Unterschiede im Spielgefühl GAX70 <-> Variax 500

von konbom, 09.08.06.

  1. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 09.08.06   #1
    Hallo!
    Ich habe folgendes Problem. Ich Spiele erst seit etwa einem halben Jahr E-Gitarre. Ich habe im Moment eine Ibanez GAX70, die allerdings auch nur von einem Bekannten ausgeliehen ist. Dabei tut mir nach geraumer Zeit der Daumen weh, wenn ich Barré-Akkorde greife. Ich habe es auch schon probiert, den Barré mit weniger Druck auszuüben, leider brachte dies auch keine Verbesserung.
    Jetzt habe ich bei eben diesem Bekannten eine Line 6 Variax 500 angespielt, und da hatte ich das Problem nicht.
    Woran kann das liegen?
    Ich habe schon rausgekriegt, das die Ibanez einen Griffbrettradius von 12", die Variax nur einen von 9,75" hat.
    Ist das schon des Rätsels Lösung, oder hängt es noch von anderen Faktoren ab???

    Danke im Vorraus für Antworten!!!
     
  2. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 10.08.06   #2
    Hi,
    ich denke, das kann viele Gründe haben.

    Liegt Deine Gitarre generell gut in der Hand?
    Wie ist die Saitenstärke?
    Wie ist die Saitenlage?

    Vielleicht kann Deine Lady Ibanez noch etwas bequemer eingestellt werden?

    Oder warst Du beim Anspielen von Kumpel´s Gitte durch ein Bierchen etwas lockerer? *grinz, Spaß*

    Wenn ich sehr viele Barres hintereinander spiele, tut irgendwann der Daumen auch mal weh; mußt beim Üben nicht übertreiben.

    Gruß
    Angelika
     
  3. konbom

    konbom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 10.08.06   #3
    Meine Saiten sind die Super Slinky von Ernie Ball, also .009-.042.
    Die Saitenlage liegt bei der tiefen E-Saite am 1. Bund bei 2mm, am 12. Bund 3mm. Gibt es da irgendwelche Standard-Vorschriften, die ich mal ausprobieren könnte?
     
  4. JonoMcFLono

    JonoMcFLono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    13.11.07
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 10.08.06   #4
    bei mir tut oft der daumen weh wiel mein hals so dick ist, bei meinem bruder hab ich das problme nich da der hals da auch bedeutend flacher ist.

    vll is das ja uch dein problem
     
  5. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 10.08.06   #5
    Natürlich liegen einem bestimmte Halsformen einfach nicht, aber dann hat man wohl sowieso kein gutes Gefühl mit der Gitte.

    Ich vermute hier aber, daß die Gitarre nicht optimal eingestellt ist. Das macht das Leben besonders am Anfang, wo man spieltechnisch sowieso noch nicht so fit ist, unnötig schwer.
    Hier mal ein Link zur Saitenlage; 3mm scheinen mir wirklich etwas viel zu sein.

    Pflege von Gitarren

    Ich habe es bei mir durch Ausprobieren eingestellt.

    Spieltechnisch hat sich bewährt, bei Barres den Daumen flacher zu legen, damit sich der Druck besser verteilt und die Hand zwischen den Wechseln bewußt zu entspannen.

    HTH
    Angelika
     
  6. konbom

    konbom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 10.08.06   #6
    Danke, Ich lese es mir mal durch...
     
Die Seite wird geladen...

mapping