Unterricht: 30Min / Woche ~ 70€ / Monat => Immer so teuer?

von wolfbiker, 11.10.07.

  1. wolfbiker

    wolfbiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    20.01.13
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    827
    Erstellt: 11.10.07   #1
    Hi!

    Wie der Titel bereits erahnen lässt habe ich mal auf der Website der "örtlichen" Musikschule gestöbert, was die denn für Einzelunterricht für Instrumente verlangen.
    U.a. ist aufgeführt, dass 30Min / Woche (habe ich jetzt mal so interpretiert) 65€ verlangt werden - 5€ / Monat noch für den Teilnehmerbeitrag, macht jährlich dann 840€.

    Nun meine Frage: Sind solche Preise der Normalzustand? Um sowas bezahlen zu können muss man doch eine Zimmerpflanze haben, die Geldscheine als Früchte bringt, oder?

    Falls das wirklich normal sein sollte muss ich mich wohl durch zig Bücher / zig Internet Pages / zig Youtube Videos wälzen um irgendwann mal mit der Gitarre was anfangen zu können... (Ok, momentan läuft es als Autodidakt noch recht gut - habe nur mittelgroße Sorgen, wie es weitergeht, wenn das Buch durch ist. Der rote Faden fehlt dann.)

    Gruß
     
  2. nookie

    nookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    368
    Erstellt: 11.10.07   #2
    Das sind je nachdem wo du wohnst ganz normale Preise an Musikschulen. Ich bezahle hier auch 50 € im Monat für die selbe Stundenanzahl. Wenn du wirklich kaum Geld hast musste halt Bücher/Internet/befreundete Gitarristen zu rate ziehen.

    Oder vielleicht auch Gruppenunterricht. Ist um einiges billiger, aber für den Einzelnen halt auch weniger nützlich da der Lehrer sich nicht genau auf dich abstimmen kann.
     
  3. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 11.10.07   #3
    Wer sagt denn dass es nur Musikschulen gibt ? Is doch klar, Mann, wenn Du Dein Haus renovieren lassen willst kannste das doch schliesslich auch entweder by Firma Renovierolux machen lassen, oder eben bei MyHammer machen lassen. Schon mal überlegt einfach privat jemanden zu suchen ? Am Eingangsbereich von Musikläden hängen oft Zettel, genauso da wo z.B. Proberäume sind (bei uns gibts da z.B. so Barracken von den Amis wo 100 Bands drin sind, da ist alles voll mit Zetteln). Serber inserieren im Stadtmagazin, Kumpelz anhauen - hey Mann, sei mal kreativ !
     
  4. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 11.10.07   #4
    hi erstmal,
    ich bezahl in einer musikschule 80€ im Monat für 4x45 min Einzelunterricht.
    Und Privat ist auch nicht viel billiger wenn du jmd "gescheites" willst.
    Hab mal Anzeigen geguckt und da wollte jmd der an irgeneinem Gitarreninstitut war auch 80€ für 45 min.. Bei Studenten oder so ist es natürlich billiger aber wie gesagt,Myhammer oder Firma renovierlux
     
  5. trock

    trock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    166
    Erstellt: 11.10.07   #5
    buh...ich würd bei mir für 4x30min 40€ zahln...die oben genannten find ich schon sehr teuer....sonst nimm (wie ich ) 20 min..ich find das reicht...dann kann er mir das eben zeigen paarmal spielen und so und dann weiss ich wie das geht...is ganz gut...länger wär glaub ich nich viel effektiver..
     
  6. wolfbiker

    wolfbiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    20.01.13
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    827
    Erstellt: 11.10.07   #6
    Hi,

    erstmal Danke für eure Antworten! Ist ja eine recht kostspielige Angelegenheit wenn das also normal ist. Der Grund, weshalb ich mich erstmal auf Musikschulen beschränkt habe, ist folgender: Bei einer Musikschule kann ich mir recht sicher sein, dass der jeweilige Dozent auch was auf dem "Kasten" hat - bei privaten Leuten weiß man im Voraus leider nicht ob die aufs schnelle Geld aus sind oder ebenfalls viel drauf haben.

    Ich werde mich mal bei meinem Freundeskreis umschauen ob die irgendwelche guten "Connections" haben - habe hier fast nur Drummer in der Umgebung. :rolleyes:

    In diesem Sinne,
    Gruß
     
  7. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 11.10.07   #7
    Du mußt mal bedenken, daß die Leute teilweise von sowas leben müssen, und um überhaupt in einer Musikschule unterrichten zu dürfen, muß man entsprechende Qualifikationen nachweisen. Geiz ist manchmal ziemlich ungeil, für 10 Euro die Stunde bekommst du nämlich keinen vernünftigen Unterricht. Es wird dir vielleicht nicht einleuchten, aber Unterricht ist auch Arbeit und für vernünftige Arbeit muß man auch vernünftig bezahlen.
     
  8. wolfbiker

    wolfbiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    20.01.13
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    827
    Erstellt: 11.10.07   #8
    Als Geiz sollte das jetzt nicht zu interpretieren sein - dass gute Arbeit dementsprechend Belohnt werden muss, ist mir völlig einleuchtend. Nur, wenn ich es mir nicht leisten kann, kann ich es mir nicht leisten - in dem Fall ist es ja hoffentlich klar, dass ich nicht das teuerste vom Teuersten nehmen kann, und NICHT deswegen, weil ich geizig oder ähnlich sein sollte.
     
  9. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 11.10.07   #9
    Eine Automechanikerstunde kostet kaum unter 70,-€ - nun rechnet mal aus, wie billig dagegen der Unterricht ist. Und Mechaniker haben ihr Fach normalerweise nicht studiert! ;)
     
  10. juke

    juke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    21.07.09
    Beiträge:
    162
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 11.10.07   #10
    ich zahle im monat 24€ für 4x 45min gruppenunterricht (3er), was aber seit ungefähr 2 monaten einzelunterricht ist, weil einfach kein weiterer lümmel zeit hat in meine gruppe zu kommen.

    der preis bei meiner musikschule ist variabel und ist niedriger wenn man einen vertrag über eine längere zeit abschließt. meiner läuft für 1 jahr.
     
  11. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 11.10.07   #11
    @wolfbiker
    Wenn du eine Privatperson suchst,frag einfach nach deren Qualifikationen,weil so was wie "ich kann gut spielen" sagt nicht viel aus..;)
     
  12. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 11.10.07   #12
    Stichwort Probestunde. Check den Mann doch einfach mal an, kaum einer wird Dich ohne Probestunde zum Unterschreiben zwingen wollen. Ich hab nen Lehrer der selbst Schüler an nem Musikinstitut ist, er spielt seit über 10 Jahren, und wir liegen voll auf einer Welle, es macht tierisch Spass. Und ich bezahle fuer 1 volle Stunde 20Euro. Davor hatte ich jemanden der das professionell machen wollte, der hat mir nichts beibringen können weil er einfach didaktisch ne 0 war und ausserdem nut theoretisiert hat, aber 0 Rock n Roll hatte. Der war dazu noch sauteuer. Und ich hab wegen dem Arsch fast hingeworfen. Also - klar muss der Mann wirklich fundiertes Wissen haben. Er muss aber auch irgentwie mit Dir auf ne Welle kommen, sonst machts einfach keinen Spass. und hey - nur darum gehts letztlich, oder ?
     
  13. SirSiggi

    SirSiggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    7.11.14
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 12.10.07   #13
    Ich bezahl für 30 Minuten 20 Euro. Mein Lehrer nimmts nicht so genau, meistens werden 35-45 Minuten draus. Bezahlung nur gegen Unterricht, also nichts in den Ferien. Er lebt davon und von seiner Cover-Band.

    Wenn dir das zu teuer ist, dann musst du kucken das du jemanden privaten findest, der dir vieleicht immer mal wieder was zeigt, oder vieleicht auch dauerhaft unterricht gibt. Jedenfalls jemanden der das nicht Hauptberuflich macht.
     
  14. Tri

    Tri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 12.10.07   #14
    Also ich finde für 20 € sollten 45-60 min. drinnen sein, alles andere wär mir zu teuer. Ich zahl 15€ für eine Stunde, der jenige hat jede menge Erfahrung und hat auch Gitarre studiert. Auf dem privaten Weg lässt sich also sicher auch was gutes, billiges finden. Habt ihr einen Musikverrein in der Nähe ? Die bieten meist auch günstige Lehrer an. bzw. vermitteln an gute private Lehrer.
     
  15. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 12.10.07   #15
    Hi,

    den Unterricht finde ich relativ teuer, hier in Berlin verlangen Musikschulen 17€ für 45min. Ich habe aber ruckzuck über ein Berliner Anzeigenblatt einen wirklich guten Lehrer für 15€/60min gefunden, der auch nicht mal exakt auf die Uhr schaut, weswegen ich manchmal was drauflege.
    Schau bei Dir in der Gegend mal in die entsprechenden Blätter. Oder auf www.musiker-annonce.de

    Christian
     
  16. braineater

    braineater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.13
    Beiträge:
    26
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 12.10.07   #16
    Servus,

    70€ Im Monat is ja jetz nich wirklich viel, also find ich zumindest. Ich zahl 90€ Pro Monat für 4 Stunden a' 45 Minuten mag jetzt Einigen vielleicht zu teuer sein aber mir isses das Geld wert und der Lehrer ist für meine Ansprüche wirklich gut. Der Preis mag jetzt evtl. auch an München liegen denn die Kosten sind hier ja doch schon recht madig.
     
  17. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 12.10.07   #17
    Ok, das wäre ja dann geklärt :)

    Es ist halt leider so, daß man davon ausgehen muß, daß bei 10 Euro pro Stunde kein guter Unterricht dahinterstehen kann (Ausnahmen bestätigen die Regel). Du könntest aber auch sparen, indem du eben nicht jede Woche, sondern nur alle zwei oder drei Wochen Unterricht nimmst - dann aber besser eine Stunde und natürlich bei einem guten Lehrer. Oder du sparst eine Weile und nimmst dann wöchentlich Unterricht solange das Geld reicht.

    Ich glaube, auf diese Weise ist dein Geld besser angelegt.
     
  18. *Marco*

    *Marco* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 12.10.07   #18
    Ich bin bei einer privaten Musikschule, da zahl ich für 4x30min 60 €. Es sind dann wirklich genau 30 Minuten, da mein Lehrer eben auch noch andere Schüler hat. Dafür kann ich in den Ferien fast immer kommen (1-2 Wochen nimmt der sich natürlich im Jahr auch frei) und wenn mein Unterricht wegen einem Feiertag ausfällt lässt sich meist ein Termin am Wochenende vereinbaren. Man sieht der Job ist sein Leben, der macht wirklich nicht viel anderes als Gitarre spielen^^
    Hinzu kommt, dass ich mich sehr gut mit ihm verstehe. Ich würd ihn eigentlich sogar als Freund betrachten, selbst wenn er über 30 und ich 14 bin.

    Also ich würd einfach mal eine Probestunde nehmen und gucken ob es dir das Geld wert ist.
    Wenn du dran bleibst und es spaßt macht lohnt sich das ganze meiner Meinung nach sehr!
     
  19. Sam152

    Sam152 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    9.06.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.07   #19
    Ich zahl auch teure 90 Flocken im monat für 4x45 minuten.
    Aber die habens in sich. Ich komm mit dem Lehrer gut aus, und ich hab das Glück das der Lehrer ne eigene Schule hat und daher auch sehr flexibel ist. Ich hab Ihm auch ganz klar gesagt wo ich hin will und fertig. Er kanns gut erklären und spielen tut er auch unheimlich gut, Spielt seit 25 Jahren und lebt davon. Was ich bei Ihm sehr toll find ist er "beharkt" meine Probleme. Meine linke Griffhand z.B... :D
    Und er hat mich auch zwecks rhytmus gefühl schon vor schlagzeug geknüppelt. :)

    Aber wie die andern schon sagten: Probestunde, abwarten und tee trinken :)
     
  20. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 24.10.07   #20
    Meiner Meinung nach sollte man sich klar machen was man erwartet.
    Willst du wöchentlichen Unterricht haben, trotzdem aber nur wenig bezahlen (unter 20€/Stunde), dann fallen die meisten guten Lehrer wahrscheinlich schon aus dem Raster.
    Du könntest jetzt natürlich verzweifelt versuchen alle günstigeren Privatlehrer bzw. Musikschulen abzuklappern in der Hoffnung, dass da doch einer dabei ist der dir zusagt (kann ja durchaus sein) oder aber du beist in den sauren Apfel und gibst mehr Geld für einen qualitativ besseren Lehrer aus.
    Wenn du das Geld nicht hast rate ich dir lieber nur alle zwei Wochen Unterricht bei einem gescheiten Lehrer zu nehmen (dann hast du mehr Zeit zum üben (der Lehrer wird dir natürlich genug mitgeben, dass du dich selbstständig zwei Wochen beschäftigen kannst :)), dir schaut zwar nicht jede Woche jemand auf die Finger, alle zwei Wochen langt aber im Normalfall (wenn man ein bissl diszipliniert ist) und du sparst Geld) als wöchentlich bei einem nicht ganz so guten.
    Mach Probestunden bei verschiedenen Lehrern bis du den findest mit dem du am besten klar kommst. Du kannst auch bei Gigs oder Sessions die Gitarristen die dir gefallen fragen ob sie dir was zeigen können (wenn du nen Gitarristen siehst, der irgendwas macht was du interessant findest, lohnt es sich sicher einfach mal ein paar Stunden bei ihm zu nehmen und sich ein paar Tricks zeigen zu lassen, musst ja nicht für immer bei dem einen bleiben).
    Versuch immer offen zu deinen Lehrern zu sein, wenn dir irgendwas nicht gefällt oder du spezielle Wünsche hast, dann sag es (nur so können sie sich an dich anpassen), wenn dir der Unterricht zu teuer ist, dann sag es auch(vielleicht können sie ihn ja günstiger machen), usw.

    Ich wünsch dir noch viel Glück bei der Suche,

    Julian :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping