V-amp oder Combo

von Feunatz, 01.03.04.

  1. Feunatz

    Feunatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.04   #1
    Hallo zusammen!

    Ich leibäugle mit nem Behringer V-Amp 2 oder Pro, dieser müsste dann meinen Bstehenden Fender Amp(der keinen Cent wert ist) ablösen.
    Den V-Amp würd ich dann an meinen HiFi anhängen(Yamaha AMP, 2LS mit(Horn,2mid,30woofer) etwa 320W RMS Leistung)

    Oder soll ich leiber nen neuen combo kaufen?

    V-amp für etwa 200€ wär eine recht billige Lösung die Hifi würd ich dann einfach im direct Modus betreiben(nur endstufe ohen EQ usw.)

    Ich erwart mir nicht viel muss nur zum üben reichen!

    Was saget ihr dazu?

    greets
     
  2. nobadidubabs

    nobadidubabs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    30.04.05
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.04   #2
    Also ich würde das nicht machen. Da kann es schnell passieren, dass deine Hifi-Boxen durchknallen.
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 01.03.04   #3
    @nobadidubabs

    solange der v-amp ne boxensimulation hat geht da gornix kapoat..... (hat das v-amp eine? :D)

    ich würde mir aber kein v-amp holen.... lieber ein gnx 1 von digitech oder so, hast länger was davon :)
     
  4. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 01.03.04   #4
    Boxen werden net kaputt gehen wenn du die HIFI Anlage an den LineOut des Vamps hängst, und vernünftigen Eingangspegel wählst.
     
  5. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.03.04   #5
    Kauf dir den V-Amp2 und spar das restliche Geld aufn Halfsack! Mitn V-Amp2 bist am anfang besser bedient als mit ner kleinen Combo! Und Die Anlage geht auch 100pro nich zu bruche.
     
  6. Feunatz

    Feunatz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.04   #6
    Sorry hab mich unklar ausgedrückt:

    Ich mein natürlich den V-amp2(bzw. den PRO)
    ich denk um 150€ für den V-amp2 bzw 220€ für die Rackversion kann ich ned viel falsch machen.

    Dem V-amp kann man ja auch am PC anhängen und der braucht den gleichen Pegel wie die HiFi.

    Das mir die Hifi durchgeht mach ich mir keine sorgen, die bringt ja ein vielfaches der Leistung eines kleinen combos.

    GNX1 oder digitech?
    kenn mich da ned aus! besser? teurer?

    Das ziel wärs mit eben so nem amp modeler die combo und maybe benötigte tretminen zu ersetzten und somit Geld zu sparen!
    Wie gesagt meine ansprüche(sowie mein Können) sind im untern Bereich angesiedelt!
    Was würdet ihr mir empfehlen?

    greets
     
  7. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 02.03.04   #7
    Ich sehe das so, dass man mehr davon hat, erstmal eingermaßen Gitarre üben zu können mit einem soliden Grundsound, der einem gefällt. Das hättest du mit einem Combo. Auch für kleinere Proben mit anderen Musikern geeignet und transportabel.
    Vom Effektwahn würde ich abraten, da hat man auch nach ner Weile keinen Bock mehr drauf und besinnt sich oft auf seinen einfachen Lieblingssound.
    Natürlich kannst du aber auch mit dem V-Amp (und vielen anderen Geräten, z.B. von Digitech, Roland/Boss, Korg, POD, etc., solltest dich da direkt im Laden beraten lassen und antesten!!!) Boxen und Amps simulieren. Das würde dich sicherlich günstiger und vielseitiger kommen, als ein anständiger Combo, aber dafür musst du damit auch einen guten Sound hinbekommen und bei nem echten Amp hast du was in der Hand.

    Es ist beides nicht verkehrt, aber meine Meinung ist eben eher :arrow: Combo
     
  8. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 02.03.04   #8
    Da muss ich widersprechen: Grad in der Preisklasse (und noch weit drüber... bis 500€) hat der V-Amp2 einen bessern "Grundsound" zum Üben als ne Combo. Außerdem isser vielseitiger! Und bei den ersten Auftritten isser auch besser weil du ihn einfach na die PA Steckst und nix rumschleppen musst. Und zum Thema Proben: In fast jedem Proberaum is ne PA vorhanden. Naja, und wegen dem Effektwahn: Du musst ja die Effekte die noch zusätzlich drauf sind nicht benutzen, denn der V-Amp ist ein PreAmp und kein MultiFX!
     
  9. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 02.03.04   #9
    Tja, kommt eben drauf an. In nem eigenen Proberaum z.B. musst du erst mal ne PA reinstellen. Und zum Verstärker hatte ich ja gesagt, dass er schon ein vernünftiger sein sollte (also so ab 50W aufwärts).
    Und nochmal wegen der Effekte: sicher ist der V-Amp kein Multieffekt, dennoch hast du ja einige Effektmöglichkeiten und da kann es, gerade als Anfänger, sehr schwierig sein, einen vernünftigen Sound hinzubekommen. Natürlich muss das nicht so sein und die Vielseitigkeit ist unbestritten ein Vorteil...aber wie gesagt, Combo ist halt was handfestes.
     
  10. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 08.03.04   #10
    Hallo Leutz,
    ich besitze den V-Amp 2 seit einiger Zeit, und muss sagen, es ist jeden cent wert!
    1. Zum üben über Kopfhörer habe ich nix besseres gehört.
    2. Für Anfänger: bei 32 Amps, 16 Effekten und 15 Boxen, kann man gucken was man nach her gebrauchen kann

    2. 1/2 Die Presets sind nicht von schlechten Eltern, perdon Gitaristen... also keine Angst

    3 Nehme den V Amp immer mit zu Gigs. Falls der Amp ausfält, hat man immer einen den man z.B. über die PA oder'nen Monitor laufen lassen kann. Bzw. über alles mit einer Endstuffe+Box. Fussschalter ist auch dabei!

    Ich benutze meinen meistens zuhause über einen 30 Watt transi Amp, mit'ner kapputen Vorstuffe... tja besseren Übungsamp gibt es nicht!

    Genau und für Homerecording ist das teil auch super!!! einfach Boxsimulation wählen, direckt in line in, und Rocken!

    zum Vergleich:
    ich spiele normalerweise:
    60 Watt Fender Concert Voll Röhre
    Div. Bodentretter u.a.
    H&K Tubefactor, George Dennis Wah, Danelectro Cool Cat, Marshall Guvnor +
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 08.03.04   #11
    Das kommt darauf an, ob du auf ewige Zeiten zu Hause über Deine Stereo-Anlage daddeln willst oder nur am PC aufnehmen möchtest (V-Amp kaufen oder was Besseres in dieser Art) oder mit einem richtigen Amp auch mal irgendwann als richtiger Gitarrist mit anderen Musikern zusammen spielen möchtest (Geld vernünftigen Amp investieren).

    PS: Wenn Dein funktionierender Fender Amp keinen Cent wert ist, schick ihn mir. Ich zahle 10 Euro plus Versand.
     
  12. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 08.03.04   #12
    Wenn Du zwischen V-Amp 2 und günstigen Combo schwankst, könntest Du dir auch mal den V-ampire angucken. Das ist nen Combo der auf dem V -Amp basiert
     
  13. gitarrenspieler

    gitarrenspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.04   #13
    So siehts aus...Schliesse mich da 100%ig an...
    Ich habe meine V-Amp gerade verkauft.. nihct weil ich ihn nicht mehr wollte sondern weil ich Geld brauchte... habe mit Hilfe des V-Amp einen Sound gefunden der mir gefällt und werde ihn jetzt mit Bodentretern "nachstellen"...
    Die Aufnahmefunktion des V-Amp wird mir etwas fehlen.. Dafür habe ich ja jetzt das XMM mit CID-Chip...

    Das Thema finde ich noch etwas brisant.. die Teile sind IMHO nochnicht ganz ausgereift... Habe einen gespielt (komm aufs verrecken nicht mehr drauf wie der hiess.. hatt ne Röhre die man im Panel sehen konnte) aber der hat mich trotz ECHTER Röhre in der Vorstufe nicht überzeugen können...
    Für den Preis lieber was von H&K oder Marshall
     
  14. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.04   #14
    das teil mit röhre heißt vintager
     
  15. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 09.03.04   #15
    Und hat von der Technik her überhaupt nix mit dem V-Amp zu tun weils kein Modeling Amp is. Der V-Ampire is die Combo mit eingebauten V-Amp! Der mit der Röhre hat somit überhaupt nichts mit dem Thema zu tun!
     
Die Seite wird geladen...

mapping