Verkabelung Preamp Line6 Pod Pro, Endstufe Marshall EL34 und 4x12" Cab?

von Anron06, 30.08.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Anron06

    Anron06 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    31.08.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.08.20   #1
    Hiwatt box Marshall EL34 50/50 Line 6 pod pro Hallo alle zusammen

    Ich habe einen Marshall EL34 50/50, einen line 6 pod pro und eine hiwatt Box geschenkt bekommen.(mein Onkel war mal in einer Band und braucht das alles nicht mehr)
    Da ich so gut wie keine Ahnung von der Verkabelung hab wäre meine Frage wie ich das alles richtig mit meiner E-Gitarre verkabel ohne das ich irgendwas kaputt mache.

    LG Anton
     
  2. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    4.606
    Ort:
    Berlin Wedding
    Kekse:
    12.560
    Erstellt: 30.08.20   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Pie-314

    Pie-314 Moderator E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    4.049
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Kekse:
    75.899
    Erstellt: 31.08.20   #3
    Aaaalso, bisschen dürftige Infos von Deiner Seite, und man kann auf den Bildern auch nicht alle Details so super toll herauskennen.
    Daher rate ich mal so ein Bisschen, nach bestem Wisschen und Gewisschen. ;-)

    Ich würde mal raten, für zu Hause, zum Testen, was das Geschenk Deines Onkels so kann, für normale Proben mit einer (potentiellen?) Band sollte Mono Betrieb erstmal locker langen.

    Also, Du kannst den Pod Pro hinten schalten zwischen "Live" und "Pro".
    Ich würde mich erstmal für "Live" entscheiden, denn das ist näher an Deiner realen Situation dran - Erst mal testen.

    Dann würde ich aus dem "Unbalanced analog Outs" vom "Left/Mono" des Line 6 in den "Channel A input Jack" der Marshall Endstufe gehen, das ist der zweite von rechts.

    Danach würde ich beide 8Ohm Schalter der Endstufe anwählen, und von dort je mit einem geeigneten Boxenkabel (also zwei spezielle Boxenkabel, das ist nicht!! das selbe wie zwei x-beliebiges Klinken- Intrumentenkabel) aus der Endstufe in die Box gehen, und diese auf Stereo stellen (müsste an Hand des oben verlinkten Manuals zur Endstufe hier besser "Parallel Mono" heißen).

    Wie gesagt, so auf den ersten Blick und an Hand der Qualität Deiner Fotos.
    Und wie auch gesagt, nach bestem Wissen und Gewissen.

    Kann Dein Onkel Dir da nicht behilflich sein? :confused:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Anron06

    Anron06 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    31.08.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.20   #4
    *edit*

    Vielen Dank für deine Antwort

    das Ding ist halt das mein Onkel 200 km von mir weit weg wohnt und ich seine Nummer nicht habe
    Ich hätte noch eine Frage, kann ich auch mit nur einem boxenkab den amp mit der Box verbinden

    *edit*
     
  5. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    5.050
    Ort:
    Schwarzwald
    Kekse:
    31.879
    Erstellt: 31.08.20   #5
    So, wie ich die Anleitung gelesen habe, ist das nicht möglich, ohne, dass die Endstufe abraucht. Leider ist die Endstufe nicht brückbar und muss desshalb immer auf beiden Seiten mit Last betrieben werden.
     
  6. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    4.143
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    23.063
    Erstellt: 31.08.20   #6
    Kannst du mal Fotos von vorn machen. Wenn es die Marshall EL34 50/50 Endstufe ist, kannst du die beiden Endstufen separat Ein und Ausschalten. Somit ist ein Mono Betrieb möglich.
     
  7. Anron06

    Anron06 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    31.08.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.20   #7
    3E1F5066-4226-4D03-A6F5-174F9964C298.jpeg
     
  8. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    4.143
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    23.063
    Erstellt: 31.08.20   #8
    Ja, wie ich es gesagt habe. Den Kanal B lässt du ausgeschaltet, dann kannst du Mono spielen. Ansonsten stimmt @Pie-314 Verkabelung, bis auf den Anschluss an den Kanal B. Den lässt du einfach weg.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.896
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    3.716
    Erstellt: 31.08.20   #9
    Solche freigebigen Onkel sollte es mehr geben!

    Als erstes würd' ich mir zusätzlich zum Marshall Endstufen Manual das Pod Pro Manual runterladen, das wirst du sowieso brauchen um diese Modeling Vorstufe ordentlich zu bedienen.

    @Markusaldrich Ja, Mono Betrieb ist sicherlich möglich. Aber:
    Mit dem Motto "Ein Leben ohne Stereo ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot, und Kabel gibts ja auch in "wirklich nicht teuer"):

    Gitarre mit dem Eingang des Pod Pro verbinden (mit Mono Klinke / Instrumentenkabel). Danach weiter wie schon beschrieben:

    Es spricht nichts dagegen, zusätzlich von "Unbalanced Right" in den anderen Eingang (Channel B?) des Marshall zu gehen (beides mit (am besten kurzen) Mono-Klinken-Kabeln, hier am besten auch Instrumentenkabel nehmen, es geht aber alles).

    Die Geräte erst einschalten, wenn du alles verkabelt hast! Am besten durch Ein- und Ausschalten von jeweils einem Kanal am Marshall verifizieren, dass beide Kanäle auch wirklich funktionieren.

    Im allgemeinen solltest du keinen grossen Unterschied zwischen Mono und Stereo feststellen. Es gibt aber sicherlich Modulations-Effekte im Pod Pro, deren Ausgabe Stereo ist, so dass du das auch entsprechend räumlich hören kannst. Ziemlich sicher zB. einen Stereo Chorus.


    ** Die gängigere Bezeichnung ist wohl Lautsprecherkabel. Das sind auch Mono-Klinkenkabel, deswegen besteht grosse Verwechslungsgefahr mit Instrumentenkabeln, die aber den Belastungen in diesem Einsatz nicht gewachsen sind. Oder auch, sie funktionieren, bis sie durchbrennen und dann ist die Röhrenendstufe in Gefahr.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Anron06

    Anron06 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    31.08.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.20   #10
    --- Beiträge zusammengefasst, 31.08.20, Datum Originalbeitrag: 31.08.20 ---
    Ok danke
    Also dann einfach das boxenkabel links oder rechts in die Box reinstecken und bei der Box auf Mono stellen und das andere Ende dann in eins der zwei Channel a Outputs mit der roten Umrandung stecken oder ?
     
  11. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.896
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    3.716
    Erstellt: 31.08.20   #11
    Jein!
    Wenn du die Box auf Mono stellst, hast du einen 16 Ohm Eingang und einen 4 Ohm Eingang an der Box zur Wahl. Dann nimmst du den 16 Ohm Eingang, musst aber den entsprechenden Kanal der Endstufe (den, den du anschliesst) auch auf 16 Ohm einstellen. Ausgangs- und Eingangs-Impedanz müssen (in diesem Fall, dh. bei Anschluss eines Lautsprechers) übereinstimmen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Anron06

    Anron06 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    31.08.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.20   #12
    *edit*

    Wierklich vielen Dank an alle
    Das Forum hat mir wirklich sehr weiter geholfen und ohne das Forum hätte ich sicher ein paar Fehler gemacht.

    LG Anton
     
Die Seite wird geladen...

mapping