Unterschied Zwichen den verschiedenen Marshall 1960er Boxen?

von grünes blau, 24.04.08.

  1. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 24.04.08   #1
    Nach längerer Suche habe ich mir nun den neuen Marshall JVM410H bestellt. dazu brauche ich noch ne anständige Box. Am liebsten wäre mir eine Marshall 1960er. Ist halt ein bisschen der Standart.
    Ich möchte die Box gebraucht kaufen.
    Jedoch gibt es vierschiedene 1960er Varianten. Dabei meine ich nicht die A/B AX/BX... mit den Vintage speakern. Sondern:
    JCM 800 1960
    JCM 900 1960
    1960 Lead (Ohne JCM...)

    Meine Frage ist nun: gibt es grosse underschiede zwischen den verschiedenen Boxen?
    Oft bekommt ja man die JCM 900 1960 zu einem sehr anständigen Preis. Oder Fahre ich mit einer anderen besser?
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 24.04.08   #2
    hi grünes blau!
    der unterschied liegt vor allem in der speaker-bestückung.
    seit ca. ´87 hatten alle "normalen" 1960er als standard-bestückung die celestion g12t75 - die auch heute noch benutzt werden.
    vorher gab es bei den 800ern 2 verschiedene speaker - die g1265 (sehr gute speaker) und die g12m70 (nicht so gute speaker). man erkennt den unterschied an der wattangabe auf der rückseite der box (260, 280, 300w).

    eine jcm800-box mit 260w würde ich absolut empfehlen, die mit 280w nicht.

    wenn die box eh 300w hat ist es egal ob jcm800 oder 900.
    es kann zwar sein, daß eine ältere box mit eingespielten speakern auch andere klangliche vorteile mitbringt, aber das müsste man tatsächlich im direkten vergleich hören...

    generell mag ich die greenbacks (wie in den ax/bx-boxen) lieber als die 75er, aber das ist halt geschmacksache - bzw. hängt auch von der art der musik ab.

    cheers - 68.
     
  3. grünes blau

    grünes blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 24.04.08   #3
    Vielen Dank.

    Konkret habe ich ne JCM900er 300 Watt im Auge. Scheint also zu den guten zu gehören.
     
  4. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.642
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 24.04.08   #4
    Was ist schon "gut"? Also ich hatte mal eine Marshall-Box mit den 65ern und hab sie gar nicht gemocht. Fand sie irgendwie "indirekt" und belegt. Aber ich spiel auch keinen Marshall sondern Boogie. Um einen kratzigen Marshall-Sound zu zähmen vllt gerade wieder richtig.

    Die neueren 300W-Boxen find ich sehr "spitz" und teilweise unangenehm.
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 25.04.08   #5
    gravierender unterschied zwischen den JCM 800ern und den JCM 900ern ist
    Die 800er kannst du nur MONO mit 16 Ohm fahren
    die JCM 900er Mono 16Ohm / 4 Ohm und Stereo mit jeweils 8 Ohm
    die aktuelle 1960er hat die gleichen eigenschaften wie die JCM 900er mit dem unterschied, dass die verbauten celestions mittlerweile aus china und nicht mehr aus england kommen. ob mans hört ist die andere frage, es gibt ja leute die hören auch flöhe husten.
    an ne gebrauchte 900er kommste auf jeden fall günstiger als an eine gebrauchte 1960er
    die 800er ist vom sound IMHO sogar besser als die 900er, da sie nur mono bietet, ist sie aber nicht sooo gefragt, sprich man kann die auch mitunter günstiger bekommen.

    Marshall hatte aber auch noch andere 412er im Programm
    ich glaub es ist eine 1982er die mein ehemaliger Co-Gitarrist spielt
    die hat G12H 30 Speaker drin, somit 120 watt an 16 Ohm Mono, aber klingt an seinem Marshall TSL
    sowas von geil!
    zusammenfassend kann man aber sagen
    nicht jede box (auch nicht aus der gleichen bauserie) wird an deinem Topteil gleich klingen, da zuviele faktoren mitspielen. wenn du also wert auf den optimalen sound legst, wirst du ums anspielen nicht herumkommen
     
  6. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 25.04.08   #6
    zum glück hast du das Wort "Ich" benutzt... mir gehts nämlich auch komplett anders rum...ich kann die 65 vom Ton her garnicht leider und die G12M70 in meiner ampegBox liebe ich über alles... zum Glück sind Geschmäker verschieden...


    die 1960 AV ist ebenfalls zu empfehlen wenn es eher in die Metallige Rockige Schiene gehen soll... da hilft eher ausprobieren...
     
  7. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 25.04.08   #7
    hi!
    ja, wie ich auch schon schrieb - es hängt halt alles vom persönlichen geschmack UND von der art der musik die man spielt ab.
    wenn man mit viel gain spielt und einen "tighten" sound haben möchte taugen die speaker die ich so mag wahrscheinlich nicht viel ;)

    cheers - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping