Verteilt man noch gebrannte Demos?

von Charles.Scarface, 02.12.19.

  1. Charles.Scarface

    Charles.Scarface Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.19
    Zuletzt hier:
    24.01.20
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.12.19   #1
    Hey, ich habe ja bereits einen Beitrag mit einer Hörprobe veröffentlicht. Differenziert wollte ich aber noch einmal fragen ob jemand sich damit auskennt "Demo-Tapes" unter Leute zu bringen. Macht man das heute noch, und gibt es da vielleicht gute Ansprechpartner die Ihr kennt?

    Ich mein klar Frage ich ein bisschen nach der Person die mich dann total klasse findet und zack kommt die Kohle...:D Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Gibt es irgendwelche Label Register o.Ä. an die ich mal mit gut Glück ein Demo schicken kann?

    Liebe Grüße!
    CBS
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    29.828
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    8.834
    Kekse:
    118.280
    Erstellt: 02.12.19   #2
    Kommt vielleicht auf das Genre an.

    Wenn ich das richtig sehe, bist du im HipHop/Rap-Bereich aktiv. Gerade dieses eher extrovertierte und nicht immer jugendfreie Genre findet hauptsächlich in den sozialen Netzwerken statt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein HipHop-Label einen Rapper unter Vertrag nehmen würde, der dort nicht schon einen beachtlichen Batzen Follower vorzuweisen hat.

    Bevor du also "auf gut Glück" wahllos irgendwelche Labels mit wenig nachhaltigem Sondermüll konfrontierst, spar dir das Geld und produzier ein paar YT-Videos. Wenn du damit fertig bist und ein gewisse Fanbase aufgebaut hast, sprich gezielt HipHop-Labels an.

    PS: "Sondermüll" ist natürlich nicht auf deine Musik gemünzt, sondern auf das Material.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  3. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    6.749
    Zustimmungen:
    1.606
    Kekse:
    24.734
    Erstellt: 13.12.19   #3
    Generell gilt heutzutage wohl, dass gebrannte Demos ziemlich out sind. Veranstalter (und wohl auch Labels) wollen Videos sehen, am besten Livevideos. Oder du schickst einen link zu deinem YT-Kanal oder deinen anderen social media-Plattformen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Silvieann

    Silvieann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.15
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    1.610
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 14.12.19   #4
    Der Meinung bin ich auch - am besten Live-Videos.
     
  5. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    29.828
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    8.834
    Kekse:
    118.280
    Erstellt: 14.12.19   #5
    Bei Hip-Hop nicht zwingend. Zum einen kommt die Musik bei Rappern live meist auch nicht von einer Instrumentalband, zum anderen ist die Textverständlichkeit schlechter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping