Tyros Styles auf PC bearbeiten

von r3per, 07.07.18.

Sponsored by
Casio
  1. r3per

    r3per Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.18
    Zuletzt hier:
    22.01.19
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.07.18   #1
    Moinsen! :)

    Ich muss jetzt auch mal hier das geballte Communitywissen in Anspruch nehmen, richtet sich aber möglicherweise auch eher an die erfahrenen Spieler :)

    Für das Tyros 4 muss ich selber einige Styles entwickeln. Und der Style Creator...nun ja, ist in Ordnung - aber für mich im Vergleich zu einem gescheiten Sequenzer (ich selber benutzt zZ Reaper) absolut uneffizient und wenig intuitiv.

    Gibt es eine Möglichkeit, möglicherweise direkt ein spezielles Programm, Styles direkt am PC zu bearbeiten?
    Oder hat jemand das schonmal mit einem Sequenzer, wie eben bspw. Reaper, gemacht?

    Ich bin ich mir da nämlich nicht ganz sicher, wie das gespeichert werden muss. Wenn ich die .STY-Datei mit Reaper öffne und dann sofort wieder als Single Track-Midi (= SMF 0) speichere, kommt auf dem Tyros nichts mehr raus - der Style wird allerdings normal geladen.

    Besten Dank für eure Hilfe :)

    Edit: Ja, nur die Noten selber. Um die Style-Struktur selber kümmere ich mich schon davor am Tyros und lade dann den Style in den Sequenzer/die DAW, damit auch schon alle Marker & Co. gesetzt sind.
     
  2. r3per

    r3per Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.18
    Zuletzt hier:
    22.01.19
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.18   #2
    Also, mittlerweile selber herausgefunden:

    Der Style wird zunächst mit CasmEdit zerlegt - eben in die Dateien für die Begleitautomatik (.casm) und das besagte Midi-File. Das Midi-File wird dann ganz normal im Sequenzer des Vertrauens bearbeitet - und am Ende werden die Dateien mit demselben Programm wieder zu dem Style (.sty) zusammengefügt. Fertig :) In CasmEdit lassen sich dann ja auch noch alle möglichen Settings wie NTT & Co. bearbeiten.

    Ist schon eine absolute Erleichterung im Gegensatz zum Style Creator, den kann man ja - zumindest wenn man größere Änderungen vorhat oder einen komplett neuen Style bauen will - sowas von vergessen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping