Volume Pedal, welches seinen Zweck erfüllt?

von JudasRising, 04.02.08.

  1. JudasRising

    JudasRising Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #1
    Hiho liebe Sound-Fanatiker,
    Ja, richtig, ich nerv euch wieder mit einer genial-diabolischen Frage:
    Ich hab jetzt n recht tolles Amp Setup:
    Gitarre -> Dunlop Cry Baby -> Boss NS-2 Noise Surpressor -> (Im Effektweg vom NS-2) Ibanez TS-9 Tube Screamer -> Marshall JCM 900 Top
    Den Tubescreamer verwende ich, um meinen Amp in Sachen Zerre noch n bisschen mehr anzublasen, damit ich nen klassischen Bay-Area Thrash Sound hinbekomme.
    Hab nun im Musikladen meines Vertrauens *g* n Ernie Ball Volume Pedal ausgeliehen, dieses erfüllt aber nicht den Zweck, wofür ich es brauche: Ich möchte in den Soli einfach lauter sein.
    Noch n Overdrive (Is ja der Tubescreamer im Endeffekt) kann ich vergessen, sonst gibt mein Noisegate den Geist auch mal auf^^ .
    Ich habs vornerum versucht, d.h. Gitarre -> Volume -> Wah -> NS -> TS -> Amp
    Und so: Gitarre -> Wah -> NS -> TS -> Volume -> Amp
    Und im Effektloop hatte ichs auch drin.
    Vornerum reduziert es SOWOHL Distortion als auch Eingangssignal, Hintenrum is mir der Volumeunterschied eindeutig zu heftig (einmal husten, und man hört fast nix mehr^^).
    Ich möchte aber meine Zerre so beibehalten, wie sie sind, ich möchte nur die Lautstärke verändern.
    Ich bitte um eine Lösung OHNE Digitalen Krempel.
    Ich erbitte eure Weisheit^^
    Gruß Judas
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.584
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.02.08   #2
    Zunächst eine Rückfrage:
    Warum stellst Du ein Noise Gate so weit vorn in Deine Effekt-Kette? :confused:
    Ein Pedal wie der Tube Screamer verursacht doch Rauschen und gehört noch vor das Noise Gate.
    Wenn es jetzt ein Reverb wäre könnte ich ja verstehen, dass Du keine Hallfahnen abschneiden willst - aber bei einem Zerr-Pedal ...
    Und das Wah alleine kann ja auch nicht so schlimm sein, dass da gleich ein Noise Gate folgen muss.
    Mich wundert sowieso, dass Du überhaupt schon ein Noise Gate brauchst. :weird:
     
  3. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 04.02.08   #3
    Muss meinem Vorredner zustimmen: Noisegate so weit wies geht nach hinten in der Kette!

    Und zu deinen Problem:
    Kauf dir nen Boden-Equalizer und hebe mit dem den Output an, schon hast du nen reinen Laustärke-Boost und dein problem hat sich erledigt.
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.584
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.02.08   #4
    Ja, zumindest hinter die Zerrsektion.
    Reverb und Chorus bleiben besser dahinter, aber darum geht es ja hier gar nicht.

    Gute Idee. ;)
    Eventuell noch etwas den Klang für das Solo ändern und halt in erster Linie den Lautstärke-Level anheben.
    Und wenn das Pedal in Bypass gedrückt wird, ist es wieder der normale leisere Klang.
     
  5. JudasRising

    JudasRising Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #5
    Ähm, vllt. hab ich mich bezüglich des NS falsch ausgedrückt^^
    Das NS-2 hat einen eingebauten Send und Returnweg, in welchen man eine separate Effektschleife legen kann. D.h. der TS befindet sich in der Effektschleife des NS^^
    Ähm Equalizer hört sich gut an, am bester der GE7 von Boss, oder?

    Edit: Ähm, hab grad gesehen, dass es ja auch tolle Volume-Pedale mit minimum-Lautstärkeregler gibt. Hört sich auch praktisch an.
    Was bewährt sich in der Praxis eher?
    Vllt. kann ich Morgen (Heute) ja mal beides ausleihen.
    Was meint ihr? Eher Equalizer oder Volumepedal mit Min. Regler (welches ich aber dann in den FX Loop am Amp hängen muss)?
     
  6. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 04.02.08   #6
    Besser angeblich der FX40-B von DOD (werd ich bald wissen) oder ein MXR M-109.
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.584
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.02.08   #7
    Stimm gibt es auch.
    Naja, wenn Du meinst, Du brauchst noch etwas Feindosierung ...
    Wenn Du hinterher eh nur das Pedal zwischen max. laut und max. leise bewegst, dann reicht ja auch der Schalter des EQ.
    Ich finde die zusätzlichen Möglichkeiten des EQ für den Solo-Sound auch ganz reizvoll.

    Ganz dumme Frage:
    Hat Deine Gitarre eigentlich keinen Volumen-Poti? :confused:
     
  8. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 04.02.08   #8
    Der GE7 von Boss ist absolut in Ordnung und würd die von dir genannten Anforderungen problemlos erfüllen.

    Naja... den Volumepoti zum lauter und leiser machen zu gebrauchen ist wohl keine wirklich intelligente Idee ;)
     
  9. JudasRising

    JudasRising Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #9
    Richtig, sonst hab ich den gleichen beschissenen Effekt wie, wenn ich das Vol. Pedal in meine Effektreihe VOR dem Amp schalte: Die Zerre UND das Eingangssignal vermindern sich =)
    Keine Angst, ich bin zwar noch net der fitteste, was soclhe Sachen angeht, aber einigermaßen ne Ahnung hab ich schon^^

    Edit: Das heisst, ihr tendiert eher zum EQ? Hmmm...lohnt wahrscheinlich mehr, obwohl sich das preislich nicht viel schenken würde, denke ich...hmmmm...ich versuch einfach beides mal...
     
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.584
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.02.08   #10
    Das bezog sich jetzt auf die Feindosierung. :weird:
    Wenn er ein Volumen-Pedal statt einer Lautstärken-Schaltung mittels EQ-Pedal bevorzugen will, dann kann das ja nur etwas mit genauerer Dosierung zu tun haben.
     
  11. JudasRising

    JudasRising Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #11
    Ähm, naja....
    Feindosierung?!
    Wie gesagt, Volume an der Gitarre nimmt mir Zerre und Druck, das kannste vergessen^^ Muss schon auf eine der beiden Alternativen zurückgreifen^^
     
  12. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 04.02.08   #12
  13. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 04.02.08   #13
  14. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 04.02.08   #14
  15. JudasRising

    JudasRising Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.08   #15
    Taugt dieses Volume-Gedöns zum selberbauen auch was?
    Hmmm...hört sich mal perislich akzeptabel an ^^
    Wie gesagt, funktioniert das auch richtig?
    kann man da dann noch irgendwie nen Eingang für n Netzteil machen? Auf dem Schaltplan is nur die Batterie drauf....
    Gruß Judas
     
  16. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 05.02.08   #16
    warum sollte das nix taugen?
    du kannst die batterie ohne probleme durch ne buchse fürs netzteil ersetzen. wenn du keine leds brauchst, kannst dus auch ganz weg lassen. eigentlich is das ganze nurn schalter, mit dem du n poti in den signalweg rein schalten oder bypassen kannst. also brauchst du normalerweise nur nen schalter, n passendes poti, 2 buchsen und n gehäuse.
     
  17. Christoph 2

    Christoph 2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    14.06.15
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    484
    Erstellt: 11.02.08   #17
    Ich bevorzuge die Arbeit mit meinem Toggle. Der Wechsel vom Steg zum Hals Humbucker ergibt bei mir mächtigen Schub und Sound Änderungen. ( Seymour Duncan in einer LP )
    Ansonsten hab ich jetzt den ENGL Thunder. Ein Knopfdruck und Lead geht ab wie nix.
    Manchmal ist der puristische Weg der einfachere.

    Gruß Christoph 2
     
Die Seite wird geladen...

mapping