typischer country sound

von sponk, 21.02.07.

  1. sponk

    sponk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.06
    Zuletzt hier:
    4.05.10
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Breitscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 21.02.07   #1
    Hallo,

    ein freund von mir spielt in einer Country Band und plant, sich ein neues Top + Box /Combo, je nachdem, zu kaufen. er is noch nich so lange im "country" geschehen und moechte aber natuerlich mit dem neuen top/combo nen typischen country sound hinkriegen.

    Kann mir/ihm da jemand weiterhelfen? ich hab leider keine ahnung, was ich ihm da empfehlen koennte.


    Mit freundlichen Grüßen

    Chris
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.02.07   #2
    irgendwie muss ich jetzt an jbo denken ... :screwy::D

    quatsch - ernsthaft: was wird beschallt und was darf es kosten? bass-country-sound? irgendwas fenderiges instrumentalseitig ohne firlefanz in einen röhrenamp wäre meine erste idee (gut - platt, aber du schreibst ja sicher noch mehr).
     
  3. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.02.07   #3
    Tut mir leid wenn ich jetzt so unwissend daher komm...
    aber hat einer mal nen link zu nem typischen countrylied MIT bass?
    Irgendwie kann ich mich da nicht an nen speziellen sound erinnern (geschweige denn überhaupt e-bass)
    Aber ich bin da, wie gesagt auch nicht grad bewandert....
    Interessiert mich jetzt einfach mal :great:
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 22.02.07   #4
    Kennst du Kantri Rood von Jo Denfer :)
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.717
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 22.02.07   #5
    ich denke da eher so ans optische - und da fällt mir spontan Fender Jazz ein (Sunburst?)
    Die Box auch eher konventionell - ohne Hochtöner. Der Sound eher mittig - Ampeg? (konventionell eben).
    Nix agressives, nix was knallt.
     
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 22.02.07   #6
    Ich denke da eher an Fender Bassman (in der Bucht schwimmt derzeit eine Röhrencombo) und wenn wir hier schon ins Detail gehen : Flatwounds :)

    Und jetzt mal ohne Quatsch : Countrysongs covern sieht bei mir immer so aus - Der Bassist nimmt die 12-saitige und der Bass kommt vom Keyboard. Da gibt es so Tastenartisten, die haben so "Fußpedale". :cool:
     
  7. jonesy-TA

    jonesy-TA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 22.02.07   #7
    Andere Frage: hat jemand mal ein Typisches Country-Lied OHNE Bass?
    Gut, viele spielen mit Kontrabass, aber der E-Bass ist nichts fremdes...siehe z.B. TruckStop
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.717
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 22.02.07   #8
    gibts überhaupt Lieder ohne Bass ???

    ja - danke :) , der ist mir nicht eingefallen aber passt perfekt :great:
     
  9. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.02.07   #9
    :p

    Wenn ich an country denke, hab ich immer diesen klischeehaften Gitarristen der auch singt...
    Also ohne andere Musiker. Aber das scheint ja nicht die Regel zu sein. :o
    Kenn halt nichts aus der musikrichtung (obwohl ich nicht sagen könnte, das ichs nicht leiden kann. ab mich halt nie damit befasst).
    Country Roads kenn ich aber (wow)

    Hat jemand noch n paar liedvorschläge damit ich den ccharakter der musik mal besser kennen lern' ? :)
     
  10. TheA

    TheA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.01.08
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Der wilde Süden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 22.02.07   #10
    In einer der letzten Ausgaben der Gitarre und Bass war ein Artikel über den TruckStop Basser, da wurde auch sein Equipment vorgestellt.
    Soweit ich mich erinnern kann hatte er nen Ampeg
     
  11. sponk

    sponk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.06
    Zuletzt hier:
    4.05.10
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Breitscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 22.02.07   #11
    also sind wir hier einstimmig bei fender gelandet?^^ soll ca. 300-500 kosten, für kleinere gigs in hallen, also kleinen hallen, gaststättten, clubs, sowas eben ^^

    auf country faellt mir nur johnny cash ein^^ ka was mein kumpel da genau nachspielt, sorry!
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.02.07   #12
    siehste, chris, da fabulieren wir alle wie die blinden über die farbe lila ;). das einzige, was ich z.b. wirklich über country weiss, bezieht sich (als zuhörer) bei 2 live-gigs inner "cowboy-kneipe" und aktiv auf eine gestorbene überlegung mit einem kumpel. letzterer ist leiter einer square-dance-truppe. da hätte ich dann als basser wahrscheinlich bis ans ende aller tage da-dumm-da-dumm-da-daddeldadumm o.ä. machen müssen (nicht abwertend - das ganze drumherum ist ganz lustig - aber kern sind da eben der tanz - und der "shouter ;)".
    naja, so´n bischen mehr weiss ich doch noch. traditionell ist m.e. die fiedel und das banjo das hauptinstrument, der rhythmische aspekt wird vorwiegend durch das stampfen der tänzer erzeugt, truckstop ist für traditionalististen ähnlich wie maria hellwig für freunde der echten volksmusik (im gegensatz zu volkstümlich) ... und shania twain mag ich selbst, wenn´s in richtung pop gehen soll.
    mann, was schwafel ich alles ... :screwy: ... das ganze spektrum ist so bunt. ggn: was relativ warmes, "fett-bassiges". siehe bullschmitts liegen wir preislich darüber. oder im lande bleiben: Hughes & Kettner BassKick 200. bei "kleineren hallen" dürfte es ggf. trotz country-lautstärke über pa laufen?
     
  13. de long

    de long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 22.02.07   #13
    ich hab den artikel über truck stop in der G&B auch gelesen und falls mich nicht alles täuscht, spielt der gute herr nen SVT über die 8*10er box.......sein bass ist ein Sandberg California PM.
    grüße, de long

    p.s.: mir fällt grad auf, dass das den preislichen rahmen doch erheblich sprengt, sorry!
     
  14. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.02.07   #14
    deshalb steht in meinem vorigen post ja die deutsche variante für arme :p ;)
     
  15. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 23.02.07   #15
    und genau das ist der grund wieso ich nach nem typischen country song frage, um mal den sound zu hören :rolleyes:
     
  16. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 23.02.07   #16
    Hallöli,

    ist der Jazz Bass nicht viel zu vielseitig für Country? ;)
    Ich stelle mir da eher den Precision Bass oder - noch besser - den Precision 51 (Tele Bass) vor.

    Als Verstärker sollte es irgendwie schon ein Ami sein.
    Käme bei diesem Budget also z.B. der Fender Rumble in Frage: Fender Rumble 100
    Oder der Bassman 115: Fender Bassman 150 Combo  @ Music Store

    Der Gallien Krueger ist zwar kein typischer Country Amp, aber sehr neutral. Den sollte man leicht zurecht regeln können. Er hat immerhin 175 Watt und mit Zusatzbox 300 Watt - das reicht auch für mittlere Säle. Und mit der Zusatzbox kann man bestimmen ob es "flach" oder eher in den Keller soll. https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_backline_bl210ii_basscombo.htm

    Gruß
    Andreas
     
  17. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 23.02.07   #17
    deswegen habe ich ja meine "beschränkte meinung" ;) mit erklärungsversuch nachgeschoben. für´n country-fan ist das feld genauso groß wie für vll. uns rockfans. deshalb gibt es m.e. auch keinen country-bass oder amp sondern höchstens equipment, was man -je nach geschmack- ausschließen bzw. bevorzugen würde. habe dir´mal ´ne interesante/populäre site ´rausgesucht: CMN - CountryMusicNews.de - Startseite.

    @cadfael: der jazzi passt schon vortrefflich, wenn man sich ein wenig zurücknimmt ;)
     
  18. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 23.02.07   #18
    Da musst du natürlich ein bisschen suchen.
    Es ist zum Beispiel völlig unsinnig CD's von Shania Twain anzuhören - wenn die CD's nicht DIREKT aus den USA kommen.
    Die gute Dame lebt am Genfer See und tuned ihre Musik für europäische Ohren mit ein wenig "Rock". Ganz wenig Fiddel und Banjo.
    Vieles was wir hier so zu hören kriegen ist etwas mehr "Country-Rock".

    Der Link von d'Averk ist klasse.
     
  19. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 23.02.07   #19
    danke bullschmitt :rolleyes: ;).
    der thread läd irgendwie zum ot ein. m.e. tut man dem country unrecht, wenn man´s z.b. platt mit jammern und kieks im herz ;) plus extensivem einsatz der steel-guitar gleichsetzt.
     
  20. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 23.02.07   #20
Die Seite wird geladen...

mapping