Versuch einer Begriffsklärung: Upright, Double bass & Kontrabass

von lil, 16.06.18.

  1. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    4.725
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.756
    Kekse:
    30.755
    Erstellt: 16.06.18   #1
    (Vielleicht dumme) Frage einer weder Streicherin noch Bassistin:
    Was ist der Unterschied zwischen Kontrabass und Upright? Bis jetzt hielt ich "Upright" für die neudeutsche Aussprache von Leuten, für die "Kontrabass" zu altmodisch ist ... Jetzt lese ich hier ganz zufällig den Forumstitel "Upright - & Kontrabässe". Es scheint also doch einen Unterschied zu geben. Aber welchen? "Kontrabass" in der Klassik, "Upright" für den Rest? Oder "Kontrabass" akustisch, "Upright" die elektronische Variante? Oder noch was anderes? Und gibt es im englischen Sprachgebrauch auch zwei Bezeichnungen dafür? Wer kann mich schlauer machen?
     
  2. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    6.280
    Erstellt: 16.06.18   #2
    Ich denke, das trifft die Sache schon ziemlich gut.
    Ein Upright hat tendenziell keinen oder nur einen sehr kleinen akustischen Resonanzkörper und benötigt daher eine elektronische Klangabnahme und Verstärkung, siehe Wiki.
    Der Kontrabass im Englischen nennt sich Double bass.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. lil

    lil Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    4.725
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.756
    Kekse:
    30.755
    Erstellt: 17.06.18   #3
    Danke. Den Begriff "Double bass" kannte ich eigentlich, habe mich zum Zeitpunkt des Postens aber nicht daran erinnert ...
    Im von dir verlinkten Wiki-Artikel ist aber vom "Electric Upright Bass" die Rede - dann müsste es aber eigentlich auch einen "Unelectric" solchen geben?
    Eine Wikipedia-Suche brachte folgendes Zitat zum Vorschein:
    Da scheint also "Upright" zu "Double" synonym verwendet zu werden (oder worden zu sein).
     
  4. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    6.280
    Erstellt: 17.06.18   #4
    Na ja, ich denke, man kann einfach nicht davon ausgehen, dass immer genau die korrekte Begrifflichkeit verwendet wird, meist lässt sich ja aus dem Kontext erschließen, was genau gemeint ist, im Ernstfall halt nachfragen.

    Im deutschen meint man ja beispielsweise auch mit der umgangssprachlich eingebürgerte "Bass-Gitarre" in der größten Tendenz eben gerade keine akustische Bass-Gitarre sondern ein E-Bass.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. lil

    lil Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    4.725
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.756
    Kekse:
    30.755
    Erstellt: 18.06.18   #5
    ok, ich sehe schon - sind irgendwie zwei Begriffe die einigermaßen synonym sind, aber nicht ganz. Aber wo was verwendet wird, ist dem Sprecher bzw. Schreiber überlassen :-D ...
    Danke für die Hilfe (und das ist jetzt nicht sarkastisch gemeint, sondern es hat mir wirklich weitergeholfen).
     
  6. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    8.238
    Ort:
    in der Kölner Bucht
    Zustimmungen:
    2.324
    Kekse:
    137.747
    Erstellt: 18.06.18   #6
    Interessante Frage...

    In meiner Wahrnehmung war der Kontrabass bisher immer 'die Oma', also der akustische Orchesterbass, den man aufgrund seiner Größe nur in aufrechter Position spielen konnte.
    Als 'Upright' hätte ich jetzt alles andere bezeichnet, das sich zwar als Bass bezeichnet, aber nicht in Gitarrenhaltung gespielt werden kann (oder sollte) wie besagte E-Kontrabässe oder auch einige Exoten wie der Cello-große Baby Bass von Ampeg.
    In den frühen Fünfzigern spielten praktisch noch alle Bassisten - auch in der aufkommenden Rock&Roll Ära, wie zB bei Bill Haley oder Elvis - noch Kontrabässe und es war schwierig, genügend Bassisten zu finden, die sich mit diesem Monster abschleppen wollten. Da kam Gibson auf die Idee, ihren ersten E-Bass mit einer abnehmbaren Stange auszurüsten, so daß man ihn sowohl aufrecht in der bekannten Form als auch umgehängt wie eine Gitarre spielen konnte. Damit hoffte man, einige der ausreichend vorhandenen Gitarristen ins Basser-Lager rüberziehen zu können... was sich letztlich auch durchgesetzt hat. Zwar wurden selbst bis in die Siebziger noch einige Nachbauten mit dieser Option angeboten, mit der sich ein E-Bass 'upright' spielen ließ, dann verschwand diese Variante aber vom Markt. Insofern denke ich auch, daß 'upright' sich heute ausschließlich auf die Instrumente bezieht, die zwar Mensur und Handling des großen Kontrabasses mitbringen, aber nicht seine Sperrigkeit.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. lil

    lil Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    4.725
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.756
    Kekse:
    30.755
    Erstellt: 18.06.18   #7
    Du meinst, das gilt auch für das Zitat aus Wikipedia in Posting #3?
     
  8. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    8.238
    Ort:
    in der Kölner Bucht
    Zustimmungen:
    2.324
    Kekse:
    137.747
    Erstellt: 18.06.18   #8
    Ich verstehe das Zitat so, daß dem Schreiber in diesem Fall der - überwiegend in der Musikwelt eingebürgerte - Name 'double bass' nicht geläufig war und er deshalb zur Abgrenzung an einen der modernen E-uprights betonte, daß es sich um einen 'old upright' handelte, es im Grunde also nur ein Kontrabass gewesen sein kann.
    Im weiteren Verlauf schreibt er ja noch, daß er mit dessen Handling - das sich bekanntermaßen ja grundlegend von dem eines E-Basses unterscheidet - nicht vertraut war, weshalb er froh war, nicht in der Nähe eines Mikrofons gewesen zu sein, so daß das Ergebnis dieses Erstkontaktes niemand hören konnte.
     
  9. lil

    lil Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    4.725
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.756
    Kekse:
    30.755
    Erstellt: 18.06.18   #9
    du hast aber gesehen, dass dieses Zitat von 1956 stammt? Ich glaube nicht, dass es zu dieser Zeit schon "moderne E-Uprights" gab ...
     
  10. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    8.238
    Ort:
    in der Kölner Bucht
    Zustimmungen:
    2.324
    Kekse:
    137.747
    Erstellt: 18.06.18   #10
    Das habe ich zwar nicht gesehen, da ich dem Link nicht gefolgt war, aber das ändert meine Vermutung ja nur in der Hinsicht, daß er zwar von einem alten Bass spricht, dabei aber die (damals) herkömmliche, aufrecht zu spielende Art meinte und nicht die '56 schon auf dem Markt befindlichen E-Bässe.
     
  11. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.18
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 18.06.18   #11
    Ich kenne die Bezeichnung "upright bass" aus dem Jazz, und da ist explizit der Kontrabass gemeint. Die korrekte Übersetzung ist wohl "double bass", vielleicht wurde das im Umfeld von Jazzcombos nur nicht verwendet, sondern eben "upright bass", vermutlich zur Unterscheidung vom Umhängebass. Aber wie gesagt: Im Jazz ist das meiner Erfahrung nach die gängige Bezeichnung. (vergleiche: Guitar => electric guitar // upright bass => electric upright bass)
     
  12. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    8.238
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.959
    Kekse:
    43.604
    Erstellt: 19.06.18   #12
    Doch gab es tatsächlich. Sogar schon weitaus früher. Als der erste E Kontrabass erschien hat noch niemand an den Fender Bass gedacht.
    Es gibt in den 50er Jahren schon zahlreiche Bands die den E Bass nutzten. Mir ist aber keine bekannt die einen elektrischen Kontrabass spielte. Selbst der Gibson Violinbass bei dem ja ein Stachel ein Upright Spiel zuließ kenne ich nur als E Bassgitarre in normaler Gurt Haltung gespielt. Zum Beispiel bei der Begleitband von Little Richard.

    Umgangssprachlich sehe ich den Upright eher als aufrecht stehenden Bass ohne Hohlkörper oder mit kleinem Halbakustik Korpus. Die haben in der Regel Kontrabass Mensur, es gibt aber viele mit 34". Insofern ist der umgangssprachliche Begriff Upright Bass nicht nur für den E Kontrabass und schon gar nicht Mensur bezeichnend.

    Ich spiele meine akustische Bassgitarre unabhängig davon auch oft upright. ;)
     
  13. lil

    lil Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    4.725
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.756
    Kekse:
    30.755
    Erstellt: 19.06.18   #13
    Danke, @Moulin - damit wird es immer undurchsichtiger. Sicher ist, Kontrabass wie Upright werden normalerweise "aufrecht" gespielt. Alles andere, Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Schnittmenge, ... verschwimmt vor meinen Augen.
     
  14. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    8.238
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.959
    Kekse:
    43.604
    Erstellt: 20.06.18   #14
    Üblicherweise und im Sinne des Wortes ja obwohl ich meinen Kontrabass immer mal gerne im Gitarrengurt waagerecht hängend für einen Song gespielt habe. Hält man wegen 10 Kilo Lebendgewicht allerdings nicht lange aus. :D

    Es gibt in unserer Sprache ja unzählige Wörter die im Laufe ihrer Zeit eine neue Bedeutung bekommen haben. Gerade im Bereich der Bässe findet man einige davon. Der Violinbass, der mit dem Kontrabass die Gambenform trägt aber trotzdem Violinbass heisst. Oder der erste E Bass von Fender, der Mitte der 50er Jahre bei Auftritten von Rock n Roll und Country Bands immer wieder als Bassgeige vorgestellt wurde. Vielleicht auch aus Mangel an der richtigen Bezeichnung weil diese Instrumentengattung ja damals völlig neu war.

    So verstehen die meisten Bassisten unter Upright Bass inzwischen den aufrecht gespielten meist Korpusfreien E Kontrabass in unterschiedlichen Mensuren / Größen.

    Hier noch ein paar interessante Infos.

    https://animato.com.au/select-violin-viola-cello-doublebass/electric-double-bass/

    http://www.carlsguitarcorner.com/links/basshistory2.html

    https://www.premierguitar.com/articles/Electric_Bass_Origins_Part_1

    http://www.kontrabassblog.de/?page_id=5
     
  15. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.18
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 20.06.18   #15
    Meinst Du explizit "die meisten Bassisten *in Deutschland*"?

    Wie ich schon schrieb, im Jazz Umfeld wie auch in den USA generell ist der Upright Bass einfach ein Synonym zum Double Bass (vergleiche Geige => Violine, Klavier => Piano)

    "Classical or Jazz upright bass?"
    http://www.stringemporium.com/classical-jazz-upright-bass.htm

    "4. When you say ‘I play the bass’, people picture this.
    ‘No no, the *upright* bass. I know. Sorry.’"
    https://www.classicfm.com/discover-music/instruments/double-bass/features/worst-things-double-bass/
     
  16. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    8.238
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.959
    Kekse:
    43.604
    Erstellt: 20.06.18   #16
    Ja. Ich kann ja immer nur für Bereich reden in dem ich lebe.
    Wer weiss wie die Begriffe in Neuseeland, Sizilien oder Tunesien verwendet werden.
    In den Bass Foren wie hier sieht man es. Eigentlich sollte richtigerweise als Oberbegriff
    Kontrabass/ EUB bzw. Electric Upright Bass stehen, nicht einfach Upright.
    Vielleicht könnte man den Begriff wieder in seine Richtigkeit zurück bringen. Moderator fragen?
     
  17. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.18
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 20.06.18   #17
    Bitte nicht falsch verstehen, das war eine ernst gemeinte Frage und sollte keine Provokation sein.

    Ich glaube, dass - hierzulande - unter den Bassisten, die dem Jazz nicht nahestehen, der Begriff "upright bass" erst durch das massentaugliche Aufkommen der elektrisch verstärkten, dem Kontrabass nachempfundenen, aufrechten Bässe, ohne Klangkörper bekannt wurde.

    Daher stimme ich dir zu, die bewusste oder unbewusste Verkürzung des - gemeinten - Electric Upright Bass (EUB) zu lediglich "upright bass" führt zur allgemeinen Verwirrung all jener, die (hier würde ein Life-of-Brian-Zitat folgen)

    So entstand vermutlich auch die Eingangsfrage:

    "Was ist der Unterschied zwischen Kontrabass und Upright?"

    Genaugenommen müsste man antworten: Es gibt keinen.*


    *) bzw. "das eine ist die deutsche, das andere ist die englische Bezeichnung des gleichen Instruments"
     
  18. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    8.238
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.959
    Kekse:
    43.604
    Erstellt: 20.06.18   #18
    Ich habe das nicht falsch verstanden. Ich bin eigentlich auch dafür, dass man Begriffe nicht durch Entfremdung zu einer anderen Bedeutung führt.
    Das schlimmste Beispiel dafür ist, wenn Menschen 1000 Kilokalorien meinen aber 1000 Kalorien sagen. :D

    Und es hat sich inzwischen schon im Gespräch mit vielen anderen Bassisten oder in Beiträgen in Foren herauskristallisiert, dass EUB's einfach nur noch als Upright bezeichnet und Upright als EUB's verstanden werden.
    Von meinem Verständnis ist Upright Bass eher ein Oberbegriff für alle Bässe die man 'Upright' spielt und nicht für die rein elektrischen.
    Den Titel im Forum ändern kann jedoch nur das Moderatoren Team.
     
  19. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    6.280
    Erstellt: 20.06.18   #19
    Genau, da gehe ich mit. Und dass in der Umgangssprache gerne verkürzt wird, ist ja nichts neues, und Upright ist mit zwei Silben schlichtweg das kürzeste. :great:
    Schaue ich mir dagegen auf Vinyls / CD's die Instrumentierungen an, so lese ich dort deutlich öfter db für double bass statt upright.

    Und um die Verwirrung komplett zu machen: Thomann nennt die EUB's Elektrische Kontrabässe.

    Den Thunderchief?
     
  20. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    8.238
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.959
    Kekse:
    43.604
    Erstellt: 21.06.18   #20
    Da bekomme ich unabhängig davon wie die EUB's nun genannt werden Lust einen zu spielen. :D
    Thomann nennt dann auch die EUB's unabhängig von der Mensur E Kontrabass.
    Diese Instrumentengattung hat sich ja in den letzten zehn Jahren zunehmend etabliert, und ich kann mir vorstellen, dass es deshalb zu dieser Namenvielfalt gekommen ist. Ich habe auch schon 'Bass Stick' als Bezeichnung gehört. ;)

    Den Tacoma spiele ich manchmal upright, sitzend zwischen den Beinen eingeklemmt. Das geht ganz gut. Einzig störend ist das eigentlich zu flache Griffbrett. In dem Fall fühlt sich mein 68er Telecaster Bass mit dem extrem dicken Hals besser an, ist jedoch auf Grund der Form upright nicht so gut zu halten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping