Verstellbarer Webster Messingsattel, hat da jemand Erfahrung??

von C.Santana, 18.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. C.Santana

    C.Santana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    21.10.17
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Rockinghausen
    Kekse:
    8.567
    Erstellt: 18.07.10   #1
    Hallo
    ich habe aus gegebenem Anlass etwas im Internet gesucht und dabei diesen Sattel gefunden:
    https://www.thomann.de/de/abm_6210_webster_nut_lp_style.htm

    Da ich für meine SG einen besseren Sattel brauche........an dem alten sind die Sattelkerben schon ziemlich tief und das quittieren die Saiten mit leichtem scheppern.
    Jetzt habe ich mir Probehalber einen neuen Kunststoffsattel drauf gebastelt, Kunststoff deshalb, weil ich sowas noch nie gemacht habe und der günstig und vorgekerbt war.
    Das ist natürlich kein Dauerzustand deshalb habe ich nach etwas besserem gesucht und den Webster Sattel gefunden. Die Maße sind perfekt und die Saiten sind einzeln in der Höhe verstellbar...........man kann also alles genau anpassen.

    Meine Frage: hat jemand schon Erfahrung mit so einem Sattel?
     
  2. koamarlin

    koamarlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.09
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Mainz
    Kekse:
    2.279
    Erstellt: 18.07.10   #2
    Hab auf einer Paula so´n Teil drauf. Die gabs mal in der Zeit, als jeder "Brass- Replacementparts " an die Klampfe geschraubt hat.
    Ist ne relativ einfache Art, einen Sattel auch an andere Saitenstärken anzupassen.

    Ist recht einfach: alten Sattel raus, neuen rein; dann die Schraubenauflagen durch Rein- oder Rausdrehen in die gewünschte Höhe bringen.
    Kann aber ein ziemliches Gefuddel sein und die Schrauben tendieren zum Verstellen, wenn man die Saiten wechselt.
    Übrigens: klingt gut mit schwerem Steg (und schweren Mechaniken: Grovers, Schaller etc ).

    Würde ich nicht montieren bei Klusons (leicht!) und/oder Alubridge!(Resonanzfrequenzen -> Sustainkiller)
    Ansonsten klingt der Messingsteg aber nicht sehr viel anders als ein Nullbund.
    Hab übrigens lang nach den Dingern gesucht - sie waren nicht mehr zu kriegen!!

    Danke für den Tip! :great:

    PS.: So sieht so´n Teil nach 30 Jahren aus.....:rolleyes:

    webster2.jpg
     
  3. C.Santana

    C.Santana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    21.10.17
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Rockinghausen
    Kekse:
    8.567
    Erstellt: 18.07.10   #3
    @koamarlin
    ich tendiere immer mehr zu diesem Sattel, habe auf US Seiten auch noch einiges gelesen und denke das ist genau das richtige für mich.

    Was Deine Tips angeht, das finde ich sehr Informativ. Mechaniken kommen demnächst noch Grover drauf (die jetzigen sind aber auch rrecht schwer) , aber ich habe ein Alu Stoptail montiert und nach Deiner Meinung wird das dann das Sustain killen. Aber es geht ja hier um eine SG und keine Paula , denkst Du nach Deiner Erfahrung das das viel ausmachen könnte?

    Grüße nach Dexheim
     
  4. koamarlin

    koamarlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.09
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Mainz
    Kekse:
    2.279
    Erstellt: 19.07.10   #4
    Na ja, das Ganze ist immer mit ein wenig Voodoo verbunden...
    Hinter der Angabe steht folgende Vorstellung:
    Wenn der Steg schwer ist , sollte die Mechanik auch schwer sein.Wenn der Steg - respektive das Stoptail leicht ist (Alu) sollten die Mechaniken auch leicht sein, weil angeblich die Schwingung der Saiten mit ungleichen Endpunkt resonatoren
    im Sinn der Refelxion der Schwinguingen auf den Saiten Resonanzfrequenzen ausösen, die sich mit der Saitenschwingung gegenseitig beeinflussen.l
    Interessaant ist z.B. ,dass Oliver Baron von www.helliver.de (guitars) früher Grovers auf seiner Pilot montiert hat - heute nimmt er Klusons. Das mag daran liegen, dass er einen leichten Alu- Wraparound Einteiler als Steg verwendet.

    Dabei ist natürlich schon zu bedenken: Der Sattel, der Steg und das Stoptail und die Mechaniken machen mit Sicherjeit aus einer guten Gitarre keine schlechte und umgekehrt.
    Sehr viel Einfluss hat die Massivität des Halses und das Holz , aus dem so eine Klampfe gestrickt ist.
    Das ist ein bisschen wie mit den Kondensatoren und den Potis und den Kabellängen eines Pickups...
    Man muss halt fest dran glauben - dann hört man auch immense Unterschiede...:D:D:D
     
  5. C.Santana

    C.Santana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    21.10.17
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Rockinghausen
    Kekse:
    8.567
    Erstellt: 19.07.10   #5
    Vodoo und Gitarren...........das kenne ich:D
    Auf jeden Fall sind Deine Ausführungen sehr umfangreich und aufschlußreich und geben mir Stoff zum Nachdenken, danke dafür!

    Mir geht es allerdings in der Hauptsache um die Funktion des Sattels. Wenn ich mir vorstelle einen Sattel zu haben bei dem ich (auch bei verschiedenen Saitenstärken) einfach die Höhe der einzelnen Saiten an meine Bedürfnisse anpassen kann, perfekt. Und in diesem Gitarrenleben werde ich den Satte auch nicht klein kriegen.......im Gegensatz zu dem jetzigen Kunststoffsattel.
    Was den Klang der Gitarre angeht, ich werde dann schon merken ob sich der Sattel mit dem Alu Stoptail verträgt...........wenn nicht kommt das alte wieder drauf, aber ich denke die Unterschiede werden nur Marginal sein.
    Ich melde mich auf jeden Fall nochmal mit einem kurzen Bericht wenn ich den Sattel eingebaut habe, kann aber noch ein paar Tage dauern.

    Bis denne!
     
  6. Lord_Pinhead

    Lord_Pinhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.07
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.10   #6
    Das die Webster nicht mehr zu kriegen waren kann ich bestätigen, ich hab vor 8 Jahren mal ein solches Teil bekommen durch Zufall und habs dann nachgezeichnet in einem CAD Programm und Online gestellt. Der Selbstbau ist aber nur für leute die nicht gerade 10 Daumen an zwei linken Händen haben :)

    Ich find das Teil icht schlecht. Ein Trick um das Verstellen beim Saitenwechsel zu unterdrücken ist ein Stück Papier reinklemmen oder eine Markierung draufmachen, dann passiert das auch nicht.

    Ich hab das Ding damals (bitte schlag mich nicht, ich war Anfänger) auf eine Konzertgitarre mit Knochensattel gehämmert :D E-Gitarre kam ja erst später *G*
     
  7. C.Santana

    C.Santana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    21.10.17
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Rockinghausen
    Kekse:
    8.567
    Erstellt: 20.07.10   #7
    ......hier wird niemand geschlagen;):D
     
  8. C.Santana

    C.Santana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    21.10.17
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Rockinghausen
    Kekse:
    8.567
    Erstellt: 24.07.10   #8
    .....eben bestellt:D
     
  9. koamarlin

    koamarlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.09
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Mainz
    Kekse:
    2.279
    Erstellt: 24.07.10   #9
    Well done!!:D
     
  10. C.Santana

    C.Santana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    21.10.17
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Rockinghausen
    Kekse:
    8.567
    Erstellt: 29.07.10   #10
    ......habe gerade die Versandbestätigung vom großen T. bekommen, müsste also spätestens Samstag da sein.
    Also wird am Wochenende etwas gebastelt:D Bilder und ein kleiner Erfahrungsbericht kommen dann auch.
     
  11. C.Santana

    C.Santana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    21.10.17
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Rockinghausen
    Kekse:
    8.567
    Erstellt: 01.08.10   #11
    So, es ist geschafft, der Sattel ist verbaut.............wobei das das wenigste war. Die Einstellerei war die meiste Arbeit ....aber zur Belohnung habe ich jetzt eine absolut schnarrfreie SG mit sehr flacher Saitenlage.
    Klanglich hat sich auch etwas getan, es klingt jetzt etwas Höhenreicher, metallischer..........das kann allerdings auch an den neuen Saiten liegen:D Auf jeden Fall klingen nicht gegriffene Saiten jetzt etwas offener.

    So hier mal ein paar Bilder:
    P8010064.jpg P8010065.jpg
    P8010066.jpg P8010070.jpg

    Und das ist die komplette SG:
    P8010071.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
mapping