Vertrag für Auftritte

von StayTuned, 17.03.08.

  1. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 17.03.08   #1
    Hey Leute,

    gibts irgendwo Vordrucke was das Thema betrifft? Damit wir nichts vergessen.
    Bei uns stehen dieses Jahr (unsere erste Livesaison in der Besetzung) viele und auch größere Gigs an. unter anderem mit Revolverheld und Manfred Manns Earth band.

    jetzt sollen wir Verträge vorlegen die wir uns vorstellen. Möchten natürlich nichts vergessen und deshalb bräuchten wir vordrucke bzw. standard formulare.

    jemand ne Idee wie sowas aussehen sollte bzw. wo ich sowas her bekomme?
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 17.03.08   #2
    Hi StayTuned - schreib doch mal rockbuerosued ne PN - ich denke, die haben da das passende auf Lager.

    Eine Vorlage ist auf jeden Fall besser als sich selbst was aus den Fingern zu saugen oder einen stinknormalen Werkvertrag umzustricken.
     
  3. StayTuned

    StayTuned Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 17.03.08   #3
    Super. dank dir Riff.
     
  4. arcade_bo

    arcade_bo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    15.12.10
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bedburg (Erft)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 18.03.08   #4
    Natürlich kannst du Rockbuerosued anschreiben!

    Andere Möglichkeit gibt es hier noch!

    Track4-Gastspielvertrag

    Das ist auch ein Mustervertrag, aber ich finde den ganz in Ordnung so!

    Greetings Bo:great:
     
  5. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 18.03.08   #5
    Ist gestern schon off-board erledigt worden!

    lg.
     
  6. Beyme

    Beyme Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    5.491
    Erstellt: 01.04.08   #6
    Ich klink mich hier mal, wenn's recht ist...

    Ich hab auf den Mustergastspielvertrag von allmusic.de zurückgegriffen, inklusive dem Absatz über eine Vorauszahlung (wir wollten die Hälfte vorher haben). Jetzt schreibt mir ein Veranstalter, er zahle grundsätzlich keine Vorkasse, dieser Passus sei "absolut unüblich", die Gage wird nach dem Auftritt bezahlt und wenn wir das nicht akzeptieren, komme kein Vertrag zustande.

    Im konkreten Fall ist es mir echt egal, da der Veranstalter vertrauenswürdig ist. Mir geht es um den Grundsatz. Der Mustervertrag auf der Homepage ist ja auch schon etwas älter und möglicherweise nicht so absolut passend für ganz kleine Amateurbands?!

    Also: Ist eine Vorauszahlung eine so unübliche Forderung oder nicht?
     
  7. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 01.04.08   #7
    Aus dem Vertrag war aber (zumindest bei einem) zu ersehen von welchem Midlevel-Kaliber von Bands der stammt. Du hattest über Deinen eigenen Status leider nichts artikuliert.

    Aber für alle: im Amateurbereich sind (z.B. hälftige) Vorauszahlungen nicht üblich. Bei Semi-Professionellen Bands und auch Coverformationen, die oftmals mit nicht unerheblichem Produktionsaufwand anreisen, sieht das schon wieder anders aus. Ich könnte hier jetzt zahlreiche Bands aufzählen, die plötzlich vor einem Veranstalter standen, der nur noch die leeren Hosentaschen gezückt hat.

    Auch da kann es üblich sein, dass bei gefinishtem Aufbau ein (Teil-)Betrag vereinbart wird. Kann! Muss nicht! Im Prinzip ist alles verhandelbar. Aber je länger eine Band im Geschäft unterwegs ist, um so mehr (negative) Erfahrungen wird sie sammeln. Und um so vorsichtiger wird sie - besonders, wenn es semi- oder professionelles Level erreicht.

    lg.
     
  8. lillymarleen

    lillymarleen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    2.07.15
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Ueckermünde - kurz vor Stettin rechts im Wald
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    259
    Erstellt: 04.04.08   #8
    Wenn sich der Veranstalter schon im Vorfeld über die Zahlungsmodalitäten muckiert, ist meist Vorsicht geboten....

    Wir haben Veranstalter, die komplett Vorkasse leisten müssen ( weil wir oder befreundete Musikerkollegen schlechte Erfahrungen sammeln durften), andere zahlen am Ende der Veranstaltung und ganz vertrauenswürdige können sogar mit Zahlungsziel überweisen, aber diese Eínstufung muß man im Laufe der Jahre selber festlegen und je mehr schlechte Erfahrungen man sammelt, desto rigider wirst Du entscheiden.

    Gerade bei neuen Veranstaltern bin ich immer sehr vorsichtig. Agenturen, die plötzlich eine Vermittlung anbieten, bei denen Du vorher schon 5 mal nachgefragt hast und nur ablehnende oder ausweichende Antworten bekommen hast, sind aus unserer Erfahrung meist Pleite und suchen nun neue Opfer, die sie dann nicht bezahlen können, weil ihre sonstigen Bands nicht mehr für sie arbeiten.

    Alos, ich finde Deine Forderung nicht unbotmäßig und auch nicht veraltet.
     
Die Seite wird geladen...