Trompetenschule für Kinder gesucht

von dirk, 03.02.06.

  1. dirk

    dirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 03.02.06   #1
    Wer kann mir einen Tipp geben?
    Ich suche für Anfängerunterricht eine Trp.schule. Sie soll aber nicht so elend langweilig sein, wie die Yamaha-Hefte, die heutzutage in Schulen benutzt werden.
    Wichtig ist meiner Meinung nach:
    - soll nicht zu langsam vorangehen
    - Technikübungen und Spielstücke sollen drin sein
    Leider kenne ich kein Notengeschäft, in dem ich in einer Auswahl verschiedene Schulen vergleichen kann...
    Ich selbst habe mit Arban und Stegmann gelernt, aber die sind vielleicht ein bißchen altbacken.
     
  2. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 03.02.06   #2
    naja, arban muss man hat aus "motivation" raus üben, da is ix mit spaß oder gute klang:rolleyes:
    Ich find "Fitness for Brass" von Fritz Damrow nicht schlecht, ausserdem spielt er net schlecht. Ich schreib allerdings meine Übungen größtenteils selber...
    Vielleicht mal noch von Clark etc inspirieren lassen:great:
     
  3. apple

    apple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.06   #3
    Ich hab mit der von Robrt schweizer angefangen, ist auch schon ein bischen älter, kann man aber trotzdem gut spielen. Und wie schon gesagt arban is ja nich so "spassig"
     
  4. dirk

    dirk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 04.02.06   #4
    Von der Schweizer - Schule habe ich etliche Seiten als Vorschau auf seiner Webseite gesehen. Die fand ich SEHR langsam. Auf Seite 49 noch im 5 Ton - Raum, oder so ähnlich. Außerdem sind keine Spielstücke dazwischen.
    Vielleicht kann man irgendwo ein Dutzend Hefte zur Ansicht bestellen und dann zurückschicken, was einem nicht gefällt...
     
  5. apple

    apple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.06   #5
    Jo, langsam ist die schweizer schule schon, aber führ sehr junge schüler durchaus zu empfehlen
     
  6. Music

    Music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    18.10.07
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Hoerstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.06   #6
    Ich bin für den Klassiker H.L. Clark. Die Second Study ist wunderbar um sämtliche Techniken zu lernen.
     
  7. Kn?ller

    Kn?ller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    10.03.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #7
    Ich empfehle "Üben Lernen Spielen". Ist didaktisch brilliant aufgebaut, mit Theorie, Tonleitern, Spielstücken, usw....#
    Hab damit selbst mal unterrichtet. Dabei ist eine Play-ALong CD, damit man zu Hause ein bisschen Begleitung hat. Und es gibt 3 Bände, zum Aufbauen.
    Allerdngs würde ich auf jeden Fall zur Ergänzung die Arban doer Stegmannschule heranziehen, weil die dortsehr guten Technikübungen in der anderen ziemlich ausgespart werden.
     
  8. St.Johannes

    St.Johannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 02.03.06   #8
    Hallo,

    wenn es um Spaß geht und auch in Gruppen gespielt werden soll, dann empfehle ich diverse Veröffentlichungen von Michael Koch, erschienen u.a. bei Spaeth/Schmid, dem Blechbläsernotenspezialisten. www.spaeth-schmid.de "Fit for Brass" ist genial, aber nix für den reinen Anfänger, bis auf ein paar generelle Einblasübungen, die sind aber spitze, erschienen bei de Haske Verlag, da gibt es auch noch tolle Trompetenhefte, u.a. auch viel mit CD Play-Alongs.
    Gruß St.Johannes
     
Die Seite wird geladen...

mapping