)
    think
     
  6. Ydufree

    Ydufree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Solothurn - Schweiz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    97
    Erstellt: 24.11.07   #6
    Hi horschd,
    ich singe in der Garderobe, wenn ich mich für's Aikido-Training umziehe. Nach dem Training unter der Dusche. Oder manchmal im Büro. Auch beim Spazieren mit unserem Hund trällere ich ab und zu ein Lied. Fingerübungen kann man auch auf dem Büro- oder Kantinentisch machen. Lass Dich von den Blicken der Mitmenschen nicht irritieren. Musik ist zu schön!
    Ydufree
     
  7. darccord

    darccord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    571
    Erstellt: 03.12.07   #7
    Vielen lieben Dank für Eure Antworten!

    Das Problem ist, daß es sich nicht nach Triller anhört. Es ist so langsam und ich weiß ned wie ich das hinkriegen soll bzw. üben soll. Kann jmd. von Euch mir spezielle Übungen aufschreiben? Gibt es Tricks? Eselsbrücken? Irgendetwas, das mir das Lernen erleichtert?

    Ich will - je nach Lied - entweder Pralltriller oder einen längeren Triller spielen.

    Wäre happy über konkrete Anleitungen bzw. Übungserklärungen. Ich meine, irgendwie habt ihr Euch das ja beigebracht oder bin ich irgendwie "lernbehindert"

    darccord
     
  8. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 03.12.07   #8
    @ darccord, ich würde dir folgendes empfehlen. du sagtest, du kannst triolen spielen? in welcher geschwindigkeit bekommst du die maximal noch sauber hin?
    übe den pralltriller wie 3 schnelle triolen. zum beispiel mit den tönen: e, f, e.
    wenn du den übst, dann kombiniere den schlag aus dem handgelenk und den fingerschlag. der schwung aus dem handgelenk dient quasi als anlauf für den triller, der dann mit den fingern ausgeführt wird.

    wenn der pralltriller dann mal klappt, kannst du ja noch mehrere wiederholungen hinzufügen.
    z.b. e, f, e, f, e
    und immer wieder steigern, sobald du das drauf hast. aber zu lange an einer sache üben bringt auch nicht viel. lieber kurz und dafür öfters am tag:)

    gruß whitephoenix
     
  9. darccord

    darccord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    571
    Erstellt: 03.12.07   #9
    mit allen fingern? 2+3 3+4 4+5? oder werden Pralltriller und das Trillern bevorzugt mit best. Finger gespielt. Sorry, wenn doof klingt die Frage...also mit 1+2 habe ich noch nie gemacht...kommt mir jetzt komisch vor....

    ich werde dann mal mit dem Üben beginnen...e f e oder so ne Oktave hoch und runter - mein arme Nachbarn

    Winke
    Darccord
     
  10. Ydufree

    Ydufree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Solothurn - Schweiz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    97
    Erstellt: 03.12.07   #10
    darccord, kannst ja den Balg zu lassen oder nur ganz wenig bewegen.
    Dann sind die Triller-Übungen so leise, dass die Nachbarn nicht
    gestört werden.... ;)
    Ydufree
     
  11. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 04.12.07   #11
    die finger, die du verwendest sind davon abhängi wie schwer die stücke später mal werden, die du spielen möchstest:)am sinnvollsten isses immer mit dem 2+3 zu trillern. gehtauch am besten. aber mit den anderen finger das zu üben kann nie schaden:) bsp nur rechte hand:
    triller mit 1+2 und melodie mit 4. und 5. finger;)
     
  12. darccord

    darccord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    571
    Erstellt: 04.12.07   #12
    Ja, danke white phönix...habe ich gestern auch mit allen Fingern geübt.

    Sagt mal, ich überlege, als Wiedereinsteigerin noch mals Unterricht zu nehmen. Was haltet Ihr davon? Danke für Eure Anregungen...

    Darccord
     
  13. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 05.12.07   #13
    unterricht kann nie schaden. gewisse technicken lassen sich mit lehrer immer besser erklären und vorführen:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping