V30 in Framus Dragon Box kaputt? Alle?!

von mini_michi, 12.06.08.

  1. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 12.06.08   #1
    Hallo Leute,


    habe schon länger den Verdacht, das ein oder mehrere Speaker in meiner Framus Dragon 412 kaputt ist/sind.

    Das ganze hat sich so geäusert, das die Box subjektiv undifferenzierter als früher klingt (mag aber auch einbildung sein?) und das manchmal wenn ich etwas Tiefes spiele (Single-Notes auf E- und A-Saite) die Box beim muten hinterher "flattert" (Also das es ein nachwummern gibt, das klingt wie wenn Papier irgendwie flattert/kracht).

    An sich bin ich eigtl. kein "Bass-und-Gain-Ritter". Spiele eher klassisch orientierten Rock. Früher hatte ich ein Laney LV300 Top über die Box, da schien alles noch o.k. Mittlerweile ist es ein Marshall SLP mit THC HotPlate und ein Laboga Studio Reverb. Gerade der SLP ist kein Bassmonster.

    Da ich mich letzte woche mal ums lernen drücken wollte bin ich in den Proberaum gefahren und hab die Box mal aufgeschraubt. Ein bekanntr von mir sagt, das wenn man von hinten leicht gegen die Membran drückt und es ein "schaufendes" Geräuscht gibt, ist der Speaker höchstwarscheinlich durch.

    Habe das mal gemacht und ein Speaker "schnauft" auch massiv. Die anderen machen entweder nichts oder ein kleines "knack" wenn man dagegen drückt. Drückt man allerdings etwas stärkert (aber immernoch behutsam), so fangen auch die anderen Speaker an so "luft zu ziehen".

    Könnt ihr mir sagen, ob das wirklich ein verlässliches mittel ist, zu testen ob die Speaker defekt sind?


    Habe als nächsten Schritt mit ein kabel mit 2 Kabelschuhen und einer Klinkebuchse gelötet um jeden Speaker einzeln mit einem Amp anzufahren.

    Habe dann auf Stage/Probelautstärke mal gespielt und demnach klangen alle 4 nicht ganz rund bzw. 3 hatten dieses Flattern.
    Sind tatsächlich alle 3 oder 4 Speaker durch? Ich könnte kotzen... Wie kann so etwas sein?
    Ich war immer in sehr behutsamer nutzer.


    Hilft da nur Speaker tauschen (wozu ich derzeit echt keine Kohle hab - erst neue Abhörminitore und ein Shure Beta91 gekauft) oder kann man die Speaker "reconen" lassen? (was genau ist das und was zahlt man dafür? wer kann das machen?)

    Gibts Hoffnung auf Kulanz/Garantie von Celestion/Framus?


    Grüße, Michi :-)
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 12.06.08   #2
    Ein Kratzen oder Schaben deutet darauf hin, dass die Schwingspule nicht mehr genau im Luftspalt zentriert ist und somit an selbigem schleift.
    Das kann man in der Tat nur durch ein Austauschen der Schwingspule mitsamt der Membran behoben werden, auch bekannt als Reconing.

    Ob das aber bei dir wirklich der Fall ist, kann man aus der Ferne schwer beurteilen, jedenfalls würde ich mich nicht alleine darauf verlassen.
    Vielleicht kannst du ja eine intakte Box zu vergleichen irgendwo auftreiben, um Zweifel auszuräumen.

    Falls wirklich ein Defekt vorliegt, ist die Ursache schwer zu bestimmen. Eine zu hohe Spulentemperatur in Folge von zu hoher Leistungszufuhr kann den Spulendraht schmelzen lassen und somit zu Verformungen führen. Ebenso kann eine Überschreitung der mechanischen Belastbarkeit zu Verformungen der Schwingspule führen, wenn sie anschlägt. Beides aber sollte im normalen Betrieb nicht unbedingt vorkommen.
     
  3. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 12.06.08   #3
    @The Flix

    danke dir für deinen Post.

    Hm, verdammt, d.h. die Speaker sind wohl hinüber.
    Eine weitere Box mit V30 Speakern kann ich leider nicht auftreiben, nur eine mit Greenbacks und eine mit T75
    Also einer direkter Vergleich ob meine V30 noch "normal" sind bzw. klingen, kann ich leider so nicht machen.

    Was kostet denn reconen und wer macht das? (falls von Belang: Wohne in Unterfranken/Schweinfurt)
    Lohnt sich das überhaupt?
    Und gibt es sonst noch methoden mit denen man feststellen kann ob die Schwingspule tatsächlich nicht mehr mittig zentriert ist bzw. irgendwo schleift?

    Und: Warum kommt das jetzt bei ausgerechnet allen 4 Speakern vor? Einer der Speaker macht dieses Geräusch schon bei leichtem Druck auf die Membran. Die anderen machens bei ganz leichtem druck nicht, nur wenn man etwas stärker draufdrückt. Gehe ich richtig in der Annahme, das intakte Speaker selbst bei etwas stärkerem Druck keinerlei Geräusche von sich geben?


    Grüße, Michi
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 12.06.08   #4
    Hat da viellicht ein "Kollege" mal längere Zeit Bass drüber gespielt?
     
  5. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 12.06.08   #5
    @Hans

    hm, ich hoffe nicht... bzw. nicht das ich wüsste. Allerdings teilen wir uns den Proberaum mit zwei weiteren Bands... verflucht, das kotzt mich natürlich an.
     
  6. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 12.06.08   #6
    Kann man durch Basspielen auf einer 412er diese kaputt machen :eek: ?
     
  7. Lordii

    Lordii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 12.06.08   #7
    Sicher kann man das. Tiefe Frequenzen lenken bei hohen Pegeln die Membran sehr weit aus, da können, bei entsprechender Leistungszufuhr, die Pappen schon mal den Geist aufgeben.
    Es gibt Gitarrenspeaker, die das wegstecken, andere sind da sensibler, das kann man aber vorher schlecht sagen.

    Auf jeden Fall sollte man die Boxen möglichst nur für das benutzen, für was sie gebaut wurden, also Bassboxen für Bässe und Gitarrenboxen, oh Wunder, für Gitarren ;)
    Alles andere KANN zwar funktionieren, muss aber nicht und kann evtl. auch zu Schäden führen.
     
  8. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 12.06.08   #8
    Das ganze ist in der Tat schön blöd für dich. Wie dies passieren kann entzieht sich auch meiner Kenntnis. Da beide Verstärker, die du besitzt, nicht einmal das Leistungsvermögen besitzen diese Lautsprecher zu zerstören könnte man fast schon auf einen defekts Seitens des Herstellers schließen. Wäre da nicht die andere Band - sprich das vielleicht nochmal mit den Mitgliedern ab.

    Ansonsten kannst du es natürlich versuchen Garantie Ansprüche geltend zu machen, dies darf normalerweise nicht der Fall sein. Je nachdem wie lange du die Box schon hast (1. Besitzer?!) wirst du sicherlich damit auch erfolg haben.

    Ich persönlich hätte mir aber auch nicht die Framus Box gekauft, die ist nämlich nahezu Baugleich mit der Harley Benton Vintage Box. Das Gehäuse ist fast identisch (selbe Konstruktion nur 5mm Tiefer). Falls es also nichts wird mit der Garantie, könntest du auch versuchen die 4x12" zu verkaufen und dir stattdessen jene Box zu besorgen.

    Grüße und viel Glück
     
  9. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 12.06.08   #9
    @Sele

    Naja, hab die Framus damals für 300€ von einem Musikhaus gebraucht gekauft. Wurde allerdings im Kundenauftrag verkauft = keine Garantieansprüche. Die Box hab ich auch schon seit knapp 2 Jahren.



    @Topic

    Hab auch gerade mit einem Amp-Tech telefoniert wegen Reconen - er meinte das da massiv Bässe drüber gelaufen sein müssen, damit das passiert. Entweder laut Musik damit gehört oder Bass drüber gespielt. Auf jeden fall echt zum Kotzen :-(
    Reconen ist seiner meinung nach nicht unbedingt lohnenswert bei V30 Speaker, da man die Recone-Kits erst importieren müsse....

    Hm, kennt einer von euch evtl. eine deutsche Bezugsquelle bzw. weiß was so ein Kit kosten würde? Kann man so etwas selber machen? Über Preis konnte mir der Amp-Tech noch nichts sagen.


    Grüße, Michi
     
  10. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 12.06.08   #10
    also ich denk mal wenn du den preis für die neuen pappen nimmst, plus die arbeitszeit die beim reconen draufgeht, kommst du unter umständen mit anderen Speakern besser weg, insbesondere wenn welche von eminence reinschraubst. Ist dann zwar immer noch ärgerlich aber zumindest die stressfreiste möglichkeit das teil wieder zum laufen zu bekommen.
     
  11. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 12.06.08   #11
    Hm, ich hätte da jetzt die Eminence Delta Pro 12 angepeilt. Kosten bei JH-Akustik 109 Euro pro stück und sollen dem EVM12L nachempfunden sein.
    Hat damit jemand schonmal die erfahrung gemacht, wie die sich in einer geschlossenen 412er verhalten? Habe die EVM's normalerweiße bissher nur in 112er Thieles oder offenen Combos gesehen
     
  12. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 12.06.08   #12
    naja wenn du mit den v30 zufrieden warst soundlich, warum machst du net einfach ein paar governours rein?
     
  13. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.814
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.982
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 12.06.08   #13
    Selber hab ich keine Erfahrungen mit, aber die Speaker waren im Zusammenhang mit 'ner 2x12er Bestückung erst vor kurzem Thema hier. Hier der Link. Und auf der Homepage von Extremeforce steht noch etwas, was sich in etwa mit Deiner Aussage bzgl EVM 12L deckt, kannst ja mal schaun.

    MfG
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 13.06.08   #14
    Der Bassbox macht die Gitarre allerdings nix. Außer dass es meist net so gut klingt, weil der härter ausgelegte Bass-Speaker (abgesehen von dem anderen Frequenzenspektrum) von der Gitarre nicht so gut in Wallung gebracht wird :D
     
  15. Lordii

    Lordii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 13.06.08   #15
    Ja, bei reinen Bass-Chassis ist das korrekt. Aber viele der 4x10er Bassboxen haben zusätzlich ein kleines Hochton-Horn und ich wage zu bezweifeln, dass dieses das Gitarrensignal sehr gern hat. Aber BTT.

    Ich würde dir auch empfehlen, mal einen Blick auf die Eminence Governor zu werfen. Wir haben bei uns im Proberaum eine Mesa Oversized mit V30ern und eine von mir gebaute, der ENGL XXL nachempfundene Box mit den Governors. Die Boxen klingen zwar etwas unterschiedlich, ich könnte aber nicht sagen, dass eine besser wäre als die andere.

    Also wenn du für möglichst wenig Geld einen (annähernd) gleichwertigen Ersatz beschaffen möchtest, wäre das in meinen Augen für knapp 200 Euro die beste Wahl.
    Ach ja, es wird zwar gesagt, dass die Governorsden V30 sehr ähnlich klingen, aber du solltest vorher vielleicht versuchen entweder ein paar Soundsamples aufzutreiben oder die Chassis beim Händler mal probehören, nicht dass sie für dich zu unterschiedlich sind.
     
  16. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 16.06.08   #16
    So, habe am wochenende die Speaker nochmal genauer durchprobiert. Anscheinend ist ein Speaker ganz geblieben. Die anderen klingen einzeln gespielt gleich schlecht. Einer davon klingt noch soweit ich das beurteilen kann o.k.

    Da ich allerdings niemanden ausmachen konnte der darüber Bass gespielt hat bleibe ich wohl auf dem Schaden sitzen.
    Dafür bin ich mittlerwiele immer begeisterter von dem Gedanken in die Box die Eminence Delta Pro 12 einzubauen, da ich letztens die Möglichkeit hatte eine 112er mit dem Delta Pro anzuspielen. Verbaut war das Teil in einem alten Stage-Monitor-Gehäuse (aber ohne hochtöner) und war überrascht, wie druckvoll und "nicht-kreischig" diese kleine 112er klang obwohl sie nichtmal in einem berechneten Gehäuse steckte.

    Nun meine Frage: Sind die 3 V30 mit dem Schaden noch etwas wert? Evtl. für einen Bastler interessant? Oder besteht keinerlei Hoffnung noch ein paar Euro für die Teile zu bekommen? (Kommt noch was raus, nur wenn man genau drauf achtet klingts nicht mehr so rund)
    Den einen V30 der meinermeinung nach noch rund klignt würde ich gerne zum normalpreis verkaufen. Allerdings bin ich verunsichert ob er nicht doch einen Schaden hat und ich ihn einfach nicht richtig warnehme (da ich keinen 1:1 Vergleich zu einen nagelneuen V30 hab). Möchte ja niemandem Schrott andrehen.

    Und: Ist meine Framus-Box vom Volumen überhaupt geeignet für die Delta Pro 12? Denn ich kenne die EVM12L Speaker bissher nur aus Thiele-Boxen.



    Grüße, Michi!
     
  17. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 16.06.08   #17
    Du erwartest nicht ernsthaft, dass ein volldepp, der ungefragt bass über einen fremden gitarrenverstärker spielt, das am besten auf proberaum lautstärke, sich meldet und sagt: "hier, ich wars. nimm mein geld und kauf dir ne neue box"
     
  18. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 16.06.08   #18
    Das nicht, auch wenns zu wünschen wäre. Zumal man den Schaden ja über die Haftpflicht regulieren könnte.
    Realistisch wären jedoch hinweiße gewesen, ob jemand mal was gesehen hat dass da einer Bass drüber gespielt hat oder damit laut Mucke gehört hat.
     
  19. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 16.06.08   #19
    Ja, bei Ebay findet sich schon der eine oder andere Käufer. Ich denke 15-20 Euro pro Speaker könnten da drin sein.

    Das spricht für dich!! Mach es doch einfach so : Verkauf die 3 defekten Speaker und kauf dir drei Governeur. Dann vergleichst du den V30 mit einem Governeur. Sollte der V30 nicht deutlich schlechter klingen, ist er auch noch OK. Aber warum willst Du ihn dann nicht einfach weiterverwenden?

    Das ist der Grund warum ich mein Equiqment nicht in Gemeinschaftsproberäumen stehen lasse. Gerade wenn noch mehr als eine zweite Band drin ist, sinkt scheinbar bei einigen Deppen die Hemmschwelle fremdes Equiqment zu "missbrauchen". Wenn nachher was dran ist kann man es ja alles schön abstreiten. Bei sowas könnte ich kotzen.

    Fremden Kram benutzen ist ne Sauerei, falsch benutzen ist ne riesen Blödheit. Aber nachher dazu nicht stehen zeugt dann absolut von schlechtem Charakter.
     
  20. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 16.06.08   #20
    Stimmt. Man muss immer damit rechnen das es solche Deppen gibt....:mad:

    @ Threadsteller:
    Wenn du dir die neuen Speaker kaufst, kauf doch gleich mal noch ein Ampschloss dazu! :great:
    Hier ist ein Review und sehr interessanter Tread und Hier kann man es für 20€ bekommen. :)

    Dieses Schloss rate ich auch allen anderen, welchen ihr Equipment lieb ist ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping