ungewöhnlich leiser Röhrenamp

von jive, 25.08.07.

  1. jive

    jive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    24.07.13
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    791
    Erstellt: 25.08.07   #1
    Guten "Morgen" liebe Leute,
    ich hab ein Problem mit meinem Amp, das mir erst neulich bewusst wurde (daher kann ich auch nicht sagen, ob das schon immer so war oder nicht).
    Undzwar ist der für einen Vollröhrenverstärker (Framus Dragon) verdammt leise.
    Den Master muss ich komplett ausfahren und dazu noch fast 3/4 Channelvolume im Leadkanal (Der Cleankanal ist da auch voll drin und beim Gain auf ca der Hälfte.) damit der für den Bandkontext die nötige Lautstärke liefert (Durchsetzen tut er sich gut, also ist hier nicht das Problem.) und das ist nicht wirklich laut (Der Spider II von meinem Kollegen erreicht ein ähnliches Niveau mit wesentlich verhalteneren Einstellungen.).


    Wenn ich das hier schon anspreche kann ich mir einen neuen Thread ja schenken und mein zweites Problemchen auch kurz anschneiden.
    Hierbei handelt es sich um eine unangenehme, schrille Rückkopplung die auftaucht, sobald zum Halstonabnehmer meiner Gitarre (Epiphone Les Paul Studio mit den Standardtonabnehmern) schalte während ich mich im Leadkanal befinde, undzwar bei nicht freischwingenden Saiten. An zu viel Gain sollte es eigentlich nicht liegen, da der sich bei knapp 12 Uhr bewegt (Allerdings taucht das Feedback im nur leicht verzerrten Crunchkanal nicht auf). Mit der Epiphone Explorer von meinem Kollegen taucht übrigens das gleiche Problem auf. Dann müsste das ja theoretisch am Amp oder an den Pickups liegen (Die Paula und die Explorer von Epiphone haben ja soweit ich weiß die gleichen drin.)

    Vielen Dank schonmal an diejenigen die mir hier hoffentlich weiterhelfen können.

    greetings McSchlau
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 25.08.07   #2
    Zu Problem nummer 2:


    die Epiphone Pickups sind ziemlicher rotz, "einfach" gegen was gescheites tauschen und gut ist, du wirst dich auch darüber wundern wie geil das Teil plötzlich am amp klingt :D



    Zu Problem nummer 1:


    Da is was am amp im eimer. Bekannter von mir hat 2 alte Marshall topteile mit genau dem gleichen problem, die wurden von jetzt auf nachher plötzlich ziemlich leise. Wenn man sie so weit aufdreht dass man theoretisch gegen ein schlagzeug anspielen kann "kotzen" sie aber fast schon, ist das bei dir auch so? Oder klingt er trotz der exorbitanten einstellungen relativ normal?
     
  3. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 25.08.07   #3
    Hi,
    ich hatte auch das Problem mit meinem JCM 900. Als ich ihn bekommen habe, war das Ding sau laut. Er wurde von Woche zu Woche immer leise. Ich hab gedacht, ich hab mich einfach an die Lautstärke gewöhnt:D. Mir ist dann auch aufgefallen, dass mein Cleanchannel auch voll aufgedreht nie die Lautstärke vom Leadchannel erreicht. Wir ham dann mal wieder geprobt und da musst ich dann den Leadchannel voll aufdrehen (war sonst nur halb aufgedreht) um mit dem Schlagzeug mitzuhalten. Bei der Probe ist mir dann auch ne Endstufenröhre raus geflogen. So bald ich wieder Kohle hab, werd ich sehen was neue Röhrn in Sachen Lautstärke bringen.
     
  4. jive

    jive Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    24.07.13
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    791
    Erstellt: 25.08.07   #4
    Gut, dann werde ich vor ner neuen Klampfe vielleicht erstmal in ein Tuning meiner Paula investieren^^
    edit: wenn ich schonmal dabei bin kann ich ja auch gleich fragen ob ihr da vorschläge habt^^ soundtechnisch soll das in die metallene Richtung gehen, allerdings möchte ich auch schöne cleansounds hinkriegen. Der Stegtonabnehmer soll schön braten, während der im Halst richtig schön sahnig sein soll und beide sollen dabei eine dynamische Spielweise unterstützen. Also, wenn irgendwer da nen guten Vorschlag hat, immer raus damit^^


    zu Problem 1:
    Also schlecht oder so klingt der Amp nicht, einfach nur viel zu leise.
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 25.08.07   #5
    Einfach nur viel zu leise, hmm. Ich würd damit zu jemand gehen der sich wirklich gut damit auskennt, weil selbst an nem röhrenamp rumschrauben kann lebensgefährlich sein.



    Zum thema pickups:


    Da gibts tausende Sachen in die Richtung die du willst :D WEnn du ne LP studio spielst würd ich an den Steg entweder nen SD SH-4 für richtig fett bratende, aber relativ "brave" sounds mit viel distortion machen.
    Oder nen SD SH-6 mit ner relativ fiesen, sehr differenzierten Verzerrung. Clean ist der SH-4 von beiden deutlich angenehmer, aber dafür wird ja eh der halspickup bevorzugt und da würd ich in ne Paula auf jeden Fall nen SD SH-1N einbauen. Perlige cleansounds und sahnige, tragende LEads, was willst mehr :D
     
  6. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 25.08.07   #6
    Hi,
    ich wollte meine PUs auch tauschen. Gibts die SDs auch mit chromabdeckungen? Ich würde die optik gerne beibehalten.
     
  7. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 25.08.07   #7
    es gibt Chrom-Kappen für'n Appel und 'n Ei bei Thomann zu kaufen.
     
  8. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 25.08.07   #8
    Hi,
    muss man die dann noch mit Wachs ausgießen, oder kann man die einfach drüber stecken?
     
  9. jive

    jive Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    24.07.13
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    791
    Erstellt: 26.08.07   #9
    Selbst daran rumschrauben würd ich sowieso nicht (ich kenn mich damit ja kein Meter aus und hätte einfach viel zu viel Schiss was kaputt zu machen). Werd dann wohl echt mal nen Tech das checken lassen.

    Danke für die Pickuptips :great:
    Ich bevorzuge da übrigens auch welche mit Chromkappen, aber da ich die eh von nem Tech einbauen lasse muss ich mir da ja keine Gedanken machen^^
     
  10. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 26.08.07   #10
    ich kann dir nur sagen, das istr nicht normal.

    der drahon hat eigentlich power ohne ende. und master auf 10? bei der probe? unter normalen umständen wärst du wahrscheinlich umgefallen :p

    also wahrscheinlich sind die röhren (eine oder mehrere) durch. das wäre typisch

    das du dich nicht auskennst ist der eine grund warum du nicht selbst basteln solltest. aber auch versierte leute lassen da die finger weg. einmal nicht aufpassen und bis zu 800V freuen sich auf dich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping