...und wenn der Tisch fällt

von topo, 20.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    8.504
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 20.10.08   #1
    Mir ist leider kein besserer Titel eingefallen.
    Ich versuche mal zu erklären, worum es geht bzw. wozu ich ich ein paar Tipps brauche.

    Als DJ hat man ab- und zu ein paar Hallen Gigs auf einer kleinen Bühne, wo die DJ Tische, um die geforderte Höhe gemäß Rider zu bekommen, eine Unterkonstruktion auch den typischen Hallen Klapptischen gebaut wird. Das ganze wird dann mit Gaffa irgendwie verklebt, um das haltbar zu machen. Auf mich wirkt das ganze immer sehr wackelig und ich habe jedesmal die Befürchtung, dass mir ein Tisch (mit meinem Equipment) von der Bühne fällt.

    Ich habe mal ein Bild quick and dirty dazu gemalt.

    Die Tische sind in den Hallen und werden dazu benutzt - ich kann es nicht ändern.

    Ich suche nun nach einer ganz einfachen Konstruktion, die von der Größe her in eine Sporttasche passen sollte, die ich mitnehmen kann, um das ganze "haltbarer" zu machen.

    Ggf. hat jemand mal ein paar gute Ideen, wie man das ganze anders gestalten kann.


    Topo :cool:
     

    Anhänge:

  2. martin-master

    martin-master Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    36
    Ort:
    nähe Lini /am Waldstein
    Kekse:
    314
    Erstellt: 20.10.08   #2
    Hi Topo
    normalerweise haben Tische eine genormte Höhe(ca72cm)

    wenn du die tischbeingröße bzw. durchmesser kennst kannst du dier einfach aus dem Baumarkt die nächstgrößeren Tischbeine besorgen und drüberstecken

    in einem gewissen Raster Querlöcher bohren und einen Bolzen oder eine Schraube Reinstecken

    Gruß Martin
     
  3. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 20.10.08   #3
    Besorg dir im Baumarkt ein L-Profil aus Alu, säge es in 4 gleich lange Stücke, die du mit einem Zurrgurt an die 4 Ecken des Tisches unter deinem DJ-Tisch befestigst. Somit können die zur Höhenanpassung gedachten und der Tisch drüber nicht wegrutschen.

    Ungefähr so:
     

    Anhänge:

    • Tisch.png
      Dateigröße:
      18,3 KB
      Aufrufe:
      113
  4. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    8.504
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 31.10.08   #4
    Ich komme gerade von so einem Aufbau. Leider klappt das nicht so mit den L-Profilen, da die Klappfüße ca. 5-6 cm von jeder Ecke/Kante wegstehen. Insofern ist meine Eingangszeichnung falsch.

    Also haben wir Massen an Gaffa verklebt............:o


    Topo :cool:
     
  5. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Ettlingen
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 01.11.08   #5
    Ich hatte so ein Problem so ähnlich auch schon mal. Da mir auf die schnelle nichts besseres eingefallen ist hab ich links und rechts unter die Tischbeine je eine Case druntergestellt in dem die Windups drin waren. Einfach auf die seite gelegt, damit die Rollen zu seite zeigen.

    Der Tisch den es zu erhöhen galt hatte allerdings solche T-Füße, die sich dann mittels Spanntgurt sicher mit dem Case verzurren liesen. War an und für sich eine stabile Lösung.
     
  6. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    57.750
    Erstellt: 02.11.08   #6
    Hallo Topo,

    wenn du lauter gleiche Tische stapelst wäre es möglich, daß du den Vorschlag von lini verwendest, allerdings die Winkelbleche in der Höhe des gesamten Tischs (Grundstapel + Tisch) vorsiehst, eventuell etwas höher. Es hilft auch, wenn es für die Zurrgurte Führungen gibt, die ein Herunterrutschen verhindern.

    Aber eine ganz andere Baustelle: Wäre es etwas für dich, einen eigenen Keyboardständer entsprechender Höhe zu verwenden und deine Aufbauten auf einem Brett darauf zu stellen. Dann bist du unabhängig vom Veranstalter. Außerdem haben Keyboardständer oft die Möglichkeit einer 2. Etage, wenn dir das hilft. (Mal so nur ein Vorschlag)

    Gruß
    Christoph
     
Die Seite wird geladen...

mapping