Volume Pedals niederohmig und hochohmig???

von xium, 29.08.06.

  1. xium

    xium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 29.08.06   #1
    Hi

    Wo sind die Unterschiede außer den Wiederständen bei hochohmigen und niederohmigen Pedalen???

    Danke im Voraus!

    mfg
     
  2. Apu@Frame

    Apu@Frame Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    7.05.07
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 30.08.06   #2
    ein niederohmiges signal ist im vergleich zu einem hochohmigen gegen höhenverluste "immun".

    deine gitarre sendet ein hochohmiges signal (es sei denn sie wird aktive abgenommen; mit batterie-verstärkung).
    solltest du in deinem set-up ein mischpult und/oder aktiv-boxen statt einem amp benützen, so wird es zu den genannten höhenverlusten (und sonstigen nebenwirkungen :> ) kommen - außer ein gerät mit einem impedanzwandler steht davor, irgendwo in deiner effekt-schleife (der das hochohmige signal deiner gitarre in ein niederohmiges wandelt, um es so ohne nachteile in dein mischpult oder deine aktivbox zu spielen).

    dh. dass du ein hochohmiges volume pedal gleich als erstes nach der gitarre anschließen könntest (oder überall später), ein niederohmiges aber eben erst nach einem gerät mit impedanzwanlder; nach einem line6 pod xt z.b. - falls du über einen amp spielst und davor kein gerät ist, das wandelt, müsstest du den amp per mic abnehmen und könntest das pedal erst danach einbauen und somit die pa steuern (macht also wenig sinn..)

    ich hoff, dass das deine frage beantwortet und du nicht bloß noch technische details haben wolltest...

    mfg
     
  3. xium

    xium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 31.08.06   #3
    Hi

    Danke für deine Antwort, ich habe es gestern ausprobiert mit einem niederohimgen Poti und es klingt wirklich besser.
    Danke!

    mfg
     
  4. Apu@Frame

    Apu@Frame Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    7.05.07
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 31.08.06   #4
    jetzt würde mich noch interessieren, was niederohmig bei dir bedeutet ;)
    denn wie gesagt: es kommt darauf an, welche ohmigkeit der eingang und welche der ausgang hat.
    hat es also einen impedanzwandler?

    wo in deiner schleife steht das pedal? was verwendest du alles?
     
  5. xium

    xium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 31.08.06   #5
    niederohmig interpretiert jeder hersteller anders, ich weiß nur was z.b ernie ball als nieder ohmig interpretiert: 25k ohm, angeblich gibt es nicht einmal mehr 25k ohm Potis.. aber egal.
    Ich habe es gestern zwischen dem Boss SD1 und einem DD6 geschaltet. war aber nur als test gedacht, weil im mom baue ich mein pedalboard um...

    ich hab meinen mesa amp noch nicht so lange und möchte halt eben nicht zuviel hinein hängen..
     
  6. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 31.08.06   #6
    hab eine ähnliche frage: wenn man ein Volumepedal im FX-Loop des Verstärkers betreibt (damit wirklich nur die Lautstärke, aber nicht Gain erhöht wird) ... brauch ich dann ein hochohmiges oder ein niederohmiges Pedal? :confused:

    ich verwende momentan das Boss FV300L (also low impendance), frage mich aber, ob ich mit einem anderen Pedal besser bedient wäre?
     
  7. xium

    xium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 31.08.06   #7
    Also grundsätzlich glaube ich hast du das richtige Pedal. also Low sollte stimmen...
     
  8. Apu@Frame

    Apu@Frame Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    7.05.07
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 31.08.06   #8
    nochmal zur erklärung:

    wenn ein signal hochohmig ist und in einen niederohmigen eingang gefahren wird, so gibt es verluste.
    wenn ein signal niederohmig ist und in einen hochohmigen eingang gefahren wird, so gibt es keine verluste.
    bei gleichohmigkeit gibt es keine verluste.
    sprich: ein hochohmiges signal ist anfälliger als ein niederohmiges.

    eine gitarre, die z.b. mit piezo abgenommen wird, muss zwingen mit batterie betrieben werden; in diesem fall sendet die gitarre ein niederohmiges signal aus (ist also nicht anfällig)

    handelt es sich aber um eine andere gitarre, so muss irgendwo zwischen gitarre und dem sound, den man hört, die wandlung des hochohmigen signals in ein niederohmiges geschehen; und zwar bevor es in ein gerät mit niederohmigem eingang geht, da ja sonst dort schon ein verlust entsteht.

    generell kann man sagen: je früher diese wandlung passiert, desto besser, denn dann muss man sich keinerlei gedanken mehr machen, was danach passiert.

    der otto-normalverbraucher steckt seine gitarre in den amp und fängt an zu spielen - er kommt mit diesem problem nicht in berührung. nur wenige leute spielen über aktiv-boxen, oder hängen vor den amp ein mischpult (was die häufigsten fehlerquellen sein dürften..)

    der amp jedenfalls besitzt einen impedanz-wandler; dein gitarrensignal kommt also (höchstwahrscheinlich) hochohmig an und wird als erstes gleich in das "unempfindliche" niederohmige gewandelt. daher ist es völlig gleich, was in deiner effekt-schleife hängt.
     
  9. Apu@Frame

    Apu@Frame Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    7.05.07
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 31.08.06   #9
    es gibt kein hochohmiges oder niederohmiges pedal.. bzw. kennt man sich so nicht aus:

    wenn du sagst "es hat einen hochohmigen eingang" kenne ich mich aus
    oder wenn du sagst " es hat einen niederohmigen eingang"
    aber "es ist so und so" lässt viele fragen offen; bezieht sich das auf den ausgang? besitzt das gerät einen impedanzwandler?

    ganz generell:
    ein gerät mit hochohmigem eingang + impedanzwandler für ein niederohmiges ausgangs-signal kann überall im setup stehen

    ansonsten gilt:
    schritt 1) überlege, wo in deinem setup das gerät stehen soll
    schritt 2) überlege, ob das ankommende signal hoch- oder niederohmig ist
    a) ist es niederohmig, mach dir keine gedanken und kauf irgendeins
    b) ist es hochohmig gehe weiter zu schritt 3
    schritt 3) überlege, ob nach diesem gerät ein weiteres kommt, das einen niederohmigen eingang hat.
    a) falls nein: du brauchst ein gerät mit hochohmigem eingang
    b) falls ja: du brauchst ein gerät mit hochohmigem eingang + impedanzwandler
     
  10. xium

    xium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 01.09.06   #10
    Von Ernie Ball gibt es 2 Pedale eines welches 25k ohm hat und das andere hat 250k ohm.
    das mit 25k hat bzw. sollte somit einen niederohmigen eingang haben, und das mit 250k ohm hat einen hochohmigen eingang.
    zudem sind die ausgänge jeweils wie ihre eingänge...

    wenn ich zb. hab niederohmiger ausgang -> niederohmiges volumenpedal -> hochohmigen eingang, dann passt es eh das ich ein niederohmiges volumenpedal brauche oder?

    ich habe gerade meinen small clone durchgemessen, dieser hat am ausgang knapp über 100k ohm, ist also hochohmig oder?
    bei 100k ohm ist der sprung zu hochohmig oder?
     
  11. Apu@Frame

    Apu@Frame Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    7.05.07
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 03.09.06   #11
    wenn vor deinem niederohmigen volumepedal schon auf niederohmig gewandelt wurde (wodurch passiert das bei dir? möcht dir nen fehlkauf ersparen ;)), passt ein niederohmiges pedal - ja

    bei zweiterem fragst du mich jetzt leider zu viel; bin kein techniker..
     
Die Seite wird geladen...

mapping