VOX Pathfinder 10 Modifikation --> Anschluss für externen Lautsprecher

B
Bombadil20
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.11.21
Registriert
24.10.21
Beiträge
5
Kekse
0
Servus zusammen,

ich habe eben günstig einen Vox Pathfinder 10 Combo auf Ebay ersteigern können.
Da ich bei mir zuhause eine 12" Lautsprecherbox (Palmer Cab 112 GBK mit Celestion Greenback Speaker) rumstehen habe, würde ich gerne den Vox mit ebendieser Box verbinden.

Leider hat der Vox keinen Lautsprecheranschluss für externe Lautsprecher.

Nun meine Frage:

Wie kann ich den Vox mit der Lautsprecherbox verbinden? Ich habe leider keinerlei Wissen über die Technik.
Wäre es für mich als vollkommenen Anfänger überhaupt möglich, das selber umzubauen, oder sollte ich das lieber von jemandem machen lassen?

Vielen Dank schonmal im Voraus

Jonas
 
Eigenschaft
 
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
19.07.13
Beiträge
237
Kekse
821
Ort
Hamburg
Hi @Bombadil20

und willkommen im Forum.

Du könntest z.B. eine Mono-Klinkenbuchse (Lautsprecheranschuss) parallel zum vorhandenen Lautsprecher einbauen. Ggf. einen Schalter, oder so eine geschaltete Buchse, um den internen auszuschalten (damit die minimale Ohmzahl gegeben ist).

Wenn du das nicht selbst machen kannst, oder keinen Freund/Bekannten hast, der dir das für ein Bier einbauen kann, befürchte ich, dass es sich für dich nicht lohnen wird. So gut klingend und wertvoll ist der Pathfinder nicht (glaube ich), dass sich eine solche Investition lohnen würde. Leider. Da würde ich fast empfehlen (wenn den überhaupt Bedarf besteht), dass du dir einen zusätzlichen Amp kaufst.

Gruß
P.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
16.06.14
Beiträge
5.823
Kekse
18.113
Ort
Berlin Wedding
Da würde ich fast empfehlen (wenn den überhaupt Bedarf besteht), dass du dir einen zusätzlichen Amp kaufst.

Ok man könnte aber auch einfach erstmal das Lautsprecher Kabel des Vox durchschschneiden,
abisolieren und den Teil der in den Verstärker geht in 2 Lüsterklemmen festklemmen. Für die
andere Seite braucht es ein nicht zu dickes 2 adriges LS Kabel. Auf eine Seite kommt eine
Monoklinke für die Palmer Box und die andere geht ebenfalls in die 2 Lüster Klemmen.
Lässt sich dann auch fast wieder in den Original Zustand versetzen.
Achja auf die Ohmzahlen der Speaker achten.
 
killnoizer
killnoizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
06.08.09
Beiträge
383
Kekse
754
So ein aussenliegendes kabel mit den exponierten Kontakten eines Klinkensteckers führt garantiert zu Funkenschlag , keine gute Idee.

Und grade weil der kleine Vox keinen großen Wert darstellt kann man da gut dran üben.
Klinkenbuchse einbauen !
 
B
Bombadil20
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.11.21
Registriert
24.10.21
Beiträge
5
Kekse
0
Danke für die schnellen Antworten!

Dringend brauche ich die Vox-Palmer Kombi nicht, ich wollte nur einen billigen Transistoramp um bei sehr kurzen Spielzeiten zuhause (5-10 Minuten) nicht extra meine größeren Röhrencombo "hochfahren" zu müssen.
Ich denke, dass ich mit der Zusatzbox am Vox einen brauchbaren Sound zum Üben bekomme.

Dann werd ich mich mal an dem Einbau von einer Klinkenbuchse versuchen :D.
 
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
19.07.13
Beiträge
237
Kekse
821
Ort
Hamburg
Dann werd ich mich mal an dem Einbau von einer Klinkenbuchse versuchen :D.
Schön, dass du es selbst versuchen willst (y)
Das ist eine relativ einfache Angelegenheit und m.E. gut für den Einstieg.

Falls du Infos/Hilfestellung brauchst (Löten, Schaltungen etc.), Gib Bescheid. Sonst gibt's reichlich Material dazu auf YouTube.
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.512
Kekse
23.482
Ort
Karlsruhe
Dann werd ich mich mal an dem Einbau von einer Klinkenbuchse versuchen
Yep und wenn der interne Speaker 8 Ohm hat, sollte auch der externe Speaker 8 ohm haben und dabei den internen Speaker abschalten. Meine nur, Palmer Greenback gibt es auch mit 16 ohm....
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.512
Kekse
23.482
Ort
Karlsruhe
Standardmäßig eigentlich nicht
OK, dann gibt es die nicht mehr. Vor ein paar Jahren hatte ich die von einem hiesigen Geschäft kommen lassen zum testen, da konnte man noch wählen bei Palmer ob der GB 8 oder 16 ohm haben soll.
 
revolverband
revolverband
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.259
Kekse
6.182
Ort
München
Stimmt, ich hätte sagen sollen: "Wenn die Box von Thomann ist, dann sind es wahrscheinlich 8 Ohm."
Ich habe nen 16"er drin, weil ich getauscht habe ;)
 
B
Bombadil20
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.11.21
Registriert
24.10.21
Beiträge
5
Kekse
0
Der Greenback hat 8 Ohm, hab nachgeschaut.
 
B
Bombadil20
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.11.21
Registriert
24.10.21
Beiträge
5
Kekse
0
So, hab mir mal ein paar Videos zu dem Thema auf YT angeschaut. Viele Leute bauen zusätzlich zur Speakerbuchse einen Wählschalter ein, mit dem sie zwischen dem interenen Speaker und der Buchse wählen können.

Liege ich richtig, dass der verbaute Speaker ohne den Schalter nutzlos bzw. nicht mehr zu gebrauchen ist?
Weil das Signal vom Amp würde dann ja direkt in die Buchse und nicht mehr zum int. Speaker oder?
Gibt es auch eine Möglichkeit beide Speaker (intern u. extern) zu benutzen, ohne einen Schalter einzubauen, oder ist der Schalter für dieses Vorhaben obligatorisch?

Ich habe schonmal einen Gitarrenkombo bei einem Freund gesehen, der hatte auch einen Lautsprecherausgang, allerdings keinen Wählschalter. Somit muss es ja irgendwie möglich sein....

Danke nochmal für die Antworten
 
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
19.07.13
Beiträge
237
Kekse
821
Ort
Hamburg
Viele Leute bauen zusätzlich zur Speakerbuchse einen Wählschalter ein
Würde ich dir auch empfehlen. Das ist die einfachste Lösung.

Liege ich richtig, dass der verbaute Speaker ohne den Schalter nutzlos bzw. nicht mehr zu gebrauchen ist?
Es gibt solche "geschaltete" Buchsen. Bei dieser Buchse wird, sobald der Kabel rein gesteckt wird, der interne Speaker (automatisch) ausgeschaltet. Wenn du dich damit beschäftigen willst, könntest du dir den externen Schalter sparen. Es ist halt ein bisschen komplizierter zu lesen/verstehen als die Schaltung mit dem extra Schalter, aber nur minimal. Das wäre die eleganteste Lösung.

Gibt es auch eine Möglichkeit beide Speaker (intern u. extern) zu benutzen
(Edit: falls du hier gleichzeitig meinst)
Eventuell, aber ich glaube es wird kompliziert wegen der Ohmzahlen. Ich spare mir hier die Details zu erläutern. Weiß auch nicht, ob das soundmäßig so viel vorteilhafter ist. Außer du willst das unbedingt, würde ich vielleicht davon, fürs erste Projekt, erstmal abraten.

Gruß
P.
 
Zuletzt bearbeitet:
B
Bombadil20
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.11.21
Registriert
24.10.21
Beiträge
5
Kekse
0
Es gibt solche "geschaltete" Buchsen...
...falls du hier gleichzeitig meinst....
Hallo,

ok, nein, in dem Fall finde ich die Lösung mit dem Schalter irgendwie cooler :D

Und nochmal nein, ich möchte nicht beide Speaker gleichzeitig nutzen. Mir ist auch bewusst, dass sich die Ohmzahl des Verstärkers bei zwei angeschlossenen Speakern "halbiert" (da sowohl der interne Speaker des VOX als auch der Greenback 8 Ohm Widerstand haben, müsste der Amp bei gleichzeitigem Betrieb beider Lautsprecher meines Wissens 4 Ohm haben...)

Ich gebe auch recht, dass die Kombination 6,5" und 12" Speaker wohl nicht den ultimativ guten Gitarrensound erzeugen würde :D

Ich fände es nur praktisch, wenn ich den Vox als Ergänzung zum Betrieb mit der Palmer auch noch ganz klassisch als Kombo nur mit dem verbauten Speaker nutzen kann (z. B. für Unterwegs).

Gruß
 
Grund: Vollzitat reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.512
Kekse
23.482
Ort
Karlsruhe
Mir ist auch bewusst, dass sich die Ohmzahl des Verstärkers bei zwei angeschlossenen Speakern "halbiert" (da sowohl der interne Speaker des VOX als auch der Greenback 8 Ohm Widerstand haben, müsste der Amp bei gleichzeitigem Betrieb beider Lautsprecher meines Wissens 4 Ohm haben...)
Das ist nur so wenn beide Lautsprecher parallel geschaltet sind, bei serieller Schaltung würden die zwei 8 ohm Lautsprecher eine Gesamtimpedanz von 16 ohm ergeben. Daher hatte ich dir weiter den Link reingestellt...
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
12.01.08
Beiträge
6.787
Kekse
43.485
Ort
Limburg an der lahn
6,5" und 12" Speaker wohl nicht den ultimativ guten Gitarrensound erzeugen

Gruß
...... kann man so nicht sagen , es gibt auch klampfer , die auf kombinierte , unterschiedliche speakergrößen stehen .

ein schalter lässt fehlbedienungen zu , eine klinkenbuchse mit schalter nicht , solange der richtige speaker angeschlossen wird .

diese buchsen haben 4 anschlüsse und man braucht nur den ausgang des amps auf die eine seite und den eingebauten speaker auf die andere seite anlöten ...... einfacher gehts wirklich nicht .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
19.07.13
Beiträge
237
Kekse
821
Ort
Hamburg
bei zwei angeschlossenen Speakern "halbiert"
Genau, bzw. müsstest du wahrscheinlich sogar das ganze mit einer geschalteten Buchse so hinbiegen, dass die dann seriell sind, weil Transistoramps mehr Ohms besser vertragen als weniger. Naja, jetzt sowieso irrelevant, wie du geschrieben hast.

in dem Fall finde ich die Lösung mit dem Schalter irgendwie cooler :D
Eine Kleinigkeit noch dazu: in den Fall solltest du dran denken, den internen Speaker wieder einzuschalten, wenn der externe ausgestöpselt ist. Sollte aber für Transistoramps kein Problem sein, falls es doch vergessen wird. Mag ein "Profi" das hier kurz bestätigen? (um sicher zu gehen).

Bei der geschalteten Buchse entfällt das Problem komplett.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

ein schalter lässt fehlbedienungen zu
Da warst du etwas schneller :)

Jetzt noch die Frage, ob das für einen Transistoramp problematisch ist oder nicht?
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
6.548
Kekse
38.228
Ort
Ruhrgebiet
Sollte aber für Transistoramps kein Problem sein, falls es doch vergessen wird. Mag ein "Profi" das hier kurz bestätigen? (um sicher zu gehen).

Der Transistorverstärker muss keine Last sehen. Das gilt nur für Rohrenverstärker.

.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben