Verstärker bis max.700-800€ - gespielt - Black Metal

von GigaDrow, 08.08.06.

  1. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 08.08.06   #1
    Hi Leute,

    eigentlich mag ich eine solche Art von Threads nicht sonderlich, aber ich bin doch recht verzweifelt.

    Mein ursprünglicher Plan war, mir soviel Geld anzusparen, um mir Verstärker im Preissegment vom Powerball beispielsweise kaufen zu können.

    Nun,
    dies scheint sich jetzt allerdings erledigt zu haben.
    Die Zeit drängt, da eine andere Band sich nun aus unserem Proberaum verabschieden will und ihre Verstärker logischweise mitgehen lässt und ich hab noch nicht ansatzweise genug Geld gespart, um mir Sachen bis 1500€ ( inklu. Box ) zu leisten.

    Nun mein Anliegen.
    Ich suche einen Verstärker bis max.!!!! 800€ ( wenns geht ohne Box/ kein Top Teil ), der sich hervoragend für Black Metal verwenden lässt.
    Er muss sich schon gut im Bandgefüge durchsetzen können.
    Zusätzlich lege ich persönlich auf schöne Höhen wert, weniger diese as much as you can hear- Bässe/Tiefen (ja - eine Frage der Potieinstellung ;) ).

    Wie es so seit neustem kommt, hatte ich erst an den Valveking 212 gedacht, nur schreckten mich mittlerweile einige Reviews ab und die Umschaltpausen sind sowieso recht scheiße.

    Ich habe vielleicht an dem Peavey Classic 30 oder ähnlichem gedacht.
    Allerdings scheint der mir ein bisschen zu leise.

    Ich wär für Tipps doch dankbar und sicherlich, werde ich die (hoffentlich) genannten Amps vorher antesten.
    Achja
    Sufu hab ich selbstverständlich vorher geplagt, nur kam nicht viel passendes bei raus...
    Es sei mir verziehen.

    Gruß
     
  2. patr1ck

    patr1ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    493
    Erstellt: 08.08.06   #2
    Zu leise bestimmt nicht, aber DER Amp für BlackMetal?
    (falls die Angst immernoch besteht, gibts auch den Classic50 ;) )

    Was genau in deinem Budget liegen würde wäre ein DSL (dazu vielleicht noch ne Zerre....) oder 40 Euro drauf wäre dann der ENGL Thunder...
     
  3. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 08.08.06   #3
    Gebrauchter ENGL screamer?!
     
  4. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 08.08.06   #4
    hi,
    ich würde dir auch zu ENGL raten...wie meine vorredner schon sagten...für paar euros mehr nen neuen thunder, oder nen gebrauchten screamer....was vielleicht auch deinen geschmack entsprechen könnte wäre nen peavey supreme xl topteil mit gebrauchter marshall 1960....ich bin zwar nen röhren fan aber das ist ein transistor den ich ohne jede bedenken empfehlen kann. für den metal bereich der absolute hammer...ich hatte den amp auch mal und der macht schon ordentlich druck....außerdem ist der amp super flexibel durch seinen 3-fach schalter in jedem kanal, womit du den grundsound ändern kannst....also anspielen lohnt sich bei dem teil....und 100watt transistor reichen alle male....und du hättest weiterhin nen halfstack (wenn du da wert drauf legst)
    gruß Philipp
     
  5. GigaDrow

    GigaDrow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 08.08.06   #5
    Jo,
    dank euch.
    Tipps wurden aufgenommen und werd ich mal umsehen ;)

    Weitere Tipps sind gern gesehn, hehe
     
  6. GigaDrow

    GigaDrow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 03.10.06   #6
    ubdate:

    Ich war heute mal den Screamer (Combo)anspielen, da er mir vom Gelesenen und laut den Informatione im inet gefallen hat, nur!
    Entweder irgendwas war im Sound&DrumLand am Amp kaputt, oder ich hab nicht hinbekommen ein ordentlichen Sound aus dem Amp zu holen!

    Es war schlicht weg ein einziges Gerausche ohne Druck!
    Ich schreib mir ja schon ein bisschen Ahnung beim Amp-Enstellen zu, aber sowas....
    (Diese Art von Regler hab ich so aber auch noch nicht gehabt. ( kein Gain-Regler usw. ))
    Ich mag es ja höhenlastig, aber ein bisschen Druck von unten brauch auch ich für Black Metal.

    Kurz, wenn ich bedenke, dass der Amp 1000€ kostet, bin ich sehr sehr angepisst.

    Sagt mir bitte, dass das nicht wirklich so bescheiden ohne Druck klingt und das es daran lag, dass ich den Master Regler nicht allzu weit aufdrehen konnte ( Lautstärkebelästigung ).

    Ich hab ja noch Hoffnung, dass er mit höheren Mastereinstellung ordentlich klingt.

    Achja - was macht dieser "Bright" Schalter??
     
  7. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 03.10.06   #7
    bitte löschen-DOPPELPOST

    sry dudes
     
  8. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 03.10.06   #8
    hm welche Form Blackmetal solls denn sein ? mehr so Oldshool also Burzum und altes Dark Funeral zeugs usw, oder ehr so die moderne Variante ala DimmuBorgir, neues Dark Funeral zeugs, Cradle... ?
    Unterschiedliche Styles erfordern auch unterschiedliches Equiptment !

    nächste Frage, muss es denn zwingend nen Röhrenamp sein ?
    denn im Hybrid und Transensektor sind einige Amps drinnen bei deinem Budget.

    wenns nen Röhrenamp sein muss, würde ich für Oldshool-BM Marshall oder Leaney nehmen und für so moderneren BM halt den dort obligatorischen Engl (seid Dimmu die spielt), nen Boogie (der bei deinem Equiptment kaum drinn sein dürfte) oder nen H&K Warp (dens als Trans und als Tubeamp gibt) wie wärs mit nem Laboga Mr.Hector ?
    (oder dem Fame pendant dazu, wenn du dich beeilst bekommst den auch noch,
    mir wurde der von 14 Tagen noch für 888€ angeboten !, nicht das ich den wirklich gewollt habe aber das wist wieder was anderes, ich bin ja mehr der Deathmetaller)

    aber wenns flexiebel sein soll, du dich also in beiden Welten zuhause fühlst (Hightech und Garagenblackmetal) dann würde ich nen Modeler nehmen, da kannste wenn du mal für dich bist auch mal heimlich Nu-Metal oder die neue Kuschelrock dudeln ;-) (spass)

    Robi

    PS: Dimmu spielen wie gesagt Engl und die neueren Dark Funeral Sachen sind mit Dual Rectis gespielt
     
  9. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 03.10.06   #9
    zu 1.:
    der screamer ohne druck?
    das kann ich mir nicht vorstellen.
    klar drückt eine 1x12 combo nicht so schön wie eine 4x12er box, aber der screamer hat definitiv mächtig druck - besonders im high lead channel.
    soft lead/crunch klingen eher rotziger.
    hattest du auch wirklich den high lead kanal (praktisch: crunch+softlead) kanal drin?
    wo hattest du denn ungefähr den master regler und war VLS eingeschaltet?

    zu 2.: der bright (bright=hell) schalter macht (wie der name schon sagt) den sound heller und höhenreicher.
     
  10. GigaDrow

    GigaDrow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 03.10.06   #10
    @Klartext

    Ich weiß nicht,wie ich meinen Sound beschreiben soll.

    Einiges an Melodie ist drinn, aber halt kalt.
    Rotzig ist es manchmal, aber nicht so wie Craft Sachen (bspw.)
    Mit Dimmu oder Cradl nicht kommen. Die meide ich, aber das gehört hier nicht her. ;)

    Ähnlichkeiten mit Aschenfall ( kennt wohl kaum einer ) oder ( um bekannter zu bleiben ) Satyricon (alte!)sind vorhanden.

    Die Engl Verstärker hab ich mir ausgeschaut, weil sie mir durchaus immerschon "sympathisch" waren.
    Im Proberaum steht ein Peavey Bandit. Mit dem funktioniert das durchaus/erstaunlich gut ( mit einem Metalzone davor), nur würde ich gern einen Amp preferieren, der auch in Zukunft noch aussreicht.

    Die anderen Amps sind mal vorgemerkt und schau mich auch da mal um. Dank dir dafür.
    Hast du Erfahrungen mit Einem von diesen?

    @screamer

    Ich konnt mir das eben auch nicht recht erklären.
    Ein Kumpel war dabei und war überfragt.
    Die Master war so ca. 11 Uhr. Das Lied volumen dafür ziemlich unten. ( ich wollt nich zu sehr den Laden nerven.. )
    High Lead, sowahl Lead clean war eingeschaltet.
    Das bei dem Schalter Hi Lead soft/heavy stand, hatte mich aber erstmal verwirrt, jedenfalls schaltete ich diesen Schalter ein.
    Presence hatte ich ziemlich hochgedreht.
    "Lead" war gut auf 13 Uhr.

    Bei VLS bin ich überfragt.
    Es sei gesagt, dass ich auch nur ca. 10min Zeit hatte, ihn anzutesten.
    Wo schaltet man die VLS ein und was besagt das Volume Level Switching genau?
    Lead - und Cleanvolumen seperat zu verändern?
    @Bright

    Ich vermutete das, nur veränderte sich der Sound nich, als ich Ein/aus schaltete.
    _________________


    Ich danke schonmal
    ___________

    *Edit*

    Ich komme mehr und mehr zum Schluss, dass ich wo´hl oder übel, was falsch eingestellt hatte, insbesondere, wenn ich lese, dass er auch auf Zimmerlautstärke gut klingen soll.
    Ich würde mich aber trotzdem über weitere Kommentare freuen.
     
  11. m-warrior

    m-warrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 03.10.06   #11
    hmm hab den screamer noch nie angespielt. alles was ich zu dem thema sagen kan/will ist, dass du dir wirklich gleich etwas besseres kaufst als einen billigen amp der nach 3 monaten schon wieder suckt. unbedingt solltest du nach gebrauchten geräten ausschau halten!!! da findet sich garantiert was. da kannst du unheimlich kohle sparen, und hast trotzdem einen geilen amp.
    hab nicht ganz geschnallt ob du jetzt ein topteil oder ne combo willst, aber z.b. auf dieser seite ca. in der mitte verkauft einer ne screamer50 combo für 500 euros: Gitarren/-zubehör Kleinanzeigen bei Quoka - neu und gebraucht kaufen und verkaufen

    warrior
     
  12. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 03.10.06   #12
    Jo der Screamer ist ein toller Amp aber der Combo drückt wirklich nicht. Würd für deinen Musikstil echt nen 212er oder eben ein Halfstack nehmen.
    Hab zwar jetzt nicht genau verstanden ob du 800 oder 1500 ausgeben willst, aber z.B. gebrauchter Fireball oder Peavey 6505 + Framus CS212er sollte dich glücklich machen.

    mfg röhre
     
  13. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 03.10.06   #13
    stimmt da hab ich garnicht daran gedacht...
    nen gebrauchten Fireball bekommste schon für das Geld
    und Druck macht der wie kaum ein anderer Engl Amp.
    damit ist von Satyricon über Mayhem bis Emperor alles drinne !
    Robi
     
  14. GigaDrow

    GigaDrow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 03.10.06   #14
    Gut - den gebrauchtmarkt hab ich auch noch nicht wirklich beschaut, weil ich eigentlich eher einen Neuen haben wollte.

    da ich eigentlich ganz am Anfang wirklich vorhatte, mir den Fireball unter der Lupe anzuschauen, ist das auch ne Möglichkeit.

    Abgesehn davon:
    Was sagt ihr zum Peavey XXX 212 Combo?
    Ich kann den hier in Berlin nicht anspielen, jedenfalls weiß ich nicht wo.
    Daher bau ich bei dieser Überlegung schon auf eure Fähigkeit den Soudn einzuschätzen. *g

    Danke schonmal.
     
  15. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 03.10.06   #15
    Ich hab den XXX 212 und bin damit sehr zufreiden. Ich kenn die Art der Zerre der von dir genannten Bands zwar nicht, aber mit den 2 Zerr-Kanälen und dem aktiven EQ kann man schon einiges hinbiegen. Druck ist auch genug da. Gain reicht für 2 Hi-Gain Amps.

    Allerdings ist das Ding höllisch schwer. Ich würde mir deshalb auch glaub ich keinen 212er Röhrencombo wieder kaufen.

    Willst du den Amp denn gebraucht kaufen? Für wie viel?
     
  16. GigaDrow

    GigaDrow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 03.10.06   #16
    Mir wurde das gerade angeboten.
    Ich weiß nur nicht für wieviel.

    Das lässt sich aber noch klären.

    Noch einmal zum Sound.
    Er soll schöne Höhen haben, aber auch nicht ganz steril von unten.
    Allgemein soll er einfach ziemlich aggressiv und kalt klingen.
     
  17. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 03.10.06   #17
    Ich weiß zwar nicht, was du unter schönen Höhen verstehst, aber der Rest der Beschreibung passt eigentlich.

    Am Sichersten wäre aber doch Testen (Zur Not das XXX Top mit der XXX Box)

    PS: Ich hab für meinen 750€ bezahlt (2 Jahre alt, sehr guter Zustand), Nur so als evt. Richtwert
     
  18. GigaDrow

    GigaDrow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 03.10.06   #18
    So,

    Der Peavey XXX Combo interessiert mich nun stark.

    Daher:

    Peavey XXX 112 vs Peavey XXX 212

    Den 112er hab ich angeboten bekommen. Obwohl ich schon einiges über ihn erfahren hab ( was mich auch positiv stimmte ), möchte ich gerne noch paar mehr Meinungen hören, gerade weil ich keine Möglichkeit hab irgendne XXX Varíante zu testen ( Sound&Drumland hat sie nicht vorrätig ).

    Beide werden wohl für eine Band laut genug sein. Jedenfalls mindestens so laut wie der Bandit ( und der setzt sich in der Probe durch )
    Sorgt die 112 Variante aber auch für Druck?

    Für die 112er spricht für mich der Effektloop und das Angebot.
    Für die 212 die Speaker.

    Den höhenlastigen Sound kann ich im übrigen vertragen. ( attention @BM ;))

    Nunja, ich würde mich über paar mehr Meinungen freuen und sag schonmal danke.
     
Die Seite wird geladen...

mapping