Kauf eines USB Mikrofons?

f.

f.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.09
Mitglied seit
20.10.07
Beiträge
31
Kekse
0
Guten Tag,

ich bin am Überlegen, ob ich mir ein USB-Mikro zulegen soll, um daheim für mich ein paar kleinere Projekte aufzunehmen, auch mehrspurig (Gitarre, Cello, Gesang etc.). Nun wollte ich fragen, ob ihr damit schon Erfahrungen gemacht habt?

Dieser Test geht etwas auf das img Stage Line ECM-190USB Mikro ein, ich finde die Audiobeispiele nicht schlecht. Wie wahrscheinlich klingt das bei mir in etwa so wie bei den Aufnahmen?

Oder könnt ihr mir ein anderes Mikro empfehlen? Wie sehr kommt die Qualität auf meine anderen Komponenten an? (Habe nur Motherboard-Soundkarte)

Ist diese Alternative besser?

oder habt ihr evtl. einen besseren Vorschlag, der preislich die obigen nicht wesentlich überschreitet?

Danke schonmal für die Antworten.

Grüße :)
 
Banjo

Banjo

MOD Recording/HCA Banjos
Moderator
HCA
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
05.07.07
Beiträge
21.882
Kekse
97.887
Ort
So südlich
Achte auf jeden Fall darauf, dass das Mikro auch einen Monitorausgang für einen Kopfhörer hat. Ansonsten kannst Du das mit dem Multitracken vergessen, denn die Multitrackprogramme können nicht mit zwei Audio-Geräten gleichzeitig, sprich nicht von USB aufnehmen und über Soundkarte das bereits aufgenommene Backing wiedergeben. Also eher das Samson.

Besser beraten und vielseitiger bist Du mit einem Bundle aus Mikro und USB-Audio-Interface, denn Du willst ja sicher auch mal über Boxen abhören oder mal was anderes anschliessen. Wenn Du hier mal nach Einsteigerbundle suchst, findest Du sicher viele Links zu solchen Paketen.

Banjo
 
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.11.20
Mitglied seit
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Astronautenkost

Astronautenkost

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
05.11.03
Beiträge
8.852
Kekse
10.453
Das G-Track ist o.K wegen der Monitormöglichkeiten.
 
S

Squiere1967

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.14
Mitglied seit
02.07.08
Beiträge
415
Kekse
244
Ort
Edewecht
Guten Morgen,

ich stand vor der gleichen Frage, habe mir letztendlich ein Fame MicroPort EX bestellt. Daran lassen sich (erst mal) alle Miks mit XLR anschliessen, egal ob dynamisch, Kleinmambran oder Grossmembran. Der Stick hat sogar ein Kopfhörerausgang und bietet eine Phantomspeisung über Usb.

Wenn das Teil da ist, werde ich es mal testen. Aber von der Grundüberlegung her ist man mit dem Ding flexibler, finde ich.

Grüsse
Squiere
 
S

slaytalix

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.10
Mitglied seit
16.01.05
Beiträge
2.774
Kekse
1.177
Ort
Bielefeld
Monacor hat 3 Jahre Gewährleistung & ist nicht schlecht.

Sonst Audio Technica AT 2020 USB
 
feuertaenzer

feuertaenzer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.15
Mitglied seit
16.10.07
Beiträge
296
Kekse
1.152
Ort
haselünne
Die USB Mics sind meiner Meinung nach vll zum podcasten oder wenn man nur seine Stimme vertonen will und keinen elan hat sich in die Materie eizuarbeiten sodern schnell Ergebnisse erzielen will die man über blechboxen laufen lassen kann (gut)geeignet.

Aber tu dir selbst den Gefallen und kauf dir was vernünftiges was du auch in einem Jahr nicht schon verfluchen wirst.
Die USB-Mics sind nich grad Flexibel. Bei nem INterface könntest du auch mal n andres mikrofon oder direkt ein Instrument an den Pc anscliessen, kannst, je nach interface auch mehrspurig aufnehmen.
Ich entnehme mal deinem Produktvorschlag ein relativ niedriges Budget. Ich würde schon noch ein wenig sparen...-> vll. Hierdrauf -> http://www.musik-service.de/msa-recording-einsteiger-bundle-2-prx395767341de.aspx

ich habe ein 4-kanal interface und wünsche mir manchmal sogar mehr kanäle und mehr Flexibilität...-lass dir doch das nochmal durch den Kopf gehen.
Vielleicht wäre es auch hilfreich wenn du ein paar genauere Angaben hinsichtlich Budget und Zweck machst?
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben