"Vibratorsound" mit Hals?

von Aight-Balls, 27.06.04.

  1. Aight-Balls

    Aight-Balls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.04
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #1
    Hallo Leute
    Es geht um folgendes:
    Hab letztens mal ein Live-Mitschnitt von Manowar gesehen.
    Der Bassist (keine Ahnung wer der heisst) machte irgendein Solo
    und dabei schlug er ein paar Seiten an. Packte dann mit der linken Hand
    am Hals, drückte mit der rechten Hand am Korpus und erzeugte sozusagen einen Vibratorsound (falls es man das so nennt).
    Ich weiss nicht ob das eine eigene Spieltechnik oder eher
    Instrumenten-Misshandlung ist, da ich noch relativ ein Anfänger auf
    dem Bass bin... :o

    Und jetzt meine Frage:
    Kann ich das eigentlich auch machen, ohne das der Bass irgendwelche
    Folgeschäden davon tragen muss?
    Weiss nämlich nicht ob das so gesund ist für den Hals :confused:

    Ich danke schonmal im Vorraus
     
  2. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 27.06.04   #2
    normal macht des dem hals nix aus, da man den ja auch so einstellen könnt, dass er sich so krümmt, man solls halt denk ich ma nid übertreiben
     
  3. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 27.06.04   #3
    Lass das "r" lieber weg, denn ein Vibrator kingt glaub ich anders ;) .

    Den Bass zu biegen, muss er aushalten. Ich denke mal, das kommt dann einem Tremoloeffekt einer E-Gitarre nahe. Vibrato macht man eher mit den Fingern auf den Saiten, in dem man sie auf der Saite aufgesetzt auf einem Punkt hin und her schiebt.
     
  4. Son of Sakassan

    Son of Sakassan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.04
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.06.04   #4
    Uebertreibs ruhig mal, schaden wirds dem Hals von einem Bass kaum. Wenn er sich dabei nicht verstimmt dann mach auch weiter damit.
     
  5. Aight-Balls

    Aight-Balls Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.04
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #5
    ok, wenn sich die Saiten verstimmen :rolleyes:

    könnte es passieren das sich die Schrauben des Halses lösen/lockern könnten?
    Hab nämlich einen angeschraubten Hals!
    Oder ist das Jacke wie Hose ob es einen angeschraubten oder einen durchgehenden Hals ist?
     
  6. paul_the_bassplayer

    paul_the_bassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.11
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 28.06.04   #6
    vibrator :rolleyes: :) :D
     
  7. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 28.06.04   #7
    Das ist ziemlich egal. Der Hals muss das (bis zu einem gewissen Grad natürlich) aushalten. Wenn es nicht unbedingt ein Sperrholzkorpus ist oder irgend ein anderes Weichholz im Body, dürfte da nix passieren.
     
  8. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 28.06.04   #8
    Das Schadet dem Hals kein bisschen, es sei denn du weißt nicht wo stopp ist. Man sollte sein Instrument schon kennen und wissen was es verträgt, aber das merkst du schon.
     
  9. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 28.06.04   #9
    das ist schon ein netter Fehler ! :)
     
  10. Aight-Balls

    Aight-Balls Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.04
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #10
    Mist :o
     
  11. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 29.06.04   #11
    Nimms nicht so schwer, man lernt nie aus. ;)
    Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen...
     
  12. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 29.06.04   #12
    diese "technik" kostet aber schon viel kraft - weswegen es sich sicher schlecht kontrolliert einsetzten lässt. schade, dass es am bass kein tremolo gibt :p ist wohl nicht machbar...
     
  13. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 29.06.04   #13
    Natürlich gibts das... Bei MP z.B. steht wenn ich mich recht entsinne nen Warwick mit Vibrato-Hebelchen rum...
     
  14. basslinegenerat

    basslinegenerat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    2.11.04
    Beiträge:
    230
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.04   #14
    victor wooten nciht auf seinem yingyang bass ein tremolo ? und der hattler auch wenn cih mich nciht entsinne ... und status hat ja diese bendwell sättel bzw endstücke beim mark king bass oder ?
     
  15. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 30.06.04   #15
    jupp...
    jupp...
    auch jupp, aber die ist entwickelt worden, damit man beim Headless auch im ersten Bund benden kann. Und es gibt Tremolo-Bassbrücken von Hipshot, ABM, Kahler...

    Ich habe es Popa Chubby live tun sehen, und auf der Gitarre ist das cool. Hab ich prompt auch auf meiner Western nachgemacht und da ist es auch cool, aber auf dem Bass haben sich sofort meine Bundstäbchen gemeldet und gescheppert und das war nicht cool.
     
Die Seite wird geladen...

mapping