vernünftiges Stimmgerät gesucht

von Lodentoni, 21.06.05.

  1. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 21.06.05   #1
    Ich bin nicht ganz sicher ob hier hier im richtigen Forum bin oder nich. Ihr könnt mich darauf hinweisen wenn ich mich verlaufen habe.

    So, ich könnte mal ein Stimmgerät gebrauchen. Ich hatte schon drei verschiedene batterie betriebene kistchen. Alle hätt ich sie an die Wand werfen können.

    Am besten komm ich mit einer Stimmgabel klar. Ich hatte auch schon ein gerät welches mir einen ton vorgespielt hat nach dem man stimmen soll. Das hat sich aber so furchtbar angehört, da konnt ich nix anfangen mit.

    Bei krach und probe is ne Stimmgabel aber eher schlecht. Desshalb brauch ich da ne vernünftige elektronik. Genau dabei hab ich schlechte erfahrungen gemacht. Die doofen kleinen dinger springen hin und her, selbst der wetterbericht ist genauer.

    Ich habe mal für den PC ein programm gefunden. Das hat einfach den Ton angezeigt an dem ich am nächsten dran bin und mit nem zeiger angezeigt wie weit ich davon entfernt bin. So etwas suche ich als kleines extra-gerät.

    Ich hasse es wenn da noch irgendwelche pseudo-funktionen dran sind die ich eh nicht brauch. Auch geräte die auf bestimmte Stimmungen fixiert sind sind nix für mich. Ich weiß alleine welche Saite ich wie stimme. Das will ich mir von dem ding nich vorschreiben lassen. Ein rein chromatisches gerät wär cool, mit ein- und ausschalter.

    thx.
     
  2. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 21.06.05   #2
    Wieviel bist du bereit auszugeben? Willst du es auch on Stage einsetzen oder nur für zu Hause?
     
  3. Lager

    Lager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    31.01.07
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.05   #3
    Ich hab bisher gute Erfahrungen mit dem Korg GA-30 gemacht. Kostet ungefähr 20 Euro.
    Mit dem Ding kann man sowohl Gitarren als auch Bässe stimmen und es sind Dropped-Tunings bis zu 5 Halbtönen möglich. Das Ding ist auch recht exakt beim stimmen wie ich finde. Außerdem ist das Ding auch verdammt robust. Hab meins schon verdammt oft fallen lassen, aber es funktioniert immernoch tadellos.
     
  4. Taleteller

    Taleteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.06
    Beiträge:
    52
    Ort:
    bei Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 21.06.05   #4
    Hi Lodentoni,

    ich verwende im Moment ein Korg CA-30, ist klein und preisgünstig (eigentlich hatte ich es mir für mein Saxophon gekauft, aber es funktioniert für die Gitarre genauso).

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Zubehoer/Stimmgeraete/Korg_CA30_Chromatic_Tuner.htm

    Weiss nicht, ob ein Racktuner was für Dich wäre... aber zur Info: Behringer baut gerade an einem günstigen Racktuner, der aber leider noch nicht lieferbar ist... soll 62 Euro kosten, wenn er rauskommt, schaue ich ihn mir mal an. Die 169 Euro für den kleinen Korg Racktuner sind mir aber zuviel Geld.

    http://www.behringer.com/BTR2000/index.cfm?lang=ger
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Zubehoer/Diverses/Behringer_BTR2000_Racktuner_.htm

    Gruss Taleteller
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
  6. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 21.06.05   #6
    Also wenn du doch en bissi mehr ausgeben magst, dann kann ich dir ein BOSS TU-2 ans Herz legen, das teil is echt ziemlich gut. Und auch Stage-Tauglich:great:
     
  7. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 21.06.05   #7
    Ich hab den Sine CT-1 Racktuner.
    Das Ding ist stabil, ziemlich genau, gut ablesbar, erkennt alle töne die man braucht, hat ne mute funktion und außerdem ein netzteil... was will man mehr. 98euro finde ich eigentlich nicht zu teuer für einen racktuner. Kann ich wirklich nur empfehlen. ;)
     
  8. GuitarDome

    GuitarDome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    30.05.15
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    272
    Erstellt: 21.06.05   #8
    Gehört zu diesen "doofen kleinen Dingern" auch das CA-30 von Korg?! Wenn nicht könnte ich dir das empfehlen - ich habs auch und bin sehr zufrieden damit. Es ist chromatisch und hat sogar einen Ein- und Ausschalter :eek:

    https://www.thomann.de/korg_ca30_prodinfo.html

    edit: sry, war wohl jemand schneller als ich '-_-
     
  9. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 21.06.05   #9
  10. Lodentoni

    Lodentoni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 21.06.05   #10
    Wow, ihr seid ja schnell.
    hm, also.:

    der Korg CA-30 sieht aus wie eins von den kleinen doofen kisten. Sieh aus aus als ob der schnell kaputt geht.

    Racktuner, das gefällt mir. Hab zwa kein rack aber wenn man die von weiten schön lesen kann wär das was. /allerdings geb ich keine 100€ für sowas raus; wenn der behringer was macht wär ich bereit so lange noch zu warten

    der Peterson is glaub ich auf keinen fall was. Als bodentreter? Wenn ich da im wahn muss ich mich auf den Fußboden legen um was zu erkennen.

    Ich brauche eins wass ich am besten durchweg dran habe, damit ich zwischendurch ma umstimmen kann. Das ding soll anzeigen welchen Ton ich grad spiele (und wie genau er stimmt) ohne dass ich da knöpfe drücken muss (weder den zu stimmenden Ton noch das angestrebte gesamttuning (dropped, etc.) will ich umschalten müssen).
     
  11. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 21.06.05   #11
    Also das korg ist ein kleiens Stimmgerät. Wenn du die Gitarre dort anschlisst bzw. am Verstärker hast und eine Ton spielst dann zeigt dir das Stimmgerät den Ton an, den du spielst und mit der Anzeige auch, wie weit du ungefähr entfernt bist von dem "sauberen Ton".

    Nachteil ist halt : Am besten an die Gitarre stöpseln, ich weiß nicht, wie das Mikrofon bei einem Live-Auftritt wirkt, da dort ja sehr viel Lärm ist. Die Anzeige is halt recht klein.

    Was du suchst, also etwas, wo du andauernd den Ton angezeigt bekommst und jederzeit aus weiterer Entfernung ablesen kannst, ist wohl wirklich ein Racktuner. Die sind halt auch sehr gut für Proben und Auftritte, ebenso sind sie sehr genau (in der Regel).

    Zum kaputtgehen : Solange du es nicht täglich an die Wand shcmeisst gehts gut, meins hält seit 2 Jahren ;)
     
  12. Lodentoni

    Lodentoni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 21.06.05   #12
    Ich hab mir ma grad die bedienungsanleitung von dem behringer duchgelesen. scheint ja OK zu sein. Aber die anzeige sieht mir etwas klein aus.
     
  13. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 21.06.05   #13
    Eine meiner beliebtesten internen Vorführungen bei Produktschulungen. GA/CA30 in die Ecke feuern... :eek: :D - natürlich nicht vor Wut nur um zu demonstrieren das auch der Fall z.B. vom Knie dem Gerät keinen Schaden zufügt. Die Augen meiner Kollegen als ich das zum ersten Mal gemacht habe, gingen kaum mehr zu... :D
     
  14. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 21.06.05   #14
    Auf was für Bühnen spielst du denn, dass dir die Anzeige von nem Racktuner zu klein ist???
    Was hast du gegen einen Bodentuner? Das Korg DT-10 und das Boss TU-2 sind hervorragende Stimmgeräte. Ich kann jetzt nur zum Korg was sagen:
    Es ist erstklassig verarbeitet und hat einen True Bypass, d.h. das Signal wird ohne Klangverluste weitergeleitet. Du kannst es entweder an Bypass anschließen, dann wird beim Stimmen das Signal ausgegeben oder an Output, da wird dann beim Drauftreten der Signalweg unterbrochen und du bzw. das Publikum hört vom Stimmen nichts. Die Anzeige ist sehr deutlich und hell, es ist ein chromatisches Stimmgerät und hat eine schnelle Ansprache. Ist mit 88 Eur meiner Meinung nach noch im Rahmen und sein Geld auf alle Fälle wert. Ich hab mal auch so wie viele gedacht: Ich hab ein kleines Stimmgerät von Korg (das CA-30 übrigens) und dachte, warum gibt man 90 Kröten für ein Stimmgerät aus, das macht doch auch nichts anderes, als mein 20 Euro Korg-Teil. Doch wenn man auch nur halbwegs ernsthaft Musik macht ist ein zuverlässiges und hochwertiges Stimmgerät Pflicht!
    Muss aber natürlich jeder selbst entscheiden, ob es ihm das Wert ist! ;)
     
  15. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 21.06.05   #15
    Ach ja Thomas, wenn du gerade da bist, kannste mir vielleicht gleich ne Frage zum DT-10 beantworten. :D
    Weißt du ob Strom gezogen wird, wenn das Gerät aus ist, es aber weiterhin angeschlossen ist?
    Hab es nämlich mal 3 Tage angeschlossen, aber ausgeschaltet im Proberaum stehen gehabt und danach ging es nicht mehr, dachte es wäre kaputt, da ich nicht glauben konnte, dass es einen hochwertigen 9V Block für 6 Eur so schnell frisst :screwy:, war aber tatsächlich die Batterie gewesen.
    Und bevor der Tip kommt: Ja, ich werde mir das Netzteil besorgen, geht aber frühestens Ende des Monats. ;)
     
  16. Lodentoni

    Lodentoni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 21.06.05   #16
    Hm, also ich bin kein halbwegs professioneller musiker. Ich glaub auch nich dass ich in nächster Zeit eine Bühne besiedeln werden. Hab grad noch zwei leute getroffen mit den ich gut klar komme. Die brauchen aber noch ein bischen.

    Die anzeige muss ich aber totzdem gut erkennen können. Wir sind recht aktiv im Proberaum (trinken, springen, etc.).

    Der Boss gefällt mir (ich mag boss). Allerdings sieht der korg recht edel aus. Wenn du sagst dass man die anzeige erkennt wenn man aus 1,70m höhe drauf guckt werde ich mich mal mit den beiden beschäftigen und mir vielleicht eins davon zulegen.
     
  17. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 21.06.05   #17
    Du würdest es glaub ich auch noch auf 3m Entfernung erkennen! ;)
    Ok, in dem Fall solltest du halt überlegen, ob es dir das Wert. Denn das Ding hat eben die Vorteile, die man auf der Bühne benötigt. Aber wenn du diese Vorteile auch im Proberaum nutzen willst überlegs dir!
    Ich kann wie bereits gesagt, nichts zum Boss sagen...aber ich weiß, dass der Boss und der Korg Bodentuner beide in ungefähr derselben Liga spielen. Schenken sich denk ich mal nicht viel, sowohl von den Features als auch vom Preis.
     
  18. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 21.06.05   #18
    Beim stimmen??? Also, ich weiß ja nicht wie du das machst, aber wenn ich mein Instrument stimme, dann meistens am Anfang der Probe und in den Pausen und wenn ich stimme, kann ich halt mal eben kein Bier trinken :screwy:
    Sorry, aber das versteh ich nun wirklich nicht :rolleyes:

    Die Anzeigen der Racktuner, des Peterson Strobe, und des Boss TU-2 kann man sehr gut erkennen - auch aus 3m Entfernung und mehr, das kann ich dir aus Erfahrung bestätigen.
    Übrigens hat ein Racktuner, sowie die von mir aufgezählten Bodentuner eine LED Anzeige und keine Nadel. Der Tonname wird bei allen angezeigt.


    greetz
    jazzz
     
  19. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 21.06.05   #19
    Jep zieht Strom - ich kabel' meins auch immer nach dem Proben ab...
    Schelte über mich - ich weiß das Netzteil ist ja nun wirklich nicht teuer...
     
  20. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 21.06.05   #20
    Du musst das Ding kaufen??? :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping