VH100R defekt

von Wusel-666, 14.06.06.

  1. Wusel-666

    Wusel-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Neuenkirchen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #1
    Hallo zusammen!

    Ich hab da ein Problem mit meinem Laney VH100R. Und zwar gibt er
    im Proberaum nach ner Zeit den Geist auf. Es hört sich dann an, wie
    wenn man einen kaputten Lautstärkeregler hat. Ich vermute, dass er
    heiß läuft, weil es die letzten Male auch schön warm war im
    Proberaum (27 °C).
    Weiß vielleicht jemand Rat?
     
  2. Fleischsalat

    Fleischsalat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    15.01.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Iserlohn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 14.06.06   #2
    Hallo!
    Nun, wenn es wirklich an der Hitze im Proberaum liegen sollte, dann würde ich mal versuchen, nen Ventilator davor zu stellen und dann zu schauen obs besser wird. Das würde ich als erstes einfach mal ausprobieren! ;)

    greetz
    Fleischsalat
     
  3. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 14.06.06   #3
    27° im Proberaum?? Auweia^^
    Aber ich denke nicht, dass der Amp von der Hitze verreckt .. die Röhren ganz sicher nicht!
    Kontrolliere einfach mal, ob alle Röhren richtig sitzen, einmal raufhauen und reinpusten oder sowas .. sei kreativ..

    Mein Laney GH100L hat sich auch mal voll kaputt angehört, hab dann ein wenig rumgefummelt und seitdem geht er wieder tadellos :D
     
  4. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 14.06.06   #4
    Also er läuft ne halbe Stunde und geht dann aus? Rumfummeln und draufhaun und er geht wieder?
    Klingt für mich nach ner kalten Lötstelle.
    Kenne das von diversen anderen Amps - nannte sie immer Draufhauamps.
    Amp raus und auf jede Lötstelle nen neuen Batzen Zinn drüberlassen.
    wenns das nicht ist dann Kabelführung checken.
     
  5. Wusel-666

    Wusel-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Neuenkirchen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #5
    ja, is lecker warm in der bude. :cool:

    ne, draufhauen brings nicht. das war das erste, was ich probiert habe. wenn ich ihn
    ausstelle wenn er anfängt zu krächzen und dann 5 min warte funzt er wieder für kurze
    zeit und dann wieder das gleiche spiel. echt mal ärgerlich, weil wenn er funkt ist der
    sound rabengeil...
    hab das gute stück von nem bekannten nachgucken lassen, aber der hat 2 stunden drauf
    gespielt und da hat er natürlich tadelos funktioniert... :screwy:
    kabel hab ich schon alle gewechselt, ohne effekte gespielt und die box von unserem
    anderen gitaero auch schon probiert. hilft nix...
     
  6. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 14.06.06   #6
    Steck mal Klampfe direkt in die Ednstufe (FX Return) und schau ob dann noch was kommt wenner ausfällt.
     
  7. Wusel-666

    Wusel-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Neuenkirchen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #7
    werds nachher mal versuchen. bin gerad nicht zuhause.
    besten dank schonmal.
     
  8. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 14.06.06   #8
    Wenn dann bissel was kommt kannste Endstufe ausschließen
     
  9. Wusel-666

    Wusel-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Neuenkirchen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #9
    habs gerade mal ausprobiert. es klingt genauso als wenn ich über die
    inputbuchse reingehe. also liegts irgendwie an der endstufe, oder wie?
     
  10. gringomortale

    gringomortale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.12
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #10
    wie alt sind denn die röhren (vor allem die der endstufe) und wie oft spielst du die karre?

    klingt für mich wie typischer röhrenverfall, kann aber auch ne menge anderer ursachen haben. nen elko oder ein paar widerstände...
     
  11. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 14.06.06   #11
    wiederstände sterben halt einmal und kommen dann nie wieder... sowas kann man ausschließen. Ne Röhre aber kann auch wenn se einmal durchgeschlagen hat nach erkalten wieder Funktioniere. Ein Ausfall ist jedoch vorprogrammiert. OK also das selbe wie wenn Du in die Inputbuchse gehst... kannst Du das etwas genauer definieren was da kommt. erst sagst Du es kommt nichts raus und dann ein Krächzen.
    Also grundlegend glaub ich, daß da ne Röhre hin ist.
    Meist isses aber dann wenn nix mehr kommt auch soweit, daß ne Sicherung (HT-Fuse) fliegt.
    Also isses nochstets Rätselhaft.
    Das ausgehenist normalerweise ein Zeichen für Lötstellenprobleme. Wenn aber die Röhren schon im Gipskrieg mitgemacht habenund der Hakenadler noch drauf ist dann hätt sich die Theorie verabschiedet.
    Kannst Du mal den Arbeitspunkt nachmessen und schaun ob der passt weil wenn man da enorm zu weit drunter liegt kann es auch passieren daß die Röhre sperrt. Und das könnte wohl mit der Temperatur zusammenhängen.
    Da sind EL34er drinne oder hast da wsa nachgerüstet? Sach mal was die Anodenspannung sagt und was da für ne Röhre drin ist und wie alt die ugf ist.
     
  12. Wusel-666

    Wusel-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Neuenkirchen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #12
    ich hab leider keine ahnung wie alt die röhren sind. hab das gute teil gebraucht gekauft
    und der typ meinte, dass die so gut wie neu wären. ist aber auch schon ein halbes jahr
    her. ich spiel die kiste wenigsten 2 mal die woche für ca 2-3 std.
    er wird dann wenn er ausfällt erst immer leiser, dann wieder etwas lauter, dann wieder leiser, dann kommt kurz gar nichts mehr, dann wieder lauter.... blöd zu erklären:rolleyes: ist aber alles leiser als wenn er richtig läuft.
    und wenn man ihn dann ausstellt und 5 min wartet, funkt er wieder für kurze zeit und dann das gleich spiel...

    wie mess ich denn den arbeitspunkt und die anodenspannung? kenn mich da nicht ganz so gut aus. die röhren sind die EL34.
     
  13. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 16.06.06   #13
    http://www.tube-town.de/diy/bias-einstellung.pdf
    und
    Das was Du beschreibst ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sterbende Röhren.
    Das lauter leiser Prinzip hatte ich bei meinem VH4 auch schon.
    Neue 6L6er rein und schon war auch das Meeresrauschen weg undder Russensender war etwas leiser. Aber so laut war der vorher noch nie...
     
  14. Wusel-666

    Wusel-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Neuenkirchen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.06   #14
    besten dank.

    ich hab das gute stück gestern doch zu musik-produktiv gebracht.
    mal gucken was die sagen. aber danke an alle für die hilfe!
     
  15. Wusel-666

    Wusel-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Neuenkirchen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #15
    also, für alle dies interessiert:

    es lag wirklich an den röhren. die wurden alle gewechselt und kontakte gereinigt. ein
    elko war auch inne wurst. ganz schön kostspielige angelegenheit...
    dann will ich mal hoffen, dass er heut abend bei der probe
    durchhält. besten dank nochmal an alle für die hilfe!!!
     
  16. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 21.06.06   #16
    Was hast du denn für die Reparatur bezahlt? und haben sie dir zufällig gesagt, welcher Elko kaputt war?
     
  17. Wusel-666

    Wusel-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Neuenkirchen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #17
    ne, welcher weiß ich nicht. ich guck nachher mal, vielleicht stehts auf der rechnung.
    der ganze spaß hat mich 270 ocken gekostet :( ganz schön heavy. naja, wenn er
    jetzt wieder läuft ists ja gut...
     
  18. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 21.06.06   #18
    Das ist echt nicht wenig. Ein Satz neuer Röhren liegt vielleicht bei 100, Elkos kosten auch nicht die Welt. Wenn kein Trafo kaputt war, hat sich wohl Lyndon Laney himself um deinen Amp gekümmert... Aber wenn jetzt noch irgendwas im argen ist, würd ich mit dem Teil "bis in alle Ewigkeit" zu Produktiv gehen, bis der neuwertig ist mit Verweis auf die Reparaturrechnung.
     
  19. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 21.06.06   #19
    N Kollege von mir in der Band hat auch 200€ gelohnt für einen Satz Röhren und "einmessen" (bewusst in Gänsefüßchen!!) und angeblich ein paar wiederstände austauschen. Ich werd mir mal am WE das Ding zur Brust nehmen und schaun was der gemacht hat. solche Verlötungen sieht man ja recht schnell.
     
  20. Wusel-666

    Wusel-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Neuenkirchen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #20
    na geil, hab das ding eben abgeholt und angeklemmt. genau der gleiche scheiß wie vorher. aber nur im boost-channel. nur das ich diesmal nicht erst warten musste, sondern er ging direkt fratze. so langsam nervt mich das... :evil: morgen kriegen sie ihn wieder...

    auf der rechnung steht leider nicht, welcher elko fratze war. nur, dass es 2 waren. und nen spannungsregler und 2 vorstufenröhren haben sie auch ausgetauscht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping