Verwunderung beim Hals

von next_Jani_L., 12.02.07.

  1. next_Jani_L.

    next_Jani_L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.07
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.07   #1
    Guten Tach,

    ich hab mir letztens eine neue ungebrauchte Ibanez RG 370 DX gekauft.
    jetzt ist mir aufgefallen, das wenn ich oben an der Kopfplatte etwas ziehe, das sich der Hals minimal nach hinten ziehen lässt. (nach vorne beugen auch)
    sieht man an den saiten die sich auch bewegen.
    wenn ich ihn loslasse dann is der hals aber wieder in der ausgangsposition.

    Ist das normal oder muss ich mir sorgen um mein neues baby machen???

    mfg und danke schon mal im vorraus:)

    Siebelt

    ~~METAL-RULEZ~~
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 12.02.07   #2
    Sofern es keine extreme Biegung ist, ist es ganz normal. Dünner Hals eben.
     
  3. next_Jani_L.

    next_Jani_L. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.07
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.07   #3
    hat das was mit dem trussrod zu tun???
    also das im hals noch etwas spiel ist,damit sich der hals auch besser einstellen lässt???
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 12.02.07   #4
    Spiel mit dem Trussrod darf da nicht sein, höchstens die Halsstange ist total lose.
     
  5. next_Jani_L.

    next_Jani_L. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.07
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.07   #5
    kann man die irgendwie einstellen???
    irgendwie ängstigt mich das schon
     
  6. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 12.02.07   #6
    Falls der Hals nicht extrem viel SPiel hat, ist das ganz normal ... Das Holz des Halses ist ja sowieso recht flexibel, deswegen ist ja auch der Trussrod drin, um der Saitenspannung entgegenzuwirken. Das ganze ist natürlich trotzdem nicht völlig starr, drum muss ja auch bei einer Änderung der Saitenstärke manchmal der Trussrod neu eingestellt werden ...
    Eine entsprechende Biegung in beide Richtungen lässt sich natürlich auch von Hand erzielen, gibt sogar Gitarristen, die so 'ne Art Vibrato-Effekt erzielen - nur net übertreiben :D
     
  7. next_Jani_L.

    next_Jani_L. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.07
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.07   #7
    alles klar , dankeschön :D
     
  8. Cookieman

    Cookieman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    78
    Erstellt: 12.02.07   #8
    Wer erziehlt denn damit nen vibratoeffekt ? Das klingt doch recht.....doof oder nicht ?
    Zumal beim ''Halsumbiegen'' die Tonhöhe nicht so stark verändert wird das man das nicht auch mit dem Finger machen könnte .
     
  9. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 12.02.07   #9
    Ja, aber mach mal ein Fingervibrato an einer Leersaite ;)
    Würde das aber trotzdem nicht unbedingt zur Nachahmung empfehlen.
     
  10. Cookieman

    Cookieman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    78
    Erstellt: 12.02.07   #10
    Da kannst du ganz einfach hinterm Sattel runterdrücken . So wie Johnny Hiland.
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 12.02.07   #11
    Wenn Du Dich da nicht täuschst...

    Ich mach es zwar nicht so, aber es geht und wird von vielen gemacht.
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.02.07   #12
    Das ist doch die Scofield-Methode™ :D.

    Und imho funzt die absolut glänzend. Wenn man nur schwach drückt oder zieht, kann man wunderbar schimmernde Vibratos erzeugen, die bei mir irgendwie sanfter rüberkommen als mit dem Whammy.

    Und wer will, kann auch heftige Verstimmungen erreichen.

    Große Angst muss man eigentlich nicht haben. Wenn man mit nem Trem Divebombs macht und dann das Ding schnalzen lässt, wirken auch enorme Kräfte auf den Hals. Von 0 auf 100 der volle Saitenzug in ner 10telsekunde...

    Sofern also nix knackt und knirscht, spricht nix gegen Hals-Vibrato.
     
Die Seite wird geladen...

mapping