Veränderung des Ampsounds?

von Stoli, 13.01.07.

  1. Stoli

    Stoli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 13.01.07   #1
    Hi, ich hätte da mal ne allgemeine Frage zu den Amps.

    Verschlechtert sich der Sound eines Vollröhrenverstärkers, wenn man ein Effektboard davor ranhängt, oder verändert sich die charakteristische Zerre des Amps überhaupt nicht?

    Wie sieht das bei kleinen Effektpedalen aus mit Delay/Reverb usw. ?

    freue mich über ne Antwort ;) :D
     
  2. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    23.02.17
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 13.01.07   #2
    Die Zerre verändert sich, darum schliesst man ja auch ein anderes zerrpedal oder effektgerät an. Wenn du im effektgerät auch noch die boxen simulation aktivierst, verändert sich auch die charakteristik vom amp, darum deaktiviere ich diese immer. Bei den anderen von dir aufgeführten pedalen verändert sich der sound nicht bemerkenswert.
     
  3. Stoli

    Stoli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 13.01.07   #3
    Ok, und kann man irgendwie ein Effektgerät so einstellen dass es jetzt den Sound nicht verändert? Ich jedoch noch beim AMP die 2 oder 3 Kanäle auswählen kann.
    Wenn ich dann aber vom Effektgerät n Delay brauche den dann einfach so zuschalten kann?
     
  4. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 13.01.07   #4
    Hi,

    also, dass sich der Sound durch die Effekte selbst verändert ist klar, das will man ja auch so wenn man z.B. Delay, Reverb, Chorus etc. aktiviert.
    Nun gibt es Effektgeräte (einzelne Bodentreter, Multieffektboards) die auch den Sound beeinflussen können ohne dass ein Effekt dazugeschaltet wurde.
    Aus diesem Grund bieten einige Hersteller die (meistens) teureren Effektkisten mit True Bypass an. Auch beim True Bypass gibt es unterwchiedliche Qualitäten. Aber das ist nicht die Frage gewesen, deshalb gehe ich da auch nicht näher auf ein.

    Ist kein True Bypass vohanden, durchläuft das Signal auch beim nicht aktiviertem Effekt unter Umständen noch eine ganze Kolonne von elektronischen Bauteilen die durchaus den Sound beeinflussen können.
    Man muß für sich selbst euntscheiden ob man damit leben kann und leben will.

    Ich hatte vor einigen Jahren diverse "Kisten" (Bodentreter) in Serie vorm Amp. Und da was der Soundeinfluß schon gewaltig. Außerdem hat die Summe der Effektgeräte einiges an Lautstätke geraubt ! Da war ich schon beeindruckt, dass sich das so stark auswirken kann.

    Ach ja, benutze auch gern mal die SuFu, zu dem Thema gibt es shon einiges an "Material"

    Gruß
    Bluesmaker
     
  5. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 13.01.07   #5
    ... der Ampdound bleibt logischerweise gleich, er bekommt aber ein anderes Eingangssignal als ohne Effektgerät und das ändert halt den Gesamtsound.

    FDie bleibt natürlich auchgrundsätzlich gleichund ändert sich nur durch die Änderung des Eingangssignals. Wird dieses Eingagngssignal stärker, zerrt der Amp mehr. Rausch das Eingangssignal mehr, wird das Rauschen mit verstärkt.
    Ein gutes Effektgerät sollte man in denEffektloop paacken, sofern einer vorhanden, denn dann ändert sichdas Eingangssignal nicht mehr.
    Echo usw. klingt *vor* demAmp oft schlecht, wenn man verzerrt spielt, denn der Effekt wird dann mitverzerrt.
    Hängt das Effektgerät im Effektweg, wird das bereits durch die Ampvorstufe verzerrte Signal durch den Echoeffekt geschickt; das klingt oft besser.

    Siehe oben. Pedale sind meist nicht dazu geeignet, in den Effektweg gehängt zu werden, die muss man also wohl oder übel vor den Amp hängen. Clean ist das auch o.k., bei hoher Zerre kann das aber mäßig klingen. Besser ist bei höherer Zerre, wenn man sich ein gutes Multieffektgerät zulegt, das für einen Effektweg geeignet ist und das dann in den Effektloop einschleift.
     
  6. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 13.01.07   #6
    hä, was? hab ich das jetz richtig verstanden einzelne treter sind nicht dazu geeignet, in den loop gehängt zu werden?? davon hab ich noch nichts gehört aber vielleicht irre ich mich ja...:screwy:
     
  7. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    6.033
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    1.030
    Kekse:
    41.703
    Erstellt: 13.01.07   #7
    Zerrer usw nicht in den Loop, aber Chorus, Delay usw schon. Klingt sonst nicht wirklich.
     
  8. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 13.01.07   #8
    ja eben so mein ich das schon auch aber dass nur multis in den loop dürfen is ja eher falsch oder hab ich dass vorhin völlig falsch aufgefasst?
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    6.033
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    1.030
    Kekse:
    41.703
    Erstellt: 13.01.07   #9
    Jep, das ist Unsinn, wenn man ein Multi als Zerrer benutzt, dann muss es davor, wenn mans als Chorus usw benutzt, dann in den Loop. Und viele Multi-FX machen auch beides gleichzeitig :-)

    MfG OneStone
     
  10. Stoli

    Stoli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 15.01.07   #10
    EH nur ne Frage, was ist ein Loop :D?
     
  11. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.830
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 15.01.07   #11
    schaltung zwischen vor und endstufe, in die sich ein signal einbringen lässt.
    wie war das...parallel ist hälfte preamp, hälfte effektsound, seriell ist hundertprozent vom effekt veränderter preampsound?
     
  12. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    6.033
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    1.030
    Kekse:
    41.703
    Erstellt: 16.01.07   #12
    Seriell = Kabel steckt drin und es geht nix mehr ^^.

    Es ist so, wenn du einen parallelen Loop hast, dann hast du einen Teil des Signales dauerhaft im Amp, d.h. du kannst regeln, wieviel Anteil dein extern erzeugter Effekt (Delay...) haben soll. Dieser Anteil, der im Amp "parallel" zum externen Effekt weitergeführt wird, ist eben nie Null, d.h. du hast immer einen Teil vom Originalsound an deiner Endstufe und somit auch an der Box.
    Bei einem seriellen Loop dagegen geht das Signal einfach aus der Vorstufe raus, durch dein Effektgerät und wieder in den Amp rein. Trennst du die Schleife auf, hörst du gar nichts mehr. Das ist dann praktisch wie in einem Rack mit getrenntem Preamp und PowerAmp (z.B. Triaxis und Class 2/90 von MESA), wo du eben einen Treter dazwischenklemmen kannst. Wenn du nix ranklemmst, aber ein Kabel in den RETURN vom Amp steckst, dann wirkt das, als wenn du aus deinem Preamp den Stecker rausziehen würdest und du hörst nix mehr.

    MfG OneStone
     
  13. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    823
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 16.01.07   #13
    Oder man macht´s wie wir und baut einen FX-Loop ein, der von parallel bis seriell einstellbar ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping