USB oder XLR???

  • Ersteller Mukkeman
  • Erstellt am
M

Mukkeman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.09
Mitglied seit
09.04.09
Beiträge
3
Kekse
0
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Der Adapter den Du dort verlinkt hast ist ein USB/MIDI Adapter der funktioniert also nicht mit einem Mikrofon mit XLR Stecker.
ich wollte mal fragen wie viele klanglichen Unterschiede es zwischen einem USB mikro und einem xlr gibt?
Theoretisch keiner wenn es sich dabei um die selben Mikros handelt.
Da es sich bei dem MXL um ein Kondensator Mikro handelt brauchst Du auch ein Interface das auch eine Phantomspeisung bereit stellt,ansonsten funktioniert das MXL nicht.
 
D

Daevyn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.18
Mitglied seit
22.12.04
Beiträge
100
Kekse
99
Ort
Riesa, Sachsen ...leider
Kurze Frage: Suchst du einen Adapter/Interface um ein Midi-Gerät (Keyboard etc.) anzuschließen oder suchst du einen Adapter um ein XLR-Mikro anzuschließen?
War jetzt nicht so offen herauszuhören. Solltest du ein Interface für XLR-Brauchen kommst du mit einem MIDI-Adapter nicht weit.

€dit: Mist zu langsam ^^
 
S

Squiere1967

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.14
Mitglied seit
02.07.08
Beiträge
415
Kekse
244
Ort
Edewecht
Hallo,

ich würde nur zu einen USB Mikro raten, wenn man Internetradio machen will oder allein ein paar Videos vertonen möchte.

Sollte das ganze für Musik sein, würde ich eher zu einen XLR Mikro und Interface raten oder alternativ zu einen XLR auf USB Stick

Grüsse
Squiere
 
S

Squiere1967

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.14
Mitglied seit
02.07.08
Beiträge
415
Kekse
244
Ort
Edewecht
Hallo nochmal,

also erst mal kannst Du mit jedem Mikro Gesang auf den Rechner aufnehmen, solange Du eine Verbindung schaffst. Aber ob es dann gut klingt, ist eine andere Frage.

Das MXL 2006 scheint eine gute Wahl im dem Preissegment zu sein, wenn man den berichten hier Glauben schenken darf. Ich selber kenne es aber nicht.

Ich habe mir das Fame MicroPort EX bestellt, um auch unabhängig von meinen Interface aufnehmen zu können. Ob es was taugt, kann ich Dir nächste Woche sagen.

Vielleicht beschreibst Du etwas genauer, was Du nun vorhast? Willst Du nur eine Spur einsingen? Oder mehrere? Instrumente dabei?

Und dann suche hier mal nach Latenzzeit und lese Dich da ein bischen ein.

Grüsse
Squiere
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Wäre dieser adapter für ein xlr mikro und dem pc geeignet? http://www.amazon.de/Hama-Audio-Adap...9350457&sr=8-1
1. Wenn du dir ein Kondensatormikrofon kaufst, dann funktioniert das noch nicht mal theoretisch, weil diese zum Betriebphantomspeisung benötigt, und diese liefert deine Soundkarte nicht.
2. Der Mikrofoneingang deiner Soundkarte wird qualuativ ziemlich miserabel sein, also die Aufnahmequalität wird schlecht sein.

Du brauchst entweder:
- eine ganz neue Soundkarte, wo ein ordentlicher Mikrofoneingang eingebaut ist (samt Phantomspeisung). Das wäre die teuerste (über 100€), aber auch die quailtativ beste uns sinnvollste Lösung, wenn du ernshaft aufnehmen willst.
oder:
- einen Vorverstärker, z.B. in Form eines kleinen Mischpults (das ist absurderweise teils billiger als ein kleiner reiner Vorverstärker). Der liefert Phantomspeisung und verstärkt das Mikrofon angemesse, so dass du damit dann in den Line In (und nicht in den Mic In) deiner Soundkarte gehen kannst.

Die Frage "USB oder XLR" ist auch etwas komisch, du solltest bedenken, was das heißt. Ein USB-Mikro ist eben ein Mikro mit eingebauter Soundkarte. Daher ist das mit den klanglichen Unteschieden so eine Sache, weil es da eben mehee Komponenten gitbt, die den Klang beeinflussen: Das Mikro selbst, der Vorvertstärker, die Soundkarte... Und wenn das nun alöles in einem Gehäsue sitzt, dann kann man das so ja nicht direkt mit einem rein en Mikrofon vergleichen, weil da dann eben noch die Frage ist, wo ich das reinstecke. Squiere1967 sagt was von "Interface" oder alternatgive "XLR auf USB-Stick". "Alternativ" ist da eigentlich das falshce Wort, denn dieser "XLR auf USB Stick" ist ja auch kein Adapter oder so, sondern eben auch einfahc ein Interface - halt in einem sehr kompakten gehäuse. Und ebenso ist "Interface" eigentlich nur eine anderes Wort für "Soundkarte".

EDIT:
Und dann suche hier mal nach Latenzzeit und lese Dich da ein bischen ein.
Wozu? Wie ich schon öfters mal sagte, wird mir das Thema hier irgendwie zu sehr gepusht, vor allem Einsteiger machen sich dann damit verrückt, ohne genau zu wissen, inweifern das relevant ist. Wenn man nur trockene akustische Sachen aufnimmt (also keine VST-Effekte oder Instrumente in Echtzeit spielen will), dann ist die Latenz irellevant.
 
S

Squiere1967

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.14
Mitglied seit
02.07.08
Beiträge
415
Kekse
244
Ort
Edewecht
Hallo,

ja stimmt, Danke fürs korregieren ;)

Mit der Latenzzeit habe ich geschrieben, weil ich nicht schlau wurde, was nun eigentlich aufgenommen werden soll.

Grüsse
Squiere
 
Astronautenkost

Astronautenkost

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
05.11.03
Beiträge
8.852
Kekse
10.453
Es ist ganz einfach. Um ein Signal vom Mikrofon in den Rechner zu bekommen, brauchst Du das Mikrofon, einen Vorverstärker und einen Wandler. In einem USB Mikro ist alles in einem verbaut. In einem USB-Interface sind nur Preamp und Wandler verbaut. Das Mikro schließt Du dann mit XLR an das Interface an. Das ist die zeitgemäße Lösung. Diese integrierten Interfaces gibt es noch nicht so lange. Deshalb hat man früher eine Wandlerkarte in den Rechner eingebaut und einen separaten Preamp genommen. Anstelle eines Preamps kann man auch, wie schon beschrieben, ein Mischpult nehmen, in dem Preamps verbaut sind. Mittlerweile gibt es auch integrierte Mischpulte mit eingebauten Wandlern. In der Preisklasse des Threaderstellers kommt aber nur das G-Track in Betracht.
 
M

Mukkeman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.09
Mitglied seit
09.04.09
Beiträge
3
Kekse
0
Alles klar ich glaub ich hol mir das G-Track.
Später wenn ich mal mehr Kohle habe hol ich mit was richtiges aber für meine Zwecke reicht das erstmal.
Danke an euch alle:great:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben