Vox Pathfinder 10, hilfe für Umbau zum Batterie Betrieb und Lautsprecher von 4" zu 10"+ Lautstärke ?

von vintage phil, 21.02.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. vintage phil

    vintage phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.20
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.02.20   #1
    Hallo Liebe mit Musiker und Elektronik Profis!

    Ist mein erstes Thema/Hilfe hier, darum bitte ich um Verständnis für Fehler, Danke ;)

    Ich habe im Prinzip 2 Haupt-Fragen:

    1. Kann ich die kleine 10 watt Transe (Vox Pathfinder 10) der laut Schaltplan 18 Volt braucht auch mit 9 oder 12 Volt betreiben? Wird er dann leiser oder geht das erst garnicht? (Evtl. änderd sich die Ausgangsleistung in ohm zum speaker? ...er hat einen 6 1/2" 8Ohm Lautsprecher drinnen)

    Bitte auch zu diesem Thema Hilfe und jemand mit Sachkenntnis der mir mal den Schaltplan ansieht und mich beraten kann!

    Möchte einen Batterie Amp bauen! Mit Akku!

    Wie viel:
    1) Volt ? (Laut Schema 18v)
    2) Ampere ? (Keine Ahnung)

    Danke!

    Bitte seit so nett und schaut euch den Schaltplan im Internet an, ich weiß leider nicht wie ich ihn hier einfügen kann :( ...sorry!!!

    Ist zu finden unter:
    Vox Pathfinder 10 Schema (schematic)



    2. Wie viel lauter ist ein 10" oder gar 12" Speaker zu einem 4" ? In dB oder "hörbar lauter"? Bei einem 5 Watt RMS Trans. Amp?

    Möchte gerne einen 4" gegen einen 8" bis 12" speaker tauschen um mehr Lautstärke zu bekommen! Zb. statt "5 Watt" auf "8 Watt" (mir ist bewusst das nicht solche Angaben gemacht werden, da es immer 5 Watt bleiben! Es geht mir um das "Verhältnis" also Vergleichbarkeit da ich mit dB Angaben zu wenig Vorstellung habe im Vergleich.).

    Bei Punkt 2. geht es mir um max. Lautstärke durch Lautsprecher und natürlich auch um Ausgewogenheit zum klang auf (Platz 2, nach Lautstärke)!




    Bitte um Hilfe von Profis und Kenner die sich auskennen!

    (Ich habe zwar Grundkenntnisse im Amp Bau, allerdings nicht bei Transitor und mit dem Wirkungsgrad von Lautsprechern hab ich es leider auch nicht so!)



    Vielen Vielen Dank!!!

    Ich freue mich um jede Hilfe :)
    Und weiß das wirklich zu schätzen!!!
    Danke vielmals für jede Hilfe und Rat!

    Grüße Phil
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.02.20, Datum Originalbeitrag: 21.02.20 ---
    77238d5822882f0bd0256d81edf767b2.jpg


    So! Hab es geschaft! Hier der schaltplan des vox Pathfinder 10!

    Hoffe das hilft!

    Danke!!!

    Grüße Phil :)
     
  2. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    656
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 22.02.20   #2
    Ich habe keine Kenntnisse vom Ampbau egal ob Röhre oder Transistor.

    Deine Kenntnisse in allen Ehren. Ich, der sagen würde dass er keine Ahnung vom Ampbau hat, scheine hier noch mehr zu erkennen als du. Welche Kenntnisse im Röhren Ampbau hast du? Gehäusebau?
    Beim vorliegenden Gerät bringst du dich vielleicht noch nicht so schnell in Gefahr. Aber Bitte trotz deiner "Kentnisse " lass die Finger aus nem Röhren AMP.
    Wenn das hier nicht geht. Dann geht auch sonst nix.
    Sorry aber das lag mir auf der Seele

    - Der Schaltplan enthält das Netzteil.
    - vorliegend ist die US Version des Schaltplans - - - 120Volt AC - werden dann intern reduziert
    - 250mA

    Woher hast du die 18Volt?

    Screenshot_20200222-074304~2.png Screenshot_20200222-074631.png

    Der 12" sollte schon einen höheren Wirkungsgrad haben muss aber nicht.

    8ohm bleiben 8 Ohm und haben nichts mit Leistung zu tun.

    Wenn dein Amp wirklich mit 18 Volt läuft.
    Solltest du dir einfach nen 18volt Akku holen
    Oder 2x 9 Volt Batterie

    Check das mal
    https://de.m.wikipedia.org › wiki
    Dunning-Kruger-Effekt – Wikipedia
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.292
    Zustimmungen:
    4.579
    Kekse:
    28.177
    Erstellt: 22.02.20   #3
    ... der amp läuft mit +20V und -20V ..... also quasi 40V mit mittenanzapfung ( mal einfach ausgedrückt ) .
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. FoxGolf

    FoxGolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.18
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    317
    Erstellt: 22.02.20   #4
    Das hängt bei gegebener Leistung und gleichem Gehäusetyp ja nur von dem Wirkungsgrad des jeweiligen Lautsprechers ab. Also einfach die Herstellerangaben vergleichen (und vielleicht auch einen Blick auf den Frequenzgang werfen). 3 dB mehr würde einer Leistungsverdopplung am Amp entsprechen, das ist auf jeden Fall hörbar, aber nicht soviel, wie man meinen könnte. 6 dB mehr entspricht doppeltem Schalldruck, bzw. vierfacher Leistung aber erst 10 dB mehr werden vom Gehör als doppelte Lautstärke empfunden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    722
    Erstellt: 22.02.20   #5
    Auf den ersten Blick findet man bei Amazon ab 35€ einen 40V Akku - wenn du eh bastelst (und kein neues Gerät kaufen) willst, ist das evtl. die einfache Variante?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    4.399
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.226
    Kekse:
    21.856
    Erstellt: 22.02.20   #6
    Bei der Dimensionierung des Akkus bitte die Stromaufnahme nicht vergessen, also entweder die oben angegebenen 250 mA als gegeben annehmen, oder besser die tatsächliche Stromaufnahme messen.

    Danach dann überlegen wieviele Minuten man gerne netzunabhängig spielen möchte und den Akku entsprechend dimensionieren...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. vintage phil

    vintage phil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.20
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.20   #7


    Danke für deine Hilfe!

    Ich habe mich nur mit Röhren Amps beschäftigt! Darum keine Kenntnisse zu den transen! ...natürlich bin Ich kein Profi, aber kann Röhren Amps (einfache) nach Schema und Layout zusammen bauen! (Wichtig: immer Sicherheitsvorkehrungen beachten! ) (Natürlich ist bei einem komplexen Amp wie den 60er Vox AC 30 TB fertig :( )

    Auf 18 Volt komme ich weil ein Netzteil das oben stehen hatte, du hast den stom von der Steckdose genommen. Das tut Niemand, den es zählt die Spannung nach dem Tranvormer (auch bei Röhre) (mit der die Schaltung läuft!, egal ob us oder eu da ist nur der Transformer anderst, die Betriebsspannung bleibt gleich) und da wollte ich auf Nummer sicher gehen und Profis fragen weil das einfach zuviel wird wenn man alles selber herauslesen muss (bei Röhren Amps hab ich unzählige Stunden investiert, das will ich hier vermeiden!

    Danke dir für die Hilfe!

    Der Link ist übrigens verwirrend, weiß nicht was der mir zeigen soll!?

    Danke und Grüße Phil
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.02.20, Datum Originalbeitrag: 22.02.20 ---

    Danke :)

    ...ist das nicht so dass ich da mit einem 20 Volt +/- Batterie/Akku drann muss?

    Warum 40 Volt? (Verstehe nicht warum ich 40 Volt brauche, wäre ja das doppelte?) Ich habe in dem fall 20 Volt + und 20 Volt - die ich brauche!? Oder ...kann ich da auch mit 18 Volt +/- rann? (Wegen Powerbank! Die haben 9/12/18/24 Volt als Standard (einen habe ich gesehen wo ich auf 20 raufgehen könnte, meine stufenlos!)

    Wenn der Amp mit 18 Volt auch laufen würde, würde ich das bevorzugen!

    Danke dir vielmals für die hilfe!!!

    Grüße Phil
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.02.20 ---

    Danke auch dir vielmals :) !!! Das hat mir sehr geholfen!

    Habe vor einen kleinen 5 Watt RMS Amp mit 9 Volt Betrieb von einem 4" (oder 5") Speaker mit 8 Ohm auf einen 10" bis 12" Speaker zu hängen mit der Hoffnung dass mehr Lautstärke entwickelt wird!

    Es ist so, das ich eben einen guten lauten Clean Sound haben will denn ich im freien (ich liebe die Natur und auch drausen bei Sonnenuntergang unterm Baum sitzend zu spielen ;) )

    Fuzz/tabe delay/Reverb mach ich mit Effekte (9 Volt)

    Darum der Umbau vom Vox und dem kleinen amp! Den es gibt leider keine 5 bis 10 Watt Akku Transen auf dem Markt! ...was ich nicht verstehe! Die Modelling amps sind nicht meines, und oft zu teuer für das was sie können! Zudem auch nicht laut mit bis zu 5 Watt!)

    Danke dir! Nochmals!

    Grüße Phil
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.02.20 ---
    Danke :)

    ...kannst du mir bitte einen Link geben? Danke vielmals!!!

    Grüße Phil
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.02.20 ---

    Danke für den Hinweis!!! ...das hab ich schon im Auge, will den Amp mit einer Powerbank füttern!

    Gruß Phil
     
  8. losch

    losch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.18
    Zuletzt hier:
    1.04.20
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Isernhagen
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    605
    Erstellt: 22.02.20   #8
    Das hat Bass_Zicke völlig korrekt beschrieben: die Versorgungsspannungen sind jeweils zu sehen als +20 V gegen den Massepunkt sowie als -20 V gegen den gemeinsamen Massepunkt. Vermutlich wirst du da mit deinen 9V oder 18V (insgesamt?) wenig Erfolg haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.292
    Zustimmungen:
    4.579
    Kekse:
    28.177
    Erstellt: 22.02.20   #9
    ... du brauchst eine symetrische versorgungsspannung , das heißt , das eine spannung , gemessen gegen masse oder 0 volt , plus 20 volt und die andere eben minus 20 volt haben muß .... würdest du zwischen plus und minus messen , wären es in der tat 40 volt .

    mit + - 18 volt wird der amp auch laufen , + - 24 könnte knapp werden , da an einer stelle nochmals runtergebraten wird und die bauteile ohnehin bei solchen amps oft knapp bemessen sind .... elkos etc .
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. vintage phil

    vintage phil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.20
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.20   #10

    @Bass_Zicke danke für die infos :) !!!

    Bitte entschuldige wenn meine frage blöd rüberkommt! Aber benötige ich jetzt eine 20 Volt Powerbank die einmal + 20 V und - 20 V hatt, oder eine mit +40 V und -40V ???

    Ich dachte (wenn ich beim Gleichrichter anlöte) das ich dann 20+ zuführen und 20- abführen muss!?

    Hab ich das so richtig? Sind die 40V nur vom "meß Ergebnis" hergeleitet? Dachte wenn ich meße komm ich auch auf 20 volt!?

    ...sorry, aber die 40V angabe irritiert mich etwas!

    Danke dir vielmals für deine hilfe!!!!

    Grüße Phil
     
  11. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.292
    Zustimmungen:
    4.579
    Kekse:
    28.177
    Erstellt: 22.02.20   #11
    ...... du brauchst 2 mal 18 bis 20 volt .

    stell dir vor , du hättest zwei 9 volt blockbatterien vor dir auf dem tisch liegen . nun verbindest du von der einen den minuspol mit dem pluspol der anderen ..... dieser punkt ist dann masse , bzw 0 volt . der frei bleibende pluspol der einen batterie ist dann + 9volt und der freibleibende minuspol der anderen ist dann - 9 volt . ..... würdest du nun zwischen + 9 volt und - 9 volt messen , ergäbe das 18 volt .

    ich weiß , was du meinst ..... der trafo liefert zwei spannungen , hat aber nur einen gleichrichter . schau mal genau hin und gugg mal , wo der mittenabgriff des trafos hingeht ..... das ist masse bzw 0 volt . klar , könnte man hier auch zwei gleichrichter nehmen , aber das wäre verschwendung .... würde man alle dioden der gleichrichter aufzeichnen , könnte man genau 4 streichen , weil doppelt . ... und so ergibt sich ein netzteil mit zwei spannungen , aber nur einem gleichrichter .
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. vintage phil

    vintage phil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.20
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.20   #12


    Danke für die info! Muss dass nochmal durchgehen! ...irgentwie verstehe ich nicht warum ich das doppelte an Volt zu/abführen muss??? ...da ja aus dem transformer 20 Volt wechselspannung kommt die dann der Gleichrichter in Gleichstrom umwandelt! Da habe ich dann ja 20 Volt Betriebsspannung!?

    Grüße Phil
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.02.20, Datum Originalbeitrag: 22.02.20 ---

    Danke!!! Jetzt hab ich es verstanden!
    Gut erklärt! Hab die Masse völlig Vergessen!

    Bleibt die frage, muss ich jetzt noch masse/Erdung auch einplanen?

    Danke nochmals für deine bemühungen!!!

    Grüße Phil
     
  13. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.292
    Zustimmungen:
    4.579
    Kekse:
    28.177
    Erstellt: 22.02.20   #13
    ich denke nein ..... wenn du die batterien an den richtigen stellen am netzteil anklemmst .

    ........ aber !!!!!! ..... die verbindung zum trafo muß vorsichtshalber getrennt werden !!!! ..... ansonsten funzt der trafo ev andersrum und jedesmal , wenn du die batterien anklemmst oder abklemmst , enstehen äußerst gefährliche spannungen am nicht eingesteckten schukostecker des amps !!!!!!!!!!!!!!!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. vintage phil

    vintage phil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.20
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.20   #14
    @Bass_Zicke

    Kann ich den Amp mit 18Volt +/- Powerbank fütter? Habe dann in dem fall 9Volt auf der schaltung und theoretisch dann halbe leistung! Geht mir dann der Amp kaputt? ...muss ich die 8Ohm für Lautschprecher auf 4Ohm reduzieren oder 16Ohm verdoppeln (neuer Lautsprecher?)

    Bei so niedrigem Strom brauch ich sicher keine Erdung, oder?

    Danke und Grüße Phil
     
  15. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.292
    Zustimmungen:
    4.579
    Kekse:
    28.177
    Erstellt: 22.02.20   #15
    ..... du brauchst definitiv zwei getrennte spannungen mit jeweils 18 volt .
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. vintage phil

    vintage phil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.20
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.20   #16

    Danke für den Hinweis!!! Das hätte ich total vergessen! ...deswegen frage ich! ;) ...Profis!!!

    Stimmt mit niedriger spannung kann ich größere erzeugen, somit müsste ich ein 10.000mA 18v Akku mit einem Transformer verdoppeln können! Und habe quasi 5.000mA auf 36V. (Oder 2x 18v Powerbank wie die 9v Batterie zusammen schalten!)

    Danke vielmals, du hast mir sehr geholfen!!!

    Wie würdest du das für dich machen???

    Grüße Phil
     
  17. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.292
    Zustimmungen:
    4.579
    Kekse:
    28.177
    Erstellt: 22.02.20   #17
    nein ..... ein akku liefert gleichspannung und die kannst du mit einem transformator nicht transformieren ! ...... die müßte vorher in eine rechteckspannung zerhackt werden .

    ich würde mir ne autobatterie schnappen und daran einen wechselrichter 12 volt auf 220 volt anschließen und dann den vox ganz einfach daran anschließen ...... kostet zwar leistung aus der batterie , aber ist am einfachsten .
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. vintage phil

    vintage phil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.20
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.20   #18

    Danke!!!! ...habs jetzt! ...hab mir das einfacher, vorgestellt! ...hier der beweiß, dass sogar niedrige Spannungen gefährlich werden können! Den Transformer hatte ich total vergessen (denkfehler!!! obwohl ich das sogar gut kenne!, wahnsinn!!!) das der rückwirkend induziert und auf dem stecker hohe spannung bringt!

    Also 2x Powerbank mit 18Volt und kabel dafür zusammenbauen und dann anschließen!

    Und Netzteil raus!!! ...damit nichts passiert!

    Brauche keinen Netz Anschluss für Amp, da kauf ich um 77€ einen neuen und bau den für draussen um, verdisch :)

    Danke!!!!

    Grüße Phil
     
  19. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    722
    Erstellt: 22.02.20   #19
    Wäre nicht der Verkauf des Amps und der Ankauf eines neuen Amps (bei Thomann sehe ich einen 50W Cube Street EX mit Batterie, der sollte laut sein) die einfachere Lösung? Dann hat man allerdings nichts zu basteln, aber kommt eher zum Spielen...;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. vintage phil

    vintage phil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.20
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.20   #20

    Danke!!! Für den Hinweis!

    Aber wo kann ich den eine Autobaterie aufladen? Und die ist ja nicht unbedingt auf lange sicht haltbar!?


    Ich verstehe nicht das kein Amp Hersteller in der Lage ist einen 5 bis 10 Amp mit eingebautem Akku zu bauen? ...gibt ja Partyboxen mit 72h Laufzeit und die sind nicht leise! ...und für 100 bis 200 mücken zu bekommen :( ...furchtbar, und dann kommen Fender und Co. mit 1 watt mini Amps daher! ...

    Danke dir Nochmals!!! Bass_Zicke

    Grüße Philipp
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.02.20, Datum Originalbeitrag: 22.02.20 ---

    Danke! Schau mir den mal an!!!!

    Bin halt ein Vox Fan, und der kleine 10er Pathfinder klingt Voxy und sieht schön aus, zudem ist er handlich und klein!!!

    Darum! ...muss aber auch gestehen das ich mir dass anderst vorgestellt habe, und der Meinung war, dass dieser gute kleine nicht viel Leistung braucht!

    ...mahl sehen, will das schon auch umsetzten! Beckomme eh jetzt einen kleinen 5 Watt rms amp auf 9v! Mal testen, evtl. Größerer Lautsprecher mit mehr Wikungsgrad und evtl. Passt das schon!? ...mal schauen ;) ...darum die frage mit dem 4" zu 10v bis 12" Speaker, um noch gefühlte Lautstärke rauszuholen und natürlich auch mehr tiefen ;)

    Danke dir und allen anderen für die hilfe!!!
    Sehr nett! Danke!!!!

    Grüße Phil
     
Die Seite wird geladen...

mapping