Vocals Aufnehmen ohne Kondensator - Möglich?

von Sj, 16.07.08.

  1. Sj

    Sj Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    367
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    282
    Erstellt: 16.07.08   #1
    Hallöle,


    also, ich habe eine frage mit Journalistischer (www.bloodchamber.de) wie auch musikalischer Ambition.

    Bei der DVD von Lamb of God, Platte Sacrament, sieht man in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Produzenten "Machine", dass dieser den Gesang von Randy Blythe im Pre-Recording mit einem normalen Bühnenmikro mit Kabel aufnimmt. Ich dachte mir "Okay, schmutzspur, ist nur als blaupause fürs Studio."

    Pustekuchen, im Studio nimmt er auch mittels normalen Handmikrophon den GEsang auf. Jetzt meine Frage, ich dachte immer sowas würde man nie nie nie never ever machen? Komischerweise wurden Lamb of God für das Album mit einer Grammynominierung belohnt, also kann es nicht so beschissen klingen.

    Aus musikalischer Sicht frage ich, weil ich mich beim einsingen von unseren Melo Death Songs einfach mit Kondensator, das im Raum hängt, nicht wohl fühle und lieber auch ein Mikro in der Hand hätte.

    Gruß und Danke!
     
  2. JayT

    JayT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    886
    Erstellt: 16.07.08   #2
    Es kommt nicht selten vor, dass man für schön dreckig harte Rock-Vocals den Sänger über ein normales dynamisches Bühnenmikro singen lässt. Speziell oder gerade dann, wenn der Sänger sich live eher wohlfühlt als im Studio und die Performance dadurch viel besser wird.

    Performance ist immer wichtiger wie jedes technische Gerät.

    Außerdem:
    Mit einem guten Preamp bringt man auch ein SM58 zum Scheinen. Da muss man aber schon einiges EQen.

    Würde das aber für hauchige Soul-Sängerinnen nicht empfehlen.

    lg. JayT.
     
  3. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 16.07.08   #3
    grundsätzlich sollte man das machen was einem zu dem sound bringt den man sich vorstellt, egal mit welchen mitteln

    sting schwört auch auf sein sm57
     
  4. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 16.07.08   #4
    Michael Jackson hat sein Thriller album mit einem SM58 eingesungen..
    Erlaubt ist was gefällt und was zum besten ergebniss führt sollte man umbedingt machen!

    Lg Melody
     
  5. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 16.07.08   #5
    Wie JayT schon sagte:
    Wenn die richtige Künstlerperformance nur so zustandezubringen ist, dann mach.

    Aber: Nicht alles, was man in der Hand hält ist automatisch ein dynamisches Mikro. Es gibt auch einige Kondensatorgesangsmikros.
     
  6. Sj

    Sj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    367
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    282
    Erstellt: 16.07.08   #6
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 17.07.08   #7
    Es gibt viele Legenden um den Gebrauch von dynamischen Bühnenmikros fürs Studio, auch bei Grönemeyer hört man das immer wieder. In der ARD Doku letzthin hat er allerdings immer in ein U 47 gesungen. Natürlich kann man auch mit einem SM57 oder SM58 einsingen, allerdings hängen in den entsprechenden Studios die Mikros dann an entsprechend guten Preamps oder Pulten. Was gut klingt ist gut! Das sagte schon Duke Ellington. Das SM86 ist übrigens ein Bühnenkondensatormikro.
     
  8. Sj

    Sj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    367
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    282
    Erstellt: 18.07.08   #8
    Na dann mal einfache Fragen für einfache Antworten:

    a) würdest du mit einem Bühnenkondensatormikro auch aufnehmen?
    b) Was für Preamps und Pulte würde man davor schalten, bzw. benötigen?
    c) evt. könntest du mal

    http://www.youtube.com/watch?v=P640n9CqnPg&feature=related

    gucken, wenn du Zeit hast. Da sieht man wie er aufnimmt, vielleicht hilft das ein wenig.
    Gruß und vielen Dank!
     
  9. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 18.07.08   #9
    Wenn sich mit Mikro auf einem Stativ die Performance des Künstlers derart verschlechtert, dann ja.

    Wie für jedes andere Mikro: gute ;)
    Gegenfrage: was habt ihr denn?
     
  10. Sj

    Sj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    367
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    282
    Erstellt: 18.07.08   #10
    Preamps und Pulte sind o2r von Yamaha, wobei du mich jetzt bitte nicht nach genaueren Details fragst - mehr hab ich nicht von unserem Gitarristen gesagt bekommen ;)
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 18.07.08   #11
    Das Yamaha ist schon nicht schlecht und neutral, aber bevorzugt werden "klingende" Preamps und Pulte z.B. Neve, SSL, Universal Audio ...
     
  12. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 18.07.08   #12
    @ ambee
    Na ja nahe drann Sting Mikro;):eek::D

    Ja
    Ich gehe jede Wette ein das mit dem Mikro was im Video zu sehen ist nicht aufgenommen wurde.
     
  13. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 19.07.08   #13
    achso, ich dachte wir reden von aufnahmen im studio. aber sting gibts ja eh schon ein paar jährchen länger als die evolution-serie.
     
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 19.07.08   #14
    Kann schon sein, dass Sting im Studio auch mal in SM57 gesungen hat. Aber bitte wo ist die Quelle einer solchen Information? Jetzt kommt bestimmt wieder: "Habe ich mal irgenwo gelesen!" :rolleyes:

    Es ist eher davon auszugehen, dass Sting, wie die meisten Leute, die in die Top Studios gehen können, vor allem diverse U 47 und auch U 87 im Laufe seiner langen Sangeskarriere vor sich hatte. ;)

    Ich weiß, die Legende vom SM57/58 ist vielleicht tröstlich, wenn man kein Geld für ein wirkliches Spitzenmikro hat, aber eben nur eine Legende.

    Und wenn ich die Bilder richtig deute, singt Sting auch Live nicht mehr (nur) in ein Sennheiser. Der Werbevertrag ist ja wohl auch zu Ende gegangen.
     
  15. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 19.07.08   #15
    Man kann sich ja damit trösten, dass ein U 87 diesen Test vielleicht nicht überleben würde. :)
     
  16. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 19.07.08   #16
    Ich gebe mich geschlagen. Auch wenn der Korb vom U 87 schon stabil ist, würde ich das einem USI doch nicht zumuten! :D
     
  17. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 19.07.08   #17
    ich weiß nicht wer das gesagt hat, aber ich hab es schon von sehr vielen leuten gehört bzw. gelesen, ich dachte das wäre allgemein bekannt unter tontechnikern. vielleicht findest du ja was über google. zumindest madonna hat laut ihrem produzenten mit nem sm57 ihr album erotica aufgenommen.
     
  18. Sj

    Sj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    367
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    282
    Erstellt: 19.07.08   #18
    Mal zurück zu meiner Frage - hat jemand mal das Video gesehen, das ich gepostet habe (oder die Bonus-DVD von Lamb of God, Aufnahmen zu Sacrament, geschaut)? Den Produzenten MACHINE habe ich mal angeschrieben, kam aber erwartungsgemäß keine Antwort zurück!

    Dank-ö
     
  19. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 20.07.08   #19
    @ambee
    Das stimmt schon, dass Madonna zumindest einen Teil der Songs von "Erotica" mit einem SM57 aufgenommen hat, dahinter war aber auch bestimmt kein Billigpültchen sondern da kam mit Sicherheit eine der in großen Studios üblichen feinen Aufnahmeketten zur Vocalbearbeitung zum Zuge! Für Erotica wollte man wohl einen roheren Sound.
    Du kannst aber nach wie vor getrost davon ausgehen, dass professionelle Recordings mit einem SM57/58 die Ausnahme sind.
    Was Sting angeht, habe ich keine Lust zu googeln, weil Du eine solche Behauptung vom Hörensagen aufstellst. Wenn Du Deine Behauptung untermauern willst, dann wäre es an Dir, Quellen anzugeben. ;)
     
  20. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 20.07.08   #20
    Fakt ist der Typ kramt auch sein SM58 aus der Kiste und singt im Video damit,d.h aber noch lange nicht das die Aufnahmen damit gemacht worden sind ,eher nicht.
    Gleiches gilt für das Video von Lamb of God.
    Ja und nun,die Studioaufnahmen sind ganz sicher mit einem anderem als dem im Video zu sehenden Mic aufgenommen.
    Live und Studio sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe.
    Live wird es für Andrew W.K auch kein besseres als das SM58 geben,schliesslich haut er sich das ja mehrmals an die Birne.;):eek::D
    So richtig weiss ich auch garnicht was Du willst,selbst wenn Du das gleiche Mikro hättest wie der Typ von LoG hörst Du dich nicht wie er an(Signalkette dahinter spielt auch noch eine Rolle)noch dazu ist es vollkommen uninteressant welches Mikro er benutzt,denn es muss noch lange nicht zu Dir passen.
    Ob man im Studio ein dynamisches oder ein Kondensator oder Großmembraner benutzt hängt vom eigenen Anspruch und von dem ab was man erreichen will.
     
Die Seite wird geladen...

mapping