Verhalten das hier im Board zu Stress führt

von strep-it-us, 13.12.07.

  1. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 13.12.07   #1
    Liebe Modschaft,
    in diesem Thread habe ich mich bemüht etwas zu schreiben um die Situation zu enspannen, da es meiner Meinung nach in letzter Zeit viel zu viel Stress wegen Blödsinn gab. Dass IcePrincess den Post kommentarlos gelöscht hat finde ich so unkonstruktiv, dass ich ihn hier nochmal bringe. Ich finde ihr solltet euch mal überlegen ob ihr nicht auch manchmal die seid die die Dinge zum Eskalieren bringen.

    -------


    Auf die Gefahr hin hier klugscheißerisch zu wirken:
    Ich finde die Diskussionen hier laufen von beiden Seiten nicht so wirklich konstruktiv, und so einen Verlauf hab ich hier und im gesperrte-User Forum irgendwie in den letzten Tagen öfters gesehen.
    Die Leute die sich dort melden und sich beschweren sind meistens ziemlich sauer, was dazu führt dass ihnen Sachen herausrutschen die sie normal nicht sagen würden. Bei manchen liegt es vielleicht auch daran dass sie Angst um ihre Existenz hier im Board haben, weil sie gemerkt haben dass sie zu weit gegangen sind.

    Für diese User hat der Mod gut Reden, weil er ja selbst Mod ist und praktisch machen kann was er will. Und solche Kommentare wie die die ich oben zitiert habe verstärken dieses Gefühl zusätzlich noch.

    Am Ende hat der User dadurch das Gefühl dass es ihm an seine Ehre geht und durch unüberlegte Worte etc. wird aus einer Sache, die eigentlich ganz klein ist ("Dimebag hat mir Verwarnungspunkte gegeben obwohl ich nur meine Meinung gesagt hab!") ein riesen Ding ("Der User vergleicht das Musikerboard mit einem KZ und zieht dann von dannen...").
    Der Kommentar mit "Gesperrte User die sich hier im Ton vergreifen werden unverzüglich endgültig gesperrt!" nützt also nichts, weil manche einfach nicht anders können als ihren Ärger rauszulassen.
    Daher mein Appell an die Mods: Seht mal hinweg über die bissigen Worte die hier fallen, die Leute meinen das nicht persönlich. Solange es nicht der Regelfall wird...
     
  2. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 13.12.07   #2
    Ich finde es auch ziemlich gesagt scheiße, dass mein Beitrag mit dem Kommentar "Interessiert nicht" gelöscht wurde.
    Interessiert SEHR WOHL, denn es ist eine Beschwerde über Dimebag, und wenn Dimebag sich mit Argumenten wie "Sag blos deine Meinung nicht, denn es würde etliche Fans ärgern" verteidigt, dann ist die Beschwerde auch irgendwie begründet bzw berechtigt.
    Sorry, das find ich jetzt echt mal Scheiße.
     
  3. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 13.12.07   #3
    Allgemein an alle gerichtet, die sich durch die Mods beschnitten fühlen.

    LEute, nehmt Euch selbst nicht immer für so wichtig.

    So eine Aussage wie im anderen Thread, wo Dimebag unterstellt wurde, er würde explizit einen User verfolgen und nach Verfehlungen zu suchen, zeigt mir doch bloß, daß manche Leute zu Ego-orientiert denken.

    Warum sollte Dimebag sich die Mühe machen ( bei einem Board mit so vielen Usern ) sich einen rauszusuchen, und diesen zu verfolgen? Ist doch lächerlich, und das hat er auch damit gesagt. Als hätte er nichts Besseres zu tun, als sich auf User XY zu konzentrieren.

    Die Mods müssen dafür sorgen, daß die Multi-Kulti-Gemeinschaft MB einigermaßen funktioniert. Die Auslegung und Interpretation von Aussagen ist dabei natürlich immer subjektiv. Ein Mod fasst es nicht so wild auf, ein anderer schon. Das ist halt Glückssache, an wen man gerät.

    Das Problem hierbei liegt aber nicht am Mod, sondern an der eigenen Intelligenz, seine Aussage so zu gestalten, daß sich auch der strengste Mod nicht daran reiben kann. Sowas nennt man im Übrigen dann die korrekte Ausführung der Netiquette. Das schließt nicht aus, daß man klare Worte sagen kann, es sollte halt sachlich bleiben. Ansonsten endet es mal wieder im Kindergarten. Darauf habe ich keinen Bock und bin dankbar, daß recht streng vorgegangen wird. In anderen Foren wären die User längst weg vom Fenster.
    Da ist das MB noch moderat.

    Gebt Euch ganz normal, produziert Euch hier nicht, seht Eure Meinung und Eure Aussagen mal selbstkritisch, dann gibt es auch keine Schwierigkeiten.

    Es verlangt keiner, daß man sich hier verbiegen soll, dennoch sollte jeder fähig sein, ein gewisses Maß an Konversationsdisziplin mitzubringen.

    Wenn das ein User in einem Internet-Forum wirklich denkt, daß es hierbei um seine Ehre geht, dann hat er wohl ein größeres Problem, als das in einem Forum. Bei solch einem Ansatz wundert es mich dann nicht, wenn solche komischen Threads aufgemacht werden.

    Leute, es geht hier nicht um Ehre, Ansehen usw. Es geht hier nicht darum, sich einen Namen zu machen oder Reputation zu verschaffen. Das ist ein Forum, indem sich Musiker gegenseitig austauschen und helfen. Das sollte eigentlich ganz entspannt ablaufen. Tut es aber anscheinend bei manchen nicht, sonst bräuchten wir keine Mods.
     
  4. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 13.12.07   #4
    Das tu ich nicht, ich seh nur wie es anderen anscheinend so geht.

    Jeder denkt Ego orientiert, spätestens wenn er beleidgt wird. Soll man immer still sein nur um sich niemals wichtig zu nehmen?

    Ja, aber wenn du in meinem Post oben mal nachschaust, ich hab dort schon erklärt dass es nur menschlich ist wenn es einfach manchmal nicht geht. Unter Konversationsdisziplin, da stimme ich dir zu, würde zum Beispiel fallen, dass xander nicht in jedem Beitrag mindestens einmal "Scheiße" sagt...

    Es geht um die Ehre, bzw. die Würde des Einzelnen selbst in einem Online-Forum. Wenn das nicht so wäre könnte man ja erst recht jeden beleidigen wie man will...
     
  5. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 13.12.07   #5
    Auf Dich war's ja auch nicht bezogen. Kann über Dich keine Aussage machen, da ich den gelöschten Beitrag von Dir nicht gelesen habe.

    In dem Thread ging es darum, daß explizit von Mod-Seite ein Statement vom Threadersteller gefordert wurde. Alle außenstehenden Stimmen tragen also nichts dazu bei, sondern sind nur Störfeuer, die im schlimmsten Fall die Sache noch mehr anheizen. Deswegen wurden sie wohl auch gelöscht.

    Ich sehe es so: die Leute fühlen sich angepisst, weil ihr Beitrag gelöscht bzw. verwarnt oder beschnitten wird. Warum fühlen sie sich angepisst?

    Weil offensichtlich jeder denkt, daß seine Aussage so von elementarer Wichtigkeit ist, daß es einfach ne Frechheit ist, diesen Beitrag der Allgemeinheit vorzuenthalten. :screwy:

    Es gibt hier im Forum keinen Grund, irgendwie ausfällig zu werden. Nie. Die meisten sind erwachsene Menschen, sollten also irgendwann auch gelernt haben, daß es evtl. mal eine Instanz gibt, deren Interessenumsetzung über der der anderen steht. In dem Fall ist es hier der Boardbetreiber bzw. das Ausführungsorgan, die Mods.

    Wenn also die Entscheidung fällt, daß ein Beitrag nicht passt, dann haben sie nun mal das Recht, diesen zu beschneiden. Na und?
    Bei 1700 Beiträgen ist's mir ziemlich egal, wenn mal einer wegfällt. :rolleyes:

    Ganz ehrlich:

    einen Menschen, der die Vorgehensweisen eines Onlineforums mit denen eines KZ's vergleicht, kenne ich jegliches Vernunftsdenken zum Zeitpunkt des Beitragsschreibens ab. So ein Vergleich ist indiskutabel, auch wenn er aus einem Affekt heraus getätigt wurde. Ein erwachsener Mensch sollte da fähig sein, seine Aussagen zielgerichtet und angemessen zu formulieren. So ein Vergleich beschmutzt nämlich die Würde und Ehre einer ganzen Volksgruppe.

    Das alleine wäre für mich ein endgültiger Sperrungsgrund.

    Im Übrigen: wenn jemand einen anderen der Anwendung von KZ-Methoden bezichtigt bzw. dies negativ und unberechtigterweise mit einer Person in Verbindung bringt, kann da im echten und virtuellen Leben locker mit einer Strafanzeige rechnen.
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 13.12.07   #6
    Das halte ich für eine gewagte These.
    In Bezug auf den Rest gebe ich Dir vollkommen recht.

    x-Riff
     
  7. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 13.12.07   #7
    Ich war angepisst, ja, weil IcePrincess den beitrag innerhlab von ner halben Minuten nachdem ich ihn geschrieben habe gelöscht hatte. Und ja, ich denke, er war wichtig und hätte vielleicht dazu beigetragen das Konversationsniveau, von dem du vorher auch schon geredet hast, zu verbessern.

    Ja, aber ich frage mich dann nach Gründen. Natürlich können die Mods Beiträge löschen, sollten sie ja auch, sonst wäre bald ziemliches Chaos. Aber ist es ok wenn Beiträge die eigentlich sinnvoll sind ohne Angabe von Gründen gelöscht werden.
     
  8. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 13.12.07   #8
    warum posts in solchen thread wie dem verlinkten gelöscht werden...
    imho ganz einfach: sie haben da nichts zu suchen.

    ein user wurde verwarnt, und ist mit der verwarnung nicht einverstanden.
    er kann sich entweder direkt an den mod wenden, oder an einen kollegen, oder sein anliegen öffentlich bekannt geben um eine lösung zu suchen. genau dafür ist die mecker ecke da.

    sie ist dazu gedacht, das ein user in der öffentlichkeit (da diese ihm ja auch einen gewissen schutz bieten kann) sein anliegen vorzutragen und die moderation darauf reagieren zu lassen. genau das ist auch geschehen.

    sie ist nicht dazu gedacht, dass ein user sein anliegen postet und zig andere darüber entscheiden, gewichten oder es als gelegenheit nutzen sich ranzuhängen um klarzumachen was sie denn so alles stört..

    der user hat seinen unmut kundgetan, diverse moderatoren haben ihm ihre meinung zu der verwarnung gesagt, und dimebag (der betroffene mod) hat dem user genau erklärt wie er darüber denkt. er hat die besagte verwarnung zurückgenommen, und dem user bei bedarf ein weiterführendes klärendes gespräch angeboten, nach wahl des users öffentlich oder privat.

    der thread hat also seinen zweck erfüllt, der user hat weitere hintergründe zu seiner verwarnun erhalten, und es wurde zugunsten des users entschieden und die verwarnung zurückgenommen.

    genau dafür ist der bereich da, und genau das ist passiert.
    ist zwar nett wenn sich unbeteiligte user darüber den kopf darüber zerbrechen, aber wie man sieht überflüssig. denn ich denke moderatoren und der user waren in der lage das direkt zu klären, und ich denke der user wird mit dem ergebniss (das ja zu seinen gunsten gefallen ist) auch leben können.
     
  9. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 13.12.07   #9
    Das Problem dabei ist aber, dass der User dann in der Regel von mehreren Moderatoren eine Antwort erhält. Sozusagen "einer gegen alle". Auch keine saubere Lösung wie ich finde.

    Macht man die Meckerecke für alle zugänglich, muss man halt damit rechnen das "normale" User wie z.B. ich auch mal was dazu sagen.

    btw. bei 'ner Verwarnung reicht m.E. aber auch eine PN an den zuständigen Mod. Man muss nicht immer gleich in die Meckerecke.


    edit:

    übrigens ein sehr löbliches Verhalten, was garantiert nicht selbstverständlich ist
     
  10. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 13.12.07   #10
    ja der problematik bin ich mir bewusst.
    das ist wohl in der tat etwas unglücklich, und kann auf den ersten blick sicher so wirken wie du es beschreibst... "alle gegen einen" "meinungen von mods willkommen, die von usern nicht" usw usw

    das problem ist eben, das unbeteiligte mods viel tiefer in den fall einblicken können als unbeteiligte user.

    jeder mod kann z.b. die verwarnung von diembag ganz genau einsehen, seine notizen dazu, die gelöschten posts betrachten usw.
    auf der userseite hat diese informationen eben nur der betroffene selbst.

    deshlab kann ein unbeteiligter mod den fall eben genauer erfassen als ein unbeteiligter user.

    das ist oftmals eine kleine zwickmühle, z.b. wenn der betreffende mod nicht online ist.. was soll man dann tun. den user warten lassen (was auf ihn auch als ein hinhalten oder "ich bin denen egal" wirken kann), oder ein kollege versucht sich darum zu kümmern was dann das von dir genannte problem aufbringt....

    es ist ja auch nicht so, dass meinungen von usern generell unerwünscht wären. es gibt ja durchaus fälle die sich festfahren und in denen input von aussen hilfreich ist.

    wenn aber wie in diesem fall mit einer antwort des betreffenden mods sich grundelegende dinge ändern (rücknahme der verwarnung), dann ist es imho unangebracht wenn ein haufen leute (andere mods inbegriffen) darüber weiterdiskutieren. die fakten haben sich geändert, da macht es keinen sinn weiterzureden wenn sich der betreffende user noch gar nicht zu wort gemeldet und noch nichts zur neuen situation gesagt hat.
     
  11. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 13.12.07   #11
    Danke Tobse,

    endlich mal jemand, der mir eine saubere Antwort auf meine Kritik gibt.
     
  12. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    26.298
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.408
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 13.12.07   #12
    Die Meckerecke ist keineswegs daür gedacht, dass Auseinandersetzungen, die anderswo abgebrochen wurden, dann dort weitergeführt werden. Ich muss es wissen, denn ich habe sie (mit)erfunden.

    Sinn der Meckerecke ist, Missverständnisse zu klären, etl einen Irrtum zu korrigieren - keinesfalls aber, irgendwelche Stimmungskampagnen oder "Aufruhr" zu schüren.

    Zum Thema: 1 Punkt, der zudem nach ein paar Tagen verfällt, ist ein Hinweis. Wer darauf aggressiv reagiert und dann sogar das Forum mit einem KZ vergleicht und dadurch nicht nur die Leute hier beleidigt sondern insbesondere die Opfer echter KZs, der ist so dermaßen daneben, dass es mir völlig wurscht ist, wenn er hier gekickt wird. Wenn er jetzt nicht an die Grenzen gestoßen wäre, dann wegen der Tatsache, dass er eben völlig daneben tickt, in ein paar Tagen oder Wochen.
     
  13. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 13.12.07   #13
    Wenn das Problem erkannt und akzeptiert wurde, warum wird denn nichts daran geändert?:confused:
    So erhitzen sich die Gemüter beider Seiten wieder und es eskaliert. MODS "helfen" dem angegriffenen MOD und von außen sieht das dann wieder äußerst unfair aus. Als wenn man den User nicht haben will.
    Gerade in der Gesperrten-User-Ecke ist es oftmals ein Eingeknüppel auf den gesperrten User, dass dieses Gefühl von "Einer gegen alle" wieder hervorruft, obwohl die MODS ja meistens recht haben.
    Aber reicht es nicht, wenn EIN MOD (der dafür-zuständige, welcher den User gepserrt/verwarnt hat) sich darum kümmert, anstatt alle wieder ihren Senf abgeben?

    Warum werden diese Mecker-Threads nicht geschlossen bis der betreffende MOD online ist.
    Ein MOD schließt den Thread mit der Begründung "Wir warten auf MOD XYZ". Das dürfte der User wohl verstehen und es kommt nicht wieder zu so einem durcheinander.
    Dann könnte Diskussion wesentlich gesitterter vonstatten gehen.
     
  14. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 13.12.07   #14
    EDIT:

    Da der angesprochene Mod nicht 24 Stunden am Tag vorm Computer sitzt, gibt es halt die Schwierigkeit:

    Wenn nun ein Thread eröffnet wird, bei dem explizit ein Mod namentlich angeprangert wird, finde ich es

    a) einfach nur kollegial, daß auch ein anderer Mod dazu ein Statement abgibt, und in Abwesenheit des anderen die Verteidigungsposition einnimmt.

    b) andererseits wird ja dann auch nur rumgemeckert, wenn nicht innerhalb ein paar Minuten irgendein Feedback auf den eröffneten Thread entsteht ( eben, weil der Mod vielleicht grad nicht anwesend ist ). Es würden dann in kürzester Zeit nur weitere Schmährufe werden, da ja der Kläger meint, kein Gehör zu bekommen und dann die Keule auspackt. Oft genug geschehen...

    So gesehen handelt der Mod allgemein immer falsch. Entweder er meldet sich für den Kollegen zu Wort ( dann heißt es wieder "Alle gegen einen" ) oder er hält sich fern, bis sich der angeprangerte Mod selber meldet. Dann heißt es wiederum, daß man ignoriert wird.

    Daher ist ein Mod immer der Dumme.

    So gesehen ist die Idee mit der temporären Schließung gar nicht mal schlecht.
     
  15. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    26.298
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.408
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 13.12.07   #15
    Es ist in den meisten Foren im WWW absolut üblich, den Leuten die gekickt wurden, überhaupt keine Möglichkeit zu einer Stellungnahme zu geben. Diese Möglichkeit ist hier also eher ziemlich liberal.

    Wer es dann immer noch nicht schafft, sich eines höflichen Diskussionsstils zu bedienen, dessen Argumente interessieren mich nicht mehr.
     
  16. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 13.12.07   #16
    @simon:
    zu deinem ersten teil:
    mods helfen sich nicht gegenseitig, mods posten ihre meinungen, und die können durchaus auch auseinandergehen. ich kann dich nicht zwingen mir das zu glauben, aber ich kann dir versichern das wir nicht zimperlich miteinander umgehen, fehler eines kollegen nicht stillschweigend unter den teppich kehren, und bei meinungsverschiedenheiten im zweifelsfalle für den user und nicht für den mod entschieden wird. so ja auch in diesem fall

    das problem zu erkennen ist was ganz anderes als es zu beheben. wie du gesagt hast, natürlich könnte man jeden thread direkt schließen bis der betreffende mod da ist und zeit hat. das kann aber eben lange wartezeiten für den user zufolge haben. und auch das kann dann glimmen zu einem feuer werden lassen.
    egal wie herum man es dreht, es gibt spannungspotential. entweder durch lange wartezeiten die den user erbosen, oder durch versuche andere moderatoren den fall zu klären die nicht immer funktionieren können.

    der gesperrte user bereich ist da noch ne deutliche stufe härter. hier ist die problematik, das dieser leider all zu oft von trolls oder anderen ähnlichen usergruppen benutzt wird um nochmal die sau rauszulassen.
    da gibts user die legen sich den nächsten doppelaccount zu noch während sie dort "um gnade betteln", die versuchen mods gegeneinander auszuspielen etc. auch das ist für den user nicht immer ersichtlich da hier oft hintergrund infos fehlen. schaut man sich aber mal diverse überschriften dort an, die nur aus beleidungungen spam etc bestehen dann wird denk ich klar warum dort nicht immer zimperlich miteinander umgegangen wird.


    zu deinem zweiten teil:
    und genau das ist ja heute passiert. andere mods konnten den fall nciht klären. daraufhin wurde der thread geschlossen bis dimebag zeit hatte und gepostet hat. danach wurden andere posts die da nichts zu suchen hatten gelöscht, um die diskussion auf dimebag und den betroffenen user zu beschränken. und deshlab sind wir jetzt hier in diesem thread. weil das auch wieder nicht recht war.
    wie mans dreht, irgend jemand wird sich immer dran stören.
    solange es aber die unbeteiligten user sind die sich gestört fühlen, dem betroffenen aber weitergeholfen werden konnte denke ich das ganze geht zumindest in die richtige richtung
     
  17. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 13.12.07   #17
    Ich hoffe auch das dies so bleibt. Ich finde das Board größtensteils superliberal und fair.:great:

    @MeinAnderesIch:
    Mir ist klar, dass MODS, wie alle anderen User, ein wahres Leben haben und nicht auf Meckterthreads warten!;)
    Das sollte ein User, der solch ein Thread erstellt auch zur Kenntnis nehmen und akzeptieren. Wer dies nunmal nicht kann hat Pech gahabt. Da jeder MOD wohl mindestens einmal am Tag hier ist sollte man die maximal 24 Stunden warten können, denn so wichtig ist das Board ja nicht, dass man diese "Probleme" innerhalb von 5 Minuten aus der Welt räumen muss!;)

    Es wäre ja auch noch okay, wenn ein MOD die Verteidigungsposition einnimmt, aber nicht gleich mehrere...

    EDIT:
    Ich hoffe doch das das so ist und ich glaube dir gerne.
    Ich will die Arbeit der MODS hier nicht niedermachen (falls es so rüberkommt), sondern nur helfen sie zu optimieren. Also aus meiner Sicht heraus...

    Welches Feuer, wenn der Thread dicht ist?? Dann hat der User Pech gehabt, wenn er nicht warten kann. Prozeße werden auch nicht gleich 2 Minuten nach der Anzeige durchgezogen... ;)

    Da solltet ihr auch weiterhin durchgreifen, wenn es sich um Trolls o.Ä. handelt! So lange es gerechtfertig ist (dazu fehlen den normalen Usern ja leider die Hintergrund-Infos), handhabt ihr das sehr gut, wie ich finde!

    Der Unterschied ist nur, dass die User nach dem Post von Dime geschrieben haben und helfen wollten, NACHDEM sie beide Seiten gehört haben. Das der Thread am Anfang dicht gemacht wurde fande ich vollkommen gerechtfertigt.
    Aber da ich die gelöschten Posts nicht kenne, kann ich mir kein weiteres Urteil darüber erlauben.
     
  18. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 13.12.07   #18
    die vergangenheit hat gezeigt das es durchaus user gibt die solch eine wartezeit inakzeptabel finden (warum auch immer) und sich dadurch die stimmung aufheizt..

    ich persönlich könnte gut damit leben wenn meckerthreads bei denen es sich explizit um ein problem zwischen einem user und einem mod dreht geschlossen werden, bis der entsprechende mod zeit hat.
    und sich kein kollege darum kümmert.
    dann muss man aber auch so konsequent sein und die posts unbeteiligter user löschen bis die beiden betreffenden die sache für die öffentlichkeit freigeben..

    aber genau wegen diesem löschen von userposts sind wir ja jetzt in diesem mecker thread hier...
     
  19. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 13.12.07   #19
    So sollte es auch sein und so ist es auch abgemacht. In der Vergangenheit hat es immer funktioniert.:o

    Edit:
    Wenn es nach mir gehen würde, würden User, die in solche Meckerthreads posten, weil sie dort meist nichts verloren haben, verwarnt werden.:evil:
     
  20. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 13.12.07   #20
    Freut mich, dass wir das ähnlich sehen!

    "Von außen" kann man leicht mal das Gefühl bekommen, dass die Fronten sich verhärten und festbeißen.
    Da wollen einige User nur versuchen zu vermitteln. Dies finde ich, solange, dass in einer höflichen netten und ruhigen Art geschiet auch nützlich.
    Diese Vermittlung kann natürlich nur gelingen, wenn man beide Seiten gehört hat.
    Aber das Einschätzen, welcher Thread jetzt hilft und welcher nicht ist natürlich auch wieder so eine Sache die schnell nach hinten losgehen kann!:cool: