Vergleichbarer Verstärker zu Trace Elliot Series 6

  • Ersteller Calaway65
  • Erstellt am
Calaway65

Calaway65

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
18.12.09
Beiträge
2.964
Kekse
5.364
Ort
Hildesheim
Hi Jungs,
ich frage mal im Auftrag unseres Bassisten.
Er will sich nämlich demnächst ein Bass Top holen.
Ein Freund von ihm spielt einen Trace Elliot Series 6, von dem unser Bassist total begeistert ist (und nicht nur er).
Nun haben ich mich mal bei Ebay, MS-Flohmarkt und Thomann-Kleinanzeigen umgeschaut und nirgenwo wird der Trace Elliot angeboten.
Jetzt wäre meine Frage, nach welchen Top er sich stattdessen umsehen sollte, was einen vergleichbaren Grundsound hat wie oben genannter Verstärker.

Erwünschter Preis: 300€
Absolutes Maximum: 500€

Gerne auch gebraucht.
Hat einer nen Vorschlag?
 
disssa

disssa

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
29.10.07
Beiträge
4.111
Kekse
63.387
Ort
...zwischen den Meeren...
Schaue mal im Flohmarkt bei bassic.ch nach, da werden einige angeboten. Die TEs sind nun nicht gerade "Mangelware" am Gebrauchtmarkt und deswegen auch relativ günstig zu bekommen...
 
Calaway65

Calaway65

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
18.12.09
Beiträge
2.964
Kekse
5.364
Ort
Hildesheim
Hey Leute,
wollte nicht extra ein neues Thema dafür aufmachen und hätte da noch mal ne kleine Frage. Unser Bassist spielt jetzt inzwischen den Trace Elliot in Kombination mit einer 8x10er Box.
Davon ist er so begeistert, dass er sich gerne noch eine zweite 8x10er dazu kaufen möchte.
Nun hat der Trace Elliot ja einen Klinke und einen XLR-Ausgang. Meine Frage wäre nun ob jemand weiß, ob man diese beiden Ausgänge paralell betreiben könnte, oder wie könnten wir das anstellen, dass wir mit dem einen Verstärker beide Boxen betreiben?
 
Lindex

Lindex

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.19
Registriert
13.02.08
Beiträge
1.451
Kekse
5.221
Ort
Flörsheim/Main
Eine zweite 8x10...ok... :eek:
 
Zoidson

Zoidson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.20
Registriert
11.11.07
Beiträge
375
Kekse
1.623
Zwei 810er?! Nett!:D

Was ist denn das für eine Box? Ich denke, dass die meisten 810er eine Impedanz von 4 Ohm haben werden. Laut meinem Datenblatt sind Klinke und XLR am AH300 parallel verschaltet. Das heißt, dass wenn man 2 Boxen mit je 4 Ohm direkt an den Klinke und den XLR Ausgang vom Verstärker anschließt, sich 2 Ohm ergeben, was der Verstärker nicht so witzig finden würde. Die Boxen müssten also in Reihe am Verstärker angeschlossen werden.
Wenn man jemanden kennt, der mit dem Lötkolben umgehen kann, kann man sich aus einem kleinen Gehäuse und 3 Buchsen recht einfach was basteln, womit man 2 Boxen in Reihe am Verstärker anschließen kann.
 
disssa

disssa

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
29.10.07
Beiträge
4.111
Kekse
63.387
Ort
...zwischen den Meeren...
...wenn man 2 Boxen mit je 4 Ohm direkt an den Klinke und den XLR Ausgang vom Verstärker anschließt, sich 2 Ohm ergeben, was der Verstärker nicht so witzig finden würde...

Das kann auch passieren, wenn man die Boxen untereinander verbindet. I.d.R. kann man an einer Box noch eine weitere anschließen, die jedoch dann meistens parallel geschaltet wird. Somit ergibt sich beim o.g. Fall bei zwei verwendeten 4 Ohm Boxen eine Gesamtimpedanz von 2 Ohm.

Wie Zoidson es schon erwähnt hat, kann man sich leicht ein einfaches Hilfsmittel zurecht löten, um zwei Boxen seriell zu "verdrahten". Das könnte dann so aussehen:

seriell_patch.jpg


TubeTown bietet ebenfalls ein entsprechendes Tool, welches sogar die Möglichkeit bietet, Boxen seriell oder parallel zu betreiben.

3775_0.jpg
 
Calaway65

Calaway65

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
18.12.09
Beiträge
2.964
Kekse
5.364
Ort
Hildesheim
Zwei 810er?! Nett!:D

Dann wirst du das wahrscheinlich noch viel netter finden: Er plant sie nicht nebeneinander zu stellen sondern übereinander! Wenn ihm das dann so gefällt, will er eventuell diesselbe Kombi nochmal holen, also insgesammt 4 810er (ja in unserer Band sind alle ein bisschen größenwahnsinnig :D)!

Was ist denn das für eine Box? Ich denke, dass die meisten 810er eine Impedanz von 4 Ohm haben werden. Laut meinem Datenblatt sind Klinke und XLR am AH300 parallel verschaltet. Das heißt, dass wenn man 2 Boxen mit je 4 Ohm direkt an den Klinke und den XLR Ausgang vom Verstärker anschließt, sich 2 Ohm ergeben, was der Verstärker nicht so witzig finden würde. Die Boxen müssten also in Reihe am Verstärker angeschlossen werden.
Wenn man jemanden kennt, der mit dem Lötkolben umgehen kann, kann man sich aus einem kleinen Gehäuse und 3 Buchsen recht einfach was basteln, womit man 2 Boxen in Reihe am Verstärker anschließen kann.

Also lassen sich die beiden Ausgänge paralell betreiben? Damit wäre ja im Grunde genommen alles geklärt, den die Box (ist überings eine Ashdown Mag 810 Deep) auf 8 Ohm umlöten sollte eigentlich nicht das Problem darstellen.

Ansonsten könnte man ja für die Konstellation mit 4 810ern zwei von den von dissa genannten TubeTowns nehmen, da jeweils 2 810er in Reihe betreiben, sodass dann an beiden Verstärkerausgängen 8 Ohm anliegen und der Verstärker an 4 Ohm laufen würde.
 
Stocky

Stocky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.19
Registriert
27.06.06
Beiträge
743
Kekse
1.299
Ort
NRW
Wobei dann bei der Leistung des Tops und den 4x810 sich jeder 810 langweilen würde. Hat er mal über Amtliches Amping und doppel 18" aus dem Pa bereich nachgedacht. Damit kannst dann entgültig jeden Tontechniker auf die Barikaden rennen sehen.
 
Zoidson

Zoidson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.20
Registriert
11.11.07
Beiträge
375
Kekse
1.623
... auf 8 Ohm umlöten sollte eigentlich nicht das Problem darstellen.
Wenn ich jetzt keinen Denkfehler mache kann man die Box höchstens auf 16 Ohm umlöten.

Gegen etwas Größenwahn ist ja nichts einzuwenden, aber zwei 810er wäre mir auf der Bühne zu gefährlich und bevor ich mir 4 billige Monsterboxen kaufen würde, würde ich mir lieber eine hochwertige (Monster)box holen.
 
B

Bierpreis

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.21
Registriert
22.12.04
Beiträge
1.432
Kekse
6.232
Ort
Dresden
Vermutlich, dass der Mischer ausrastet wenn du die auch benutzt.
Wenn ihr ohne PA spielt, könnte es allerdings sogar sinvoll sein. Hich hoffe ihr habt einen Band- LKW. :D

Edit: Im Proberaum auch gefährlich, weil bei der Lautstärke bräuchtet ihr schon einen guten Gehörschutz.
 
Calaway65

Calaway65

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
18.12.09
Beiträge
2.964
Kekse
5.364
Ort
Hildesheim
Vermutlich, dass der Mischer ausrastet wenn du die auch benutzt.

Was hat den der Mischer damit zu tun? Mischen ist doch nicht schwerer weil der Bassist 2 Boxen benutzt?!

Edit: Im Proberaum auch gefährlich, weil bei der Lautstärke bräuchtet ihr schon einen guten Gehörschutz.

Afaik sind tiefen Frequenzen nicht wirklich schädigend, die Hohen sind die fiesen.
(Außerdem: Wer spielt schon mit Gehörschutz?)
 
Stocky

Stocky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.19
Registriert
27.06.06
Beiträge
743
Kekse
1.299
Ort
NRW
Ich spiele mit Gehörschutz oder mit Inear ;) damit ich meine Ohren auch noch für meinen Job als Tontechniker nutzen kann!
Und sowohl beides geben die Boxen wieder. Also auch, dass was deine Ohren schädigt. Und schädlich wird ab gewissen Pegeln alles egal welches Frequenzband.

Zu den ausrastenden Mischern:
Wenn auf der Bühne schon so ein imenser Pegel vorliegt, muss in der Front dagegen gearbeitet werden. Damit man halt einen ausgewogenen Sound bekommt.
Wenn der Bassist jetzt im Subbass wilde sau spielt ist da schon mal durch überlagerund von Front und dem Bühnenschall einfach mal Sense und nur Matsch.
Grade wenn das keine Festivalbühne größe Rock am Ring ist, sondern ehr Jugendzentrum ist in der Front meist schnell Feierabend wenn einer imensen Pegal auf der Bühne schon macht.
 
Zoidson

Zoidson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.20
Registriert
11.11.07
Beiträge
375
Kekse
1.623
Gefährlich??? Inwiefern das denn?
Ich hatte eher an die Gefahr gedacht von der oberen Box auf einer wackeligen Bühne erschlagen zu werden. ;-)
Aber so richtig praxistauglich sind vier Monsterboxen wirklich nicht. Der Bühnenpegel sollte so leise wie möglich sein, wenn ihr für das Publikum einen guten Sound haben wollt. Und 32x10" bei niedrigem Pegel, da bekommt jeder Speaker ja nur ein paar Watt ab, das klingt dann auch nicht wirklich gut.

Afaik sind tiefen Frequenzen nicht wirklich schädigend, die Hohen sind die fiesen.
(Außerdem: Wer spielt schon mit Gehörschutz?)
Naja, wenn der Bass mörderlaut ist, wird der Rest der Band sicher auch nicht leise unterwegs sein. Und mit Gehörschutz spielt jeder, der in 5-10 Jahren auch noch Musik machen/hören will. Es sei denn man spielt in einer Jazzkapelle... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben