Vintage-Style-Mechaniken mit 12mm Bohrung?

von Bassikowski, 25.10.06.

  1. Bassikowski

    Bassikowski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    4.12.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.06   #1
    Hallo,

    Ich bin nen Neuling hier und hab auch noch nicht allzuviel Erfahrung mit dem Basteln am Bass. Vor kurzem hab ich mir auf nem Flohmarkt einen alten Höfner Bass gekauft (Artist Modell 185, Baujahr ca. 1965). Leider war unter anderem eine Mechanik kaputt :confused: . Am liebsten würde ich alle Mechaniken ersetzen und dafür solche Mechaniken (z.B. Schaller BLMC) einsetzen:
    https://www.thomann.de/de/schaller_bmlc.htm
    Mein Problem ist, dass es diese Dinger anscheinend überall nur mit 17,5mm Bohrung oder ähnlichen Durchmessern gibt. Der Bass hat aber nur 12mm Bohrungen.
    Hat jemand solche ("Vintage")Teile schon mal mit einer für mich passenden Bohrung gesehen?
    Wenn nein, gibt es Risiken, wenn man die Bohrungen größer macht?

    Gruß an alle, die mir helfen wollen

    Christoph
     

    Anhänge:

  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 25.10.06   #2
    Von 12 auf 17 mm aufbohren ist natürlich schon grell. Kauf doch einfach geschlossene Mechaniken, da gibt´s verschiedenes mit 14 mm, z.B. diese hier. Geht auch nicht ohne Bohren, aber ist nicht ganz so extrem. Du solltest außerdem beachten, dass es linke und rechte Mechaniken gibt (Dein link deutet darauf hin, dass Du 4L benötigst).

    Wenn´s aber unbedingt offene Mechaniken sein müssen, solltest Du darauf achten, dass die Grundplatten der neuen Mechaniken überhaupt erst einmal auf die Kopfplatte passen. Normalerweise sollte das Aufbohren kein großes Problem sein. Ein bischen Sachverstand und alles wird gut. Erfahrungsgemäß sind HSS-Bohrer gut geeignet - die Spitzen von Holzbohrern sind i.d.R. nicht konisch und lassen sich deshalb nur schwer über der alten Bohrungen zentrieren! Die Rückseite der Kopfplatte unbedingt stramm auf ein Brettchen auflegen - das hilft gegen Aufreißen des Holzes beim Austritt des Bohrers!
     
  3. Khayman

    Khayman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 25.10.06   #3

    nur mal so am Rande...Holzbohrer sind aus HSS...das hat nichts mit der Form des Bohrers, eher mit dem verwendeten Werkzeugstahl zu tun (HSS = Hochleistungs- Schnellschnitt-Stahl)...du meinst sicherlich normale Stahlbohrer mit 118° Spitze ;)

    sorry für den Klugscheißmodus :)

    Khayman
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 25.10.06   #4
    Wenn Du das so sagst, klingt das doch ziemlich kompetent....

    Ja, ich meinte tatsächlich Stahl-Bohrer, also die, an denen immer HSS dransteht ;)
     
  5. Bassikowski

    Bassikowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    4.12.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.06   #5
    Vielen Dank schon mal für die Antworten, das ging ja echt fix.

    Ich benötige in der Tat 4Xlinks-Mechaniken. Das mit der Kopfplatte ist ne gute Überlegung. Die vorgeschlagenen geschlossenen Mechaniken gibt es von Schaller theoretisch sogar in 12mm. Finde leider nur, dass die Dinger nicht so recht zum Rest des Basses passen. Sehen zu modern aus.
    Hab übrigens unten mal zwei Fotos vom Kopf und dem gesamten Bass zugefügt. Kennt jemand Mechaniken, die ähnlich aussehen wie die unten (mit 12mm)? Hab ein wenig Skrupel zu viel an dem alten Schätzchen zu verändern...

    By the way!
    Rauti, ich seh gerade, dss du aus dem guten alten Melle kommst.
    Meine Wenigkeit auch (Christoph Braunsmann). Schräg wie klein die Welt ist
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping