Viele Probleme aber kein Ton-fähiger da ;)

  • Ersteller eg0man1ac
  • Erstellt am
eg0man1ac
eg0man1ac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.17
Registriert
05.06.12
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Hamburg
Hay Leute,

Ich brauche Hilfe um in einem Saal verschiedene Instrumente und Mikros Live zu mischen.
Ich selber kann zwar mit einem Mischpult und Effekten recht gut umgehen, habe aber keinen Schimmer davon, was dahinter steckt.
Ich bevorzuge zwar das arbeiten mit einem Analogen/Digitalen-Mischpult, kann das nur leider nicht finanzieren.
Wir haben viele Probleme wie z.B. Knacken und sogar komplette ausfälle bei dem Funkmikrofon. Deshalb will ich das ganze System wieder neu auf forderman bringen.
Weiteres dazu zum schluss.

1. Anwendung:
Folgendes muss abgenommen werden:
-3 Gesangsmikros
-Gitarre (E/Akustik)
-E-Bass
-1 Funk-Headset Mikro (Wie auch immer es wirklich heißt)
-1 Tischmikro

Wir haben zwar ein Schlagzeug im Raum, nehmen das aber nicht ab, da es für den kleinen Saal so schon laut genug ist. (Wenn jemand da Tipps hat, sind die definitiv erwünscht.)
Stil: Meist sehr ruhige Lieder.

Bandbesetzung:
- 1-3 Sänger (Variiert)
- 1 Gitarre (E oder Akustisch)
- 1 E-Bass
- Drums (Bis jetzt nicht abgenommen)
- Ansonsten wird Sprache nur mit dem Funk-Headset und Tischmikro abgenommen.

2. Location:
-Bauplan im Anhang
-insgesamt 116 qm (beachtet das ^2 nicht im Bauplan :p)
-Max. 80 Leute meistens eher um die 50
-Indoor
-Im moment nur ein winzigen Monitor bei den Sängern, sollen aber wenn möglich 2 werden.

3. Anzahl der Boxen:
- 4 (Wir nennen sie Seitenlautsprecher) --> ich finde gerne noch heraus welches Modell es genau ist wenn das relevant ist.
-2 Frontlautsprecher ---> Dasselbe
- Soweit ich weiß sind das alles Lautsprecher die Highs,Mids und Bässe abgeben (Ich hoffe ich hab grad nichts dummes gesagt :p)
-Alle passiv

3. Budget:
Ich gehe ungerne über 1000€, wenns aber nicht anders geht, dann ist das halt so;)
Aber generell sollte es nciht weit über 1000€ gehen.

4. PA- Equipment
Ich habe zwar die Liste mit den Geräten. Weiß aber meistens garnicht was das macht o_O
Ob ich die Geräte weiter benutze oder nicht lasse ich euch mal entscheiden :p
-2x Behringer ADA-8000
-Multicore 8x XLR ->Klinke (Ich kann damit nichts anfangen..dazu sollte ich sagen das mal eine Ton-techniker so eingeriochtet hat.)
-Reaper Software
-DVI-HDMI-Kabel, 5m (Wir haben eine Menge an Kabeln & Adapter etc.)
-2x RJ45-Kabel
-RME HDSP 9652
-PC (Core 2 Quad Q8200, Gigabyte GA-EP31-DS3L, WD3200AAKS, DDR2-800 2GB Kingston/HyperX/CL4/Kit-2x1GB, Arctic Freezer7Pro (mit PWM), HD4350 Spphire, DVDRW SATA 22xLG, Logitech RX250 USB+PS/2)
(Windows)
-Ich weiß, dass noch 2 Endstufen für Seiten und-Frontlautsprecher vorhanden sind. ( Kenne allerdings nicht die Typenbezeichnung)
-Diverse Mikros
(Eine DL von unserem jetzigem System gibts im Anhang)
Zwischen den Instrumenten & Mikros der Musiker und dem PC ist noch ein Analoges Mischpult zwischengeschaltet, warum ? Keine Ahnung.

5. Klangliche Ansprüche
Die Sprache, sprich vom Funkmic etc. sollte zuverlässig und klar zu verstehen sein. (Wir denken daran ein neues Funkmikro zu kaufen, wenn da noch ein Paar Vorschläge kommen wäre das auch super ;) Im moment wöre es das hier https://www.thomann.de/de/dpa_4065fl.htm,
mit den Sendern+ Frequenzbereichen kenne ich mich nicht aus, daherr habe ich auch noch keinen Sender/Empfänger rausgesucht.)

Der Musik Mix sollte einfach nur gut klingen, man sollte die Musik genießen können, soll aber auch kein Meisterwerk werden...

6. Zukunftsfähig
Es sollte definitiv solange wie möglich halten!!!!

7. Mischpult
Wie schon vermerkt, arbeite ich im Moment mit Reaper.
Ich würde aber gerne auf eine andere Software umsteigen, die leichter für die "Laiigeren" Leute leicht zu bedienen ist,
aber Effekte die man einfach brauch (Comp, Delay, EQ etc.) unterstütz.


Wenn es noch fragen gibt, was ich stark vermute, dann einfach hier melden ;)

Und einen großen fetten Dank an alle die sich die Zeit für mich nehmen.

LG
eg0man1ac
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • BP.jpg
    BP.jpg
    42,4 KB · Aufrufe: 194
  • DL.jpg
    DL.jpg
    155,3 KB · Aufrufe: 164
fnhoch2
fnhoch2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.15
Registriert
22.06.09
Beiträge
1.501
Kekse
2.303
Ort
Fulda
Hä???
Naja warte ich versuch mal aufzuschreiben, was ich verstanden habe.

Ihr habt Aussetzer an der Funkstrecke. Das wird vermutlich damit zusammenhängen, dass da was anderes in eurem Funkbereich rumfunkt.
Stichwort: Digitale Dividende / neuverteilung der Frequenzen.

Poste bitte mal das genaue Modell.

Habt ihr das DPA Headset schon gekauft?



Welche Funktion hat denn da der PC?

Wenn ich das richtig verstehe, habt ihr 2 Pulte. Eins für die Musiker, dann geht ihr da aus den Linouts ins Adat. in den PC, und von da aus wieder zurück in ein Pult für den Saalmix?



Ja ich möchte Wissen was das für Lautsprecher sind, und ob da iwo auch ein DSP dazwischen klemmt.
 
eg0man1ac
eg0man1ac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.17
Registriert
05.06.12
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Hamburg
Ja also wir vermuten auch das es an dem Frequenzbereich liegt. ( Genaues Modell kenne ich noch nicht.)
Nein wir haben das Headset noch nicht gekauft. Wir wollen aber definitiv ein Headset. Welches modell auch immer( Vorschläge?!).

Der Wandler liegt zwischen Mischpult und PC.
Das ist ein 16-Kanal witziges analoges Mischpult...

Was ich eigentlich mit dem Thread fragen wollte ist, ob ich das so bebehalten soll oder neue Software etc. benutzen soll.
Das ist vielleicht nicht ganz klar geworden sorry :S

LG
eg0
 
fnhoch2
fnhoch2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.15
Registriert
22.06.09
Beiträge
1.501
Kekse
2.303
Ort
Fulda
Wieso willst du denn überhaupt die Software nutzen?

Mischst du vollkommen am PC? Mit MAUS???
Was brauchst du denn von den am PC bereit gestellten features so dringend?
Und was stellst du/ihr dann an dem Pult ein?


Ist die Sache denn auch Latenzfrei?

Ne Funkstrecke mit sonem Headset liegt bei 1000 Aufwärts.
 
eg0man1ac
eg0man1ac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.17
Registriert
05.06.12
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Hamburg
Die Software, weil wir uns kein Mischpult leisten können...
Ja vollkommen am PC mit MAUS und Latenzfrei.
Der Vorteil den ich daran sehe ist, dass du keine extra geräte für Comp, Reverb etc. brauchst.. (Weniger kosten)
Wir stellen alles was man auch am Mischpult macht ein.. (Software= Reaper)
 
fnhoch2
fnhoch2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.15
Registriert
22.06.09
Beiträge
1.501
Kekse
2.303
Ort
Fulda
Du erzählst doch aber, dass da auch ein Mischpult steht.?

Und man braucht im Normalfall nicht für alles FX und Dynamic.

Wenn du doch aber mit Reaper klarkommst, und gerne darauf mischst, dann bleibe doch auch dabei.
Software ist Software.


Bei den Funkstrecken und den Boxen müsstest du erstmal den alten Kram posten.
 
eg0man1ac
eg0man1ac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.17
Registriert
05.06.12
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Hamburg
Das Mischpult ist nun wirklich nicht zu gebrauchen o_O
Naja ich werde die Tage mal die genauen Modelle posten.....
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben