Tutorial: Ein Musikvideo mit Soundbild erstellen

von Armin_wf, 22.02.10.

Sponsored by
QSC
  1. Armin_wf

    Armin_wf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.10
    Zuletzt hier:
    29.04.18
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.10   #1
    [​IMG]

    In diesem Tutorial erkläre ich euch Schritt für Schritt, wie ihr auf die Schnelle ein kleines Musikvideo in HD-Auflösung am Windows-PC erstellt, um eure Musik zum Beispiel bei YouTube zu präsentieren. Grundkenntnisse im Umgang mit Wave-Dateien, Audio/Video Codecs und dem PC setze ich voraus.

    Hinweis zur Vorgehensweise:
    Die von mir erstellte Musik-Visualisierungssoftware 'Soundbild', erzeugt lediglich Einzelbilder. Diese werden mit Hilfe von VirtualDub in eine Videodatei konvertiert.
    Das fertige Video könnte im Erfolgsfall so aussehen: Stacking the cups.
    Das Umschalten zwischen den Darstellungsarten ist derzeit nicht möglich, da in der aktuellen Version das störende Menü während der Videoaufnahme ausgeblendet wird.

    Benötigte Hardware:
    • Windows PC mit 2,0 GHz und 1 GB RAM
    • Bildschirm ab 1280 x 720
    • OpenGL fähige 3D Grafikkarte mit Shader-Unterstützung (seit einigen Jahren Standard)
    • 2 GB freien Speicherplatz je 30 Sekunden (!)

    Benötigte Software:

    Installationen:
    Um Soundbild verwenden zu können, muss die in der zip Datei enthaltene Audiobibliothek OpenAL (Dateiname: oalinst.exe) installiert werden.


    1. Vorbereitung:
    Lege das Projektverzeichnis "C:\RecordTest" an, falls du ein anderes Projektverzeichnis wählst, musst du dies in der settings.txt (diese liegt im Soundbild-Verzeichnis) eintragen:
    Code:
    [Record]
    WaveFile = C:\RecordTest\mySong.wav
    SaveVideoFramesTo = C:\RecordTest\
    In das Projektverzeichnis speichert ihr mit Hilfe des Wave-Editors eine Kopie eures Songs im Format: Wave, 8 Bit, Mono, 22050 Hz. Der Dateiname muss dem oben angegebenen entsprechen, hier: "mySong.wav".

    Bei Audacity sind dafür leider einige Schritte notwendig:
    1. Song in Audacity öffnen
    2. Menü "Bearbeiten" -> "Einstellungen" -> Kategorie "Dateiformate" -> "Unkomprimiertes Exportformat" auf "WAV (Microsoft 8 bit PCM)"
    3. "Projektrate" (ganz unten links im Hauptfenster) auf 22050 Hz
    4. Links neben der grafischen Anzeige eures Songs auf den Namen klicken und "Stereotonspur aufteilen" wählen
    5. die beiden neuen Spuren im gleichen Menü auf "Mono" stellen.
    6. mit Strg+A alles auswählen und im Menü "Projekt" -> "Quick Mix" auswählen.
    7. Mono Mix normalisieren (Strg+A, "Effekte" -> "Normalisieren")
    8. Jetzt mit "Datei" -> "exportieren als WAV..." speichern.
    Mit z.B. WaveLab (Light) sind all diese Schritte direkt unter "Datei" -> "Speichern spezial" -> "Kopie speichern..." möglich.

    2. Video aufzeichnen:
    Jetzt können wir endlich Soundbild starten und die gewünschten Visualisierungen auswählen (das Menü erscheint automatisch, wenn sich der Mauszeiger am linken Rand befindet). Da die Visualisierung nur mit Musik funktioniert, währenddessen das Lied einfach im Waveeditor oder MP3 Player anhören.
    Im Anschluss daran sollte die Wiedergabe gestoppt werden, da Soundbild für die Aufnahme der Videobilder die zuvor erstellte Wave-Datei verwendet. Im Menü mit "Record" die Aufnahme starten. Sie wird automatisch wieder beendet und läuft je nach Rechner in halber Echtzeit.

    Stellt unbedingt vor der Aufnahme sicher, dass die Festplatte des Projektverzeichnisses über genügend freien Speicherplatz verfügt. Die Einzelbilder werden unkomprimiert gespeichert:
    2,7 Megabyte pro Bild mal 25 Bilder pro Sekunde macht je 30 Sekunden zwei Gigabyte.
    Ihr könnt im Notfall die Aufnahme jederzeit unterbrechen, in dem ihr einfach das Fenster schließt.

    3. Videodatei erstellen:
    Nach der erfolgreichen Aufnahme erzeugen wir die Videodatei mit VirtualDub:
    1. Menü "File" -> "Open video file" das erste Einzelbild (10000.bmp) auswählen
    2. Menü "Video" -> "Frame Rate": "Change frame rate to (fps)" auswählen und im Textfeld 25 eingeben
    3. Menü "Video" -> "Compression...": den Xvid MPEG-4 Codec auswählen und...
    4. ...bei "Configure" das "Profile @ Level" auf "Highdef" und "Encoding type:" auf "Single pass" setzen.
    5. Menü "Audio" -> "Audio from other file..." die original Wave-Datei auswählen (8 Bit, Mono hört sich wirklich nicht gut an)
    6. Menü "Audio" -> "Full processing mode" auswählen
    7. Menü "Audio" -> "Compression": den "Lame MP3" Codec auswählen und je nach Format der Wave-Datei die passende Kompression wählen (oft "44100 Hz, 128 kbps CBR, Stereo")
    8. Das Video im Menü "File" -> "Save as AVI..." speichern

    Das war es schon. :rolleyes:

    Optional könnt ihr auch ein Hintergrundbild mit dem Logo eurer Band und/oder einem Schriftzug des Songnamens für das Video erstellen. Die Bildgröße sollte mindestens der Videoauflösung entsprechen (1280 x 720), je dunkler die Hintergrundfarbe des Bildes ist, desto besser sind die Visualisierungen erkennbar.
    Das fertige Bild kopiert ihr in das Verzeichnis "daten\bilder" des Soundbild-Ordners und kann danach (Soundbild muss neu gestartet werden) im Menü bei "Background" mit Hilfe der kleinen Pfeile vor Beginn der Aufnahme ausgewählt werden.


    Ich hoffe euch hat das Tutorial gefallen. Über Feedback und Verbesserungsvorschläge zum Tutorial und auch zum Soundbild Programm würde ich mich sehr freuen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping