Umstellen vom Musikprogramm (Keyboard)

von Musikus74, 25.03.20.

Sponsored by
Casio
  1. Musikus74

    Musikus74 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.20
    Zuletzt hier:
    27.03.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.03.20   #1
    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin neu bei euch und habe folgende Frage:

    Ich bin Keyboarder und möchte mein bisheriges Musikprogramm umgestalten von normalen Leadsheets auf Stufen.
    Wie ist hierbei die übliche Vorgehensweise von euch. Z.B. beim Text mit Leadsheets https://tabs.ultimate-guitar.com/tab/elton-john/daniel-chords-10731

    Wie schreibe ich das am besten auf?

    Freue mich auf eure Vorschläge.

    Liebe Grüße
    Musikus
     
  2. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    13.194
    Zustimmungen:
    4.982
    Kekse:
    60.355
    Erstellt: 25.03.20   #2
    Hallo und willkommen im Musiker-Board! :hat:

    Bitte mache einen Screenshot-Auschnitt vom Leadsheet und setze ihn in deinen Beitrag, damit man ohne Weiteres sehen kann, was da steht.

    Das Bild vom Leadsheet darf aber nicht das ganze Stück zeigen, sondern als Ausschnitt nur soviel, wie unbedingt nötig ist, z.B. eine Zeile mit Akkordsymbolen und/oder Noten.

    Gruß Claus
     
  3. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    10.020
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    6.344
    Kekse:
    83.575
    Erstellt: 25.03.20   #3
    Interessanter Ansatz, das machen nicht viele.
    Harmonielehre muß man dafür drauf haben.

    Johnny Mehegan macht das z.B. so:

    upload_2020-3-25_14-43-33.png

    oder so mit Noten:

    upload_2020-3-25_14-46-17.png


    Verwendet werden römische Ziffern für die tonarteigenen Stufen, Zwischenstufen werden mit # oder b gekennzeichnet. Wenn die Akkorde von den tonartgemäßen Akkordqualitäten abweichen,verwendet er ein x hinter der römischen Ziffer für den Dominant-Akkord (Dur und kleine Septime) und entsprechende Zeichen für Vermindert ° oder Moll m usw. Das x7, #7 etc. im ersten Beispiel ist eine Cliché-Line.

    Ich hoffe, ich habe Dein Anliegen richtig verstanden.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  4. Musikus74

    Musikus74 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.20
    Zuletzt hier:
    27.03.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.03.20   #4
    Hallo zusammen,

    danke für den Hinweis Claus. Danke McCoy für Deinen Ansatz, denn ich leider nicht verstehe.

    Vom obengenannten Link hole ich einige Beispiele raus, wie ich diese dann in einem Worddokument implementieren würde.
    Allerdings in stufen.

    C / Dm / G

    E7 / Am / Em / F / G / Am .... und so weiter

    Bisher her habe ich das wie folgt aufgeschrieben:

    1 / 2 / 5 /

    3* / 6 / 3 / 4 / 5 / 6 ... und so weiter.

    Was mache ich mit Zusatztönen wie maj7 oder 7 oder mit Slash-Akkorden?
    Wie schreibt man das am besten auf?

    Lg.
    Musikus
     
  5. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    10.020
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    6.344
    Kekse:
    83.575
    Erstellt: 27.03.20   #5
    Das ist doch das Gleiche wie das, was Du schreibst, nur mit römischen Ziffern. Die Jazzer nehmen römische Ziffern, die Countrymusiker arabische Ziffern (Nashville-Schreibweise).
    Dein * bei E7 ist bei Mehegan ein x.
    Maj7 etc. kann man einfach dazu schreiben.

    Das wäre dann:
    / I / II / V / IIIx / VI / III / IV / V / etc.

    Cmaj7 wäre dann Imaj7.

    Slashakkorde:
    z.B. G/F kann man mit einer tiefgestellten Ziffer bezeichnen. V mit tiefgestellter 7.

    F/G ist ein sus-Akkord: V9sus.

    E/G7 wäre V7(b9 13).

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  6. Musikus74

    Musikus74 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.20
    Zuletzt hier:
    27.03.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.03.20   #6
    Ok, ich Glaube den oberen Teil habe ich soweit verstanden.
    Den unteren Teil mit dem Slash Akkord leider noch nicht.
    Kann ich das irgendwo nach lesen? Oder kann mir da jemand vielleicht noch weitere
    theoretische Impulse geben?

    Vg. Musikus

    P.S.: Vielen Dank erstmal dafür McCoy.
    Ich bin Tanzmusiker.... :-)
     
  7. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    10.020
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    6.344
    Kekse:
    83.575
    Erstellt: 27.03.20   #7
Die Seite wird geladen...

mapping