Vox AD 100VT / Lautsprecher defekt /Grund?/ Ersatz

M
MOETER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.16
Registriert
19.05.07
Beiträge
23
Kekse
6
Hallo zusammen,

ich gehöre eigentlich zu den reinen "Lesern" hier im Forum, aber am Wochenende trat ein Problem mit meinem Vox Ad 100 Valvetronix auf:

Der von der Front aus gesehen linke Lautsprecher gibt bei bestimmten Frequenzenbereichen ein Kratzen bzw Verzerren von sich. Besonders auffällig mit Reverb und Delay.
Dies geschiet bereits bei relativ geringen Lautstärken, also im Bereich von "lauter Unterhaltung" ;)
Ich habe den Lautsprecher bereits ausgebaut und optisch überprüft. Die Membran ist absolut einwandfrei.
Das Problem trat auf nachdem ich am Wochenende ausnahmsweise relativ laut gespielt habe.
Normalerweise ist der Regler an der Rückseite, welcher zwischen 0,2 - 100W regelt, komplett auf dem Minimum. Als ich laut spielte war dieser Regler auf ungefähr 80% des Maximums ( Regelweg) und der Mastervolumen war vielleicht gerade mal 2/3 aufgedreht und das vielleicht für 10 Minuten.
Habe den Amp vor 1,5 Jahren gebraucht gekauft und er war einwandfrei und wurde wie schon gesagt mit meist extrem niedriger Lautstärke bespielt.Ich habe ihn noch niemals "voll" aufgedreht, also den Leistungsregler an der Rückseite!


Nun zu meinen Fragen an euch:

- Wo liegt das Problem? Schwingspule defekt?

- Wie kann es sein dass eine Combo die groß genug um einen kleinen Konzertsaal zu beschallen bei vielleicht 65 Prozent der Maximallautstärke ( ist natürlich schwer zu schätzen bei Leistung/ Lautstärke) seine Lautsprecher zerstört?:confused::confused::confused:

- Wo bekomme ich einen Ersatzlautsprecher. Es handelt sich wie auf dem Photo sichttbar um ein Vox Custom 16 Ohm 80Watt. Von welchem Hersteller mag der wohl sein ( Celestion)?
Die erste Überlegung war einfach nochmal diese Combo gebraucht zu kaufen, da ich eh ein Gehäuse für ein Ampprojekt benötige und so ein reiches Ersatzteillager hätte:screwy:
Aber der amp ist momentan etwas rar im Netz.

Findet sich vielleicht ein passender Ersatzlautsprecher von den üblichen Vedächtigen ( Eminece, Celestion, Jensen...) ? Mir ist klar das dies den Charakter der einzelnen gemodellten Amps verfälschen würde, aber wie stark wären die Auswirkungen? Solange die Klangrichtung der Ampmodelle erhalten bleibt könnt ich damit leben.
Was für ein Lautsprecher würdet ihr empfehlen?




Ich habe zwar noch mehr Fragen, aber wenn ihr ein paar Antworten habt wäre mir schon sehr geholfen.:):rolleyes:


Gruß

MOETER
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.384
Kekse
41.090
Ort
Weissach im Tal
Bewege mal im ausgebauten Zustand vorsichtig die Membran mit der Hand. Wenn du dann das Geräusch wieder hörst, ist sicher der Speaker defekt, genauer die Schwingspule.

Wegen einem Ersatz würde ich mich direkt an Vox wenden, es gibt hier im Forum auch einen Produktspezialisten von Vox.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben