Tsl 100 - 6100

von niethitwo, 13.08.05.

  1. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.08.05   #1
    Tja, ich brauch n 3-kanaler. vollröjhre. marshall.

    tsl hab ich schon oft genug gespielt. passt mir genau rein, gefällt mir echt super :)

    nur mit der platinen-qualität sols ja nciht so zum besten stehen und die probleme mit dem fussschalter sind ja auch hinreichend bekannt (sind die jetzt beseitigt??)


    allerdings hab ich jetzt schon öfters gehört, dass der 6100 qualitativ dem TSL überlegen sein soll, auch 3kanal ist und nicht so mit potis überladen (obwohl ich viele potis liebe :D) ist.

    aber: wie stehts klanglich? kontne hier noch nirgens einen zum anspielen finden :(

    was ich so gehört hab soll er ne kräftigere zerre haben, dafür aber auch keinen so sauberen clean kanal (wenn man bei marshall überhaupt von sauber sprechen kann :rolleyes: )...

    hat jemqnd evtl. soundfiles, oder weiß wo's im raum stuttgart einen zum anspielen gibt??

    vll. wär der ja noch die letzte alternative, auch wenn mich beim tsl nur die angeblichen modernen qualitätsmängel stören :o
     
  2. ButT3rs

    ButT3rs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 13.08.05   #2
    Wenn du dieses 6100 Jubiläums Top von Marshall meinst dann kann ich dir helfen ! Ich vor etwas längerer zeit ein Top dieser Serie ausgiebig getestet und irgendwie fand ich das die Zerre dieses Tops sehr, sehr hart ist , also auch gut für metal und numetal zu gebrauchen ! Das ist ja schonmal was aber der nachteil ist das man im Crunch sowie auch im Leadkanal keinen richtigen Marshallsound herausbekommt so wie ich es von JCM 800 ,900 sowie 2000 gewohnt bin ! Es ist zwar ein gutes Top mit viel ,viel Einstellmöglichkeiten aber irgendwie fehlt mir der knackige rauhe kratzige Marshallsound,den ich so liebe ! Du solltest ihn ausgibieg antesten vielleicht bekommst du ja einen "richtigen" Marshallsound heraus ! :o Also imho finde ich den Tsl besser als den 6100 , weil er eben das bringt was ein Waschechter Marshall auch bringen muss nämlich den Marshall sound pur!

    jetzt hab ich aber viel "marshall sound" gesagt :D

    MFG
     
  3. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.08.05   #3
    ok, wenn die zerre wirklich so hart is, isser nix füür mich..ich spiel rock und pop, ich brauchs marshallig und flexibel :great:

    EDIT: ich werd natürlich aber nochmal versuchen ihn irgendwo anzuspielen...
     
  4. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 13.08.05   #4
    Blos wegen solchen Kleinigkeiten würde ich mich nicht vom Kauf abhalten lassen.

    Wenn das wirklich stimmt, mein Gott, dann passte halt ein bisschen besser auf das Ding auf. das tust du bei einem 1300 € Top sowieso. :D

    Und das mit dem Fußschalter is keine große Sache, der is sehr stabil (eisen) nur der Anschluss ist halt nicht garade der beste. wenn du da aber nicht drann rumreisst passiert dir da auch nix. :great:

    @ B....

    Das wundert mich aber jetz.
    Jeder den ich bis jetz gehört hab sagte immer der 6100 is viel besser als der TSL.
    Das beruhigt micht jetz :D
     
  5. ButT3rs

    ButT3rs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 13.08.05   #5
    schön das es dich berühigt :rolleyes: :D .. Aber vllt bin ich auch nur ein TSL freak wie du :p ..nur das das Geld beim Letzten ampkauf nich für einen Tsl gereicht hat .. Aber der DSL tuts auch .. und der nächste ist garnatiert ein TSL :D

    MFG
     
  6. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 13.08.05   #6
    Naja, ich Dödel hab ja nichtmal wirklich viele Amps getestet.
    Framus und Peavey gefiel mir nicht, Engl schonmal aus Prinzip nicht.
    DSL flog auch raus weil ich die 3 Kanäle will/brauche (Coverrock und eigenes Zeuch)


    TSL getestet - :eek: - $

    :D
     
  7. lasmuchtos

    lasmuchtos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.08.05   #7
    ich kann dazu nix sagen, nur dass der 6100 wesentlich günstiger ist als ein tsl 100.
    wenn du keine anspielmöglichkeit hast, kannst du ihn dir ja kaufen(ich meine gbraucht - wird der überhaupt noch produziert? glaub nicht...), und bei nichtgefallen einfach weiterverkaufen. dass sollte dich dann maximal 50,- kosten, aber eigentlich kommt das bei null raus. dann hättest du genug zeit ihn wirklich ausgiebig zu testen.
     
  8. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 13.08.05   #8
    Hi

    Ich hatte mal nen TSL und jetzt denn 6100er

    Kurzum klingt der 6100er vielseitiger , der cleansound gefällt mir um weites besser und kommt so in etwa an die alten bluesbreaker combos ran abhängig von der box versteht sich ;)

    Die benutzerfreundlichkeit am 6100 gefält mir auch weitaus besser , das teil hat alles was der TSL auch hat nur noch ein paar feine sachen mehr , angefangen mit midi und preamp in out usw. , die einzelnen kanäle lassen sich im gainanteil super anpassen und wenn man denn marshall sound mag läst sich mit dem teil vom zarten cleansound über leichte zerren im zwoten kanal bis zum metalbrett alles machen .

    Ich spiel das teil im proberaum mit einer 1x12er eigenbaubox einfach pur mehr brauchts bei dem amp nicht :)
     
  9. hot_pant

    hot_pant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    1.10.05
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Austria, Carinthia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.08.05   #9
    mich würds jetzt interessieren wie der sound beim DSL 100 und TSL 100 anders is...?? weil der einzige unterschied der mir aufgefallen is war die leistungsreduzierung, der record ausgang, und die 3 kanäle und ein paar in/-outputs an der schalttafel hinten...

    das würd mich jetz wirklich interessieren
     
  10. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 17.08.05   #10
    Der Sound is dann anders wenn du hörst das er anders ist.


    Der größte unterschied zwischen DSL/TSL ist das der DSL ein 2 Kanaler is und der TSL ein 3 Kanaler.
     
  11. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 17.08.05   #11
    Hab den Anniversary mal in Aachen angespielt, da gabs die Combo mal in nem Laden.
    Also ich fand das Ding nicht so übermässig toll... da gefällt mir der Studio Reverb schon um einiges besser ^^
    ... nun gut kann aber auch an der 120 Euro Gitarre liegen die mir der Verkäufer zum Anspielen in die Hand gedrückt hatte ^^



    mfG
     
  12. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 17.08.05   #12
    Hallo,

    Ich glaub nicht, dass der TSL weniger aushält als andere Amps. Und Platinen sind heutzutage auch Standard. Das mit dem Fußschalter hab ich auch schon oft gehört, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass der nichts aushält; immerhin ist er aus Stahl und sieht eigentlich unverwüstlich aus.

    Das einzige was mich bei meinem TSL gestöhrt hat, ist, dass die Endstufenröhren erst zwei Monate nach dem Kauf durchgebrannt sind. Ich hab sie aber kostenlos ausgetauscht bekommen, was wiederum den guten Service von Marshall bestätigt, weil es auf Röhren (ähnlich wie auf Saiten) normalerweise keine Garantie gibt.
     
  13. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.08.05   #13
    der 6100 wird schon lange nicht mehr gebaut, ich denke so ca. 10 Jahre.

    Klanglich ist er etwas vielseitiger als der TSL weil man im Crunch-Kanal zwischen 3 verschiedenen Marshall Sounds wählen kann (Plexi, 800, 900)
    Leider kann man die nicht mit dem FS wählen
    Er hat auch noch Pentoden/Triodenwahlschalter und ein paar weiter Gimmicks z.B.
    einen Wahlschalter der Bass- und Höhenanteile an die verwendete Gitarre (Pickups) anpasst.

    Andererseits hat der 6100 keinen Hall dabei

    Also abwägen was einem wichtig ist.
     
  14. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 18.08.05   #14
    Der TSL ist überhauptnicht mit Potis überladen. ich finde dei Aufteilung sehr clever und schön übersichtlich.
    du hast einfach nur :

    Für jeden der 3 Kanäle einen 3 Band EQ, Gain, Volume

    Und eine Mastersektion mit Hall, Presence und FX einmal für Clean, und einmal für die beiden Zerrkanäle.


    Sehr gut gemachte Aufteilung, imho.
     
  15. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 18.08.05   #15
    das is mir schon klar, aber manchmal freut man sich schonw enn man nur eine reihe potis hat ;) naja, komm schon zurrecht. :)
     
  16. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 18.08.05   #16
    Ja, das wäre aber bei der Anzahl der Potis die der TSL besitzt nicht möglich
     
  17. Oberjens

    Oberjens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    16.05.08
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.05   #17
    Also:

    Wie Du in meiner Sig sehen kannst spiel ich selbst den 6100 mit 5881-Röhren. Habe meinen TSL für dieses Schätzchen verkauft. Weswegen?
    - VIEL besserer Cleansound
    - vielseitiger
    - günstiger (der 6100 wurde nur 92-93 gebaut, gibts für ca. 800 EUR, vllt. weniger)
    - MIDI
    - Leistungsreduzierung, Speaker-Damping, Low Volume Compensate... geht ewig weiter, das Teil ist ein Raumschiff:)

    Eigentlich hat der Amp ja 7 Sounds, und zwar: Clean, Clean + Bright, Plexi, JCM800, JCM900, Lead, Lead + Gain-Boost, unterteilt in drei Kanäle (1=1,2, 2=3,4,5, 3=6,7). Leider kann man nur die 3 Kanäle per MIDI oder Fusschalter wählen und die Modes per Druckschalter am Amp.
    ABER: Ich hab ihn mir umbauen lassen und kann jetzt mit einem normalen zustätzlichen 2-fach-Schalter mit LED vom DSL die 3 Crunch-Modes schalten. Damit habe ich jetzt 5 fantastische Marshall-Sounds auf meinem Stressbrett.
    Umbau hat Frank Finkhäuser gemacht (www.amptechnik.de) genauso wie die ClassA-Umschaltung und einen kleinen Mod im Lead-Bereich. Jetzt ist er für mich der beste Amp wo am geben tut, vielseitig bis zum abwinken, denn jetzt habe ich nen aufgerissenen AC30, die beiden besten Marshalls überhaupt (den JCM900 nutze ich nur sehr selten!) und ne ordentlichen Lead-Sound der klingt wie ein aufgerissener Rectifier mit offenem Sound ohne Komprimierung als ClassA-Combo :D

    Würde jederzeit wieder tauschen, vor allem nach diesen kleinen Modifikationen. Der 6100 schlägt den TSL JEDERZEIT (natürlich nur meiner bescheidenen Meinung nach).

    Hoffe ich konnte Dir helfen.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping