Vocal / Orchester / Soloinstrumente

von Goldfish3473, 23.02.06.

  1. Goldfish3473

    Goldfish3473 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    17.11.09
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.06   #1
    Hallo Forum,
    für verschiedene Zwecke bräuchte ich eure Ratschläge.

    1. Gesangsmikrofon: Beyerdynamics TG-X58, ok ?

    2. Orchestermikrofon für 10 -15 Personen ... wollte erst einmal nur zwei kaufen

    3. Mics für Soloinstrumente ... hauptsächlich Streicher oder auch Bläser, wenn's geht nur auf stativ.

    ach so, natürlich so günstig wies geht ... :-)))

    gruß chris
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.02.06   #2
    eher zum Aufnehmen oder zum Verstärken?
    max. Preisvorstellung würde sehr helfen

    im Vergleich zu einem Neumann ist ein 350 Euro-Mikrofon sehr günstig
    also: raus mit der Sprache
     
  3. Goldfish3473

    Goldfish3473 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    17.11.09
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.06   #3
    eigentlich nur für live auftritte ... aber gelegentliche aufnahmen sind nicht ausgeschlossen.
    ich weiß nicht, ob ich da ganz falsch liege, wenn ich so um die 100€ kalkuliert habe pro mic ???
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.02.06   #4
    Mit 100 Euro pro Mikrofon kriegst du auch schon durchaus was brauchbares - wenn auch kein HighEnd natürlich.
    Wir setzen z.B. bei Chor- und Orchesterabnahmen folgende Mikros ein:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-Opus-53-Mikrofon-prx395499310de.aspx

    http://www.musik-service.de/mxl-603...ikrofon--Breit-Hyperniere-prx395752782de.aspx

    gleich als Pärchen gibts die hier von beyer:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-MCE-530-Stereo-Set-prx395719575de.aspx

    Nur der Vollständigkeit halber - richtig gut wird es mit so einem Pärchen:
    http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-Beyerdynamic-MC-930-Stereo-Set-prx395719576de.aspx
     
  5. Goldfish3473

    Goldfish3473 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    17.11.09
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.06   #5
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Nur welches Mic nehme ich für welchen Zweck ?

    Oder kann ich die Mics, sowohl für Orchesterbesetzung, als auch für Solisten nutzen ?
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.02.06   #6
    ja - kein Problem.
    In diesem Preisbereich sind wir da nicht ganz so sensibel ;)

    obwohl ich für leise Solo-Instrumente wie z.B. Querflöte ganz klar immer das beyerdynamic MC930 nehme (aber das liegt ja leider ausserhalb deiner Preisvorstellung)
     
  7. Goldfish3473

    Goldfish3473 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    17.11.09
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.06   #7
    Vielen Dank !!! :great: :great: :great:
     
  8. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 23.02.06   #8
    Ich persönlich finde die 530 auch durchaus gelungen, sowohl für die Abnahme deiner Streicher als auch für einen kleineren Chor kann man damit schon brauchbare Erfolge erzielen. Das TGX-58 als Standard-Mikrofon ist sicher nicht schlecht, hier scheiden sich antürlich die Geister zwischen SM58, einigen Sennheissern und Beyern etc...Wobei das 58 mit Sicherheit keine großen Defizite im Vergleich zu den anderen aufweissen wird und preislich für euch noch am ehesten zu verkraften ist. Ausserdem ist es schwierig bei so vielen wechselnden Künstlern/Rdnern wie ich es bei euch erwarte das "passende" Mic zu finden. Vielleicht macht sich auch eine Kombination gut...:rolleyes:
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.02.06   #9
    o.k. - dann vielleicht doch noch was zum Pkt.1
    Shure SM58, beyer TGX-58 etc.etc. sind eigentlich mehr oder weniger so die typischen "Rock'n'Roll-Vertreter".
    Kommen richtig gut, wenn die Lippen am Mikro kleben.
    Feedbacksicher für laute Bühnen.

    Aus deiner Anfrage lese ich heraus, dass es eher in einen anderen Bereich zielt. Womöglich wäre hier auch eine Alternative angesagt.
    Verrätst du uns auch noch dein Budget für Pkt.1 ?
     
  10. Goldfish3473

    Goldfish3473 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    17.11.09
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.06   #10
    ich hatte anfangs auch das shure im auge gehabt und danach einen bericht hier im forum gelesen, der das beyer mic auf platz 1 hatte und das shure auf platz 3.
    alle folgenden leser hatte dem auch nichts so entgegenzusetzen. und da das beyer mic auch noch günstiger ist als das shure bin ich umgeschwungen.
    das mic soll ausschließlich nur für gesang genutzt werden. wie schon gesagt, auch nur direkt am mund ... :D ... um die beste qulaität zu erzielen. preislich habe ich mich auch bei ca. 100€ eingependelt.

    wie es aussieht werde ich dann wohl 2xBeyerdynamic MCE 530 Stereoset und 2xBEYERDYNAMIC Opus 53 nehmen.
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.02.06   #11
    o.k. - um jetzt nicht auch an dieser Stelle eine in einem anderen Thread hochdramatisierte Diskussion aufpoppen zu lassen, trotzdem noch die ein oder andere gute Alternative zum TGX-58:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-845-S-Mikrofon-prx395356225de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-835-S-Mikrofon-prx395356224de.aspx

    und falls es tatsächlich etwas mehr sein darf:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Shure-Beta-58-A-prx14221de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-TGX-60-Gesangsmikrofon-prx400de.aspx
    http://www.musik-service.de/beyerdynamic-opus-89-vocalist-microphone-prx395753329de.aspx
     
  12. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 23.02.06   #12
    Darf ich noch das Beyer Opus69 in den Ring werfen? Ich finde, es klingt noch mal anders, als das TGX-58, zumindest wenn eine Frau hinter steht. Und liegt preislich zwischen den beiden von Harry angesprochenen Regionen.
     
  13. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.02.06   #13
    logisch - danke für die Ergänzung :great:
    geht übrigens auch ganz gut bei Männern :)
     
  14. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 23.02.06   #14
    Als Instrumenten MIC resp. als OH ist das HAUN MBC660L >HIER< ein echter Geheimtip!

    Herstellerlink: http://www.mbho.de/

    Die Entwickler sind Ex Shoepsler und das merkt man dem MIC auch an! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping