Warum sind z.B. Marshall JCM Combos billiger als die Topteile?

Soliid
Soliid
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.20
Registriert
31.01.13
Beiträge
887
Kekse
639
Hallo,

mir fällt schon seit längerem auf, dass z.B. ein JCM 800er Combo so um die 500 (gebraucht) kostet und ein Top ab 800 (gebraucht). Was ist zwischen Combo und Top da so der Unterschied? Wäre der Sound anders, wenn ich ein JCM 800 Top mit z.b. ner Marshall 1960 Box spiele oder wenn ich einen JCM 800 Combo mit ner 1960er Box spiele?

Klar gibts da ewig viele Modelle, komm da selber nicht mehr ganz mit, aber das waren bei den Beispielen, die ich in Ebay Kleinanzeigen gesehen habe schon die Selben.

Gilt auch für den JCM 900

Danke im voraus ;)

mfg Felix
 
Eigenschaft
 
S
StefanBD
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.21
Registriert
04.12.10
Beiträge
758
Kekse
236
wird wohl das selbe wie beim 6505+ sein, die Combo kost 600 da in China hergestellt, das USA Top 1400€
 
68goldtop
68goldtop
HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
05.09.05
Beiträge
8.291
Kekse
44.444
Hi!

StefanBDs Annahme ist leider - oder zum Glück - nicht korrekt.
Die JCM-Combos (sowohl 800 als auch 900) haben die GLEICHEN Amps wie die Tops - sind aber erheblich günstiger zu finden, da sie einfach nicht so beliebt/begehrt sind wie die Topteile.

Auf www.marshallamps.de unter _Equipment_Historische Modelle kannst du (etwas komplizeirt) nachschauen welcher Combo welchem Topteil entsprach:

http://www.marshallamps.de/equipment/homepage.asp?milestones=true


cheers - 68.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8 Benutzer
Bassman_94
Bassman_94
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.22
Registriert
13.06.09
Beiträge
600
Kekse
1.606
Ort
/
Hallo,

mir fällt schon seit längerem auf, dass z.B. ein JCM 800er Combo so um die 500 (gebraucht) kostet und ein Top ab 800 (gebraucht). Was ist zwischen Combo und Top da so der Unterschied?

Also soweit ich weiß gibts keine technischen Unterschiede zwischen dem Amp im Combo und dem Amp im Top. Z.B. bei 2203 und dem entsprechenden 4103.
Und 800er Tops gibts eigentlich auch schon für 500 Euro wenn du Glück hast, kommt halt auch auf das Modell an, aber die Tendenz die du festgestellt hast ist mir auch schon aufgefallen und hat durchaus ihre Berechtigung.
Ich könnte mir vorstellen, dass die Tops einfach beliebter sind und deshalb etwas teurer gehandelt werden. Das könnte z.B. daran liegen, dass einige Leute die Speaker in den Combos nicht mögen bzw. viele einfach lieber obligatorische Halfstacks spielen, gerade im Hardrock etc.
Zum anderen könnte man sich auch denken, dass die Combos stärker an Wert verlieren, da Konstruktionsbedingt die Röhresockel eher verschleißen, da die eben die ganzen Vibrationen abbekommen..aber das ist wirklich nur ne Hypothese :gruebel:

lg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Soliid
Soliid
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.20
Registriert
31.01.13
Beiträge
887
Kekse
639
Danke für eure Antworten :)

Im Grunde kann man ja auch ne Box an den Combo anschließen, geht glaub ich nur eine, aber man kanns ja ^^ Top schaut halt besser aus.
 
S
StefanBD
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.21
Registriert
04.12.10
Beiträge
758
Kekse
236
Hi!

StefanBDs Annahme ist leider - oder zum Glück - nicht korrekt.
Die JCM-Combos (sowohl 800 als auch 900) haben die GLEICHEN Amps wie die Tops - sind aber erheblich günstiger zu finden, da sie einfach nicht so beliebt/begehrt sind wie die Topteile.

Auf www.marshallamps.de unter _Equipment_Historische Modelle kannst du (etwas komplizeirt) nachschauen welcher Combo welchem Topteil entsprach:

http://www.marshallamps.de/equipment/homepage.asp?milestones=true


cheers - 68.

ah okay, dachte weil die Fabrikkosten Billiger sind
 
T
Teppei
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.20
Registriert
29.01.11
Beiträge
972
Kekse
2.160
Die Combos sind auch deswegen unbeliebt, weil sie in der Regel saumäßig schwer sind ;)

Technisch tut sich bei den 800ern gar nichts. Das ist der gleiche Verstärker nur kopfüber eingebaut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
doesofskaipod
doesofskaipod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.22
Registriert
05.12.06
Beiträge
960
Kekse
3.225
Alternativ kann man sich auch recht einfach und ohne sehr großen Aufwand aus einem Combo ein Topteil bauen.
Einfach Lautsprecher und ein Stück der Seitenwand raus und den Boden wieder drankleben, fertig.
Ist halt dann bei einem Marshall falsch ausgerichtet, da ja dann das Bedienpanel oben, statt unten ist, aber dafür ist es kleiner, handlicher und passend für die Box.
 
G
Gast192102
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.19
Registriert
09.11.11
Beiträge
171
Kekse
431
Alternativ kann man sich auch recht einfach und ohne sehr großen Aufwand aus einem Combo ein Topteil bauen.
Einfach Lautsprecher und ein Stück der Seitenwand raus und den Boden wieder drankleben, fertig.
Ist halt dann bei einem Marshall falsch ausgerichtet, da ja dann das Bedienpanel oben, statt unten ist, aber dafür ist es kleiner, handlicher und passend für die Box.

Und zack ist das Ding im Anschluss dann überhaupt nichts mehr wert :). Nur zu empfehlen, wenn man die Kiste dann wirklich behalten will.
 
68goldtop
68goldtop
HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
05.09.05
Beiträge
8.291
Kekse
44.444
Hi!

Und zack ist das Ding im Anschluss dann überhaupt nichts mehr wert :). Nur zu empfehlen, wenn man die Kiste dann wirklich behalten will.

Ja, da hast du natürlich vollkommen recht!

Die bessere Alternative wäre sich ein passendes Top zu bauen/kaufen - findet man mitunter um die 100/150,- €!


cheers - 68.
 
doesofskaipod
doesofskaipod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.22
Registriert
05.12.06
Beiträge
960
Kekse
3.225
@ c0rex und goldtop:
Stimmt natürlich, aber in dem Fall, dass man den Verstärker behält, hat man eben ein paar hundert Euro gespart. :)
Ein passendes Top wäre natürlich die wesentlich elegantere und schonendere Methode.
 
Klampfer Pauline
Klampfer Pauline
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.23
Registriert
17.11.05
Beiträge
163
Kekse
1.549
Hallo,
mein RubiRiot von Framus war mir ebenfalls als Combo zu schwer. Ich habe den Verstärker samt Ferderhall ausgebaut und passend dafür ein Topteil angefertigt. Das Holz gabs im Baumarkt, verleimtes Fichtenholz, 18mm dick. Das ganze verzahnt verleimt, einfaches Kunstleder aus dem Internet , Boxenbespannstoff und Keder vom bekannten Röhrenlieferanten. Das Combogehäuse habe ich für den nachträglichen Rückbau so gelassen wie es ist, lediglich an der Oberseite von innen ein Brett geschraubt, damit das ganze geschlossen ist. Es dient mir nun als 2x12er Box. Ist alles echt praktisch und viel leichter zu tragen. Der ganze Umbau hat mir vielleicht 50,- 60,- Euro gekostet.
Auf jeden Fall freut sich nun mein Rücken.
 

Anhänge

  • RubiRiot1_Umbau Top.jpg
    RubiRiot1_Umbau Top.jpg
    26,9 KB · Aufrufe: 184

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben