Wah Wah macht Probleme!

  • Ersteller Kampftomate
  • Erstellt am
K

Kampftomate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.13
Mitglied seit
06.05.07
Beiträge
30
Kekse
54
Moin an alle,
ich hab mir heute ein Wah Wah zugelegt, das Crybaby von Dunlop.
Hatte es vorher bei nem Kumpel angespielt, über meine Klampfe,(Gibson
Les Paul Studio) und der Sound gefiel mir recht gut. Also ab in
den Laden und gekauft, nur musst ich leider feststellen, dass ich keine
dürchgängige klangveränderung erreiche, wenn ich das Pedal hin und her bewege,
sondern dass der Ton ab einem bestimmten Moment von basslastig auf
höhenlastig umspringt. Hört sich nicht gerade Klasse an und ich wüsste nicht woran
das liegen könnte. (Kabel sinds nicht, waren die gleichen wie beim Anspielen)
Der Amp ist ein Roland Cube.
Falls noch Infos benötigt werden, dann gebe ich die gerne preis.

Schon einmal Danke im Voraus...
 
SuperCharger753

SuperCharger753

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.20
Mitglied seit
16.03.09
Beiträge
824
Kekse
2.769
Ort
wien
ich würd mal sagen zurück in den laden und umtauschen
 
G. Rossdale

G. Rossdale

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.21
Mitglied seit
06.06.07
Beiträge
2.299
Kekse
3.428
Schau mal unter dem Pedal (da wo der Taster ist). Da müsste so ein Drehregler sein, damit kannste dein Crybaby einstellen.

greez RF
 
K

Kampftomate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.13
Mitglied seit
06.05.07
Beiträge
30
Kekse
54
Also bei mir befindet sich da kein weiterer Regler.

Wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich das Teil umtausche. : /

Edit: Im Clean Kanal funktioniert das ding wie es sollte, zumindest hört es sich so an!
 
adrenaline

adrenaline

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.21
Mitglied seit
15.12.05
Beiträge
741
Kekse
2.817
Ort
Berlin
Was hastn du für ne gitarre ?
Denn strats oder gitarren mit singlecoilabnehmer klingen vieeel besser als humbucker, weil der Output zu hoch ist und das dann wie nen Kippschalter funktioniert ( grade bei distortion, wie du es beschrieben hast ).
Das liegt natürlich auch an der einstellung der Gitarre, beim stegtonabnehmer sind mehr höhen drin und klingt viel besser als basslastigere sounds :D

Ahhh grad gesehn, ich dachte es wär dein kumpel mit der les paul studio ..
Ja wie gesagt ... also wenn es durchgedrückt schon sehr höhenreich ist, aber nicht nach "wah" klingt. dann auf steg pu wechseln und nicht soviel gain fahren, denn da dunlop ist kein highgain wah monster !

Eventuell hast du vorher schon ein paar booster / distortion in der Kette ? Denn wie gesagt je verzerrter das signal schon reinkommt umso "matschiger" wird es
 
K

Kampftomate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.13
Mitglied seit
06.05.07
Beiträge
30
Kekse
54
Hmm, klingt durchaus plausibel, werde ich morgen direkt mal testen.
Nur wunder ich mich, weil ich normalerweise nicht allzu viel Gain drin hab,
steh da nicht so drauf! :D Aber naja, kann natürlich auch daran liegen.

Und andere Effekte benutze ich nicht, lediglich Gitarre -> Wah -> Amp.

Aber Danke für die Antworten bislang! ;)
 
S

Sven-Sensor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.14
Mitglied seit
30.03.09
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
Münster
Hab ein etwas älteres Crybaby, was die gleichen Symtome aufwies.Hab dann im Innenbereich am Zahnrad den Frequenzbereich angspasst und gut. Weiß leider nicht ob das bei den neueren Modellen auch funktioniert.
 
G. Rossdale

G. Rossdale

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.21
Mitglied seit
06.06.07
Beiträge
2.299
Kekse
3.428
Das hab ich oben auch schon erwähnt. Ja, bei den neuen ist das auch so. ;)
 
K

Kampftomate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.13
Mitglied seit
06.05.07
Beiträge
30
Kekse
54
Ok, wäre wirklich nett, wenn mir den Vorgang jemand ausführlich erklären könnte,
weil ich da keinerlei Schalter, Regler etc finden kann. :nix:
 
G. Rossdale

G. Rossdale

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.21
Mitglied seit
06.06.07
Beiträge
2.299
Kekse
3.428
Dieser Drehregler (siehe anhang). Einfach mal daran drehen. ;)
 

Anhänge

  • cache_121712802.jpg
    cache_121712802.jpg
    92,2 KB · Aufrufe: 183
K

Kampftomate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.13
Mitglied seit
06.05.07
Beiträge
30
Kekse
54
Habs grad versucht, rührt sich kein Stück, also das Gehäuse aufgeschraubt und
gesehen, dass es fest in einer Halterung verschraubt ist.
Scheint bei mir kein Regler mehr zu sein. Da sind 3 Kabel dran verlötet und es
steht irgendwas mit:"Dunlop MFG Hot Potz-2 100k Poti" drauf.
Auch sonst konnte ich keinerlei Drehregler im Gehäuse entdecken.
 
S

Sven-Sensor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.14
Mitglied seit
30.03.09
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
Münster
Genau und die einfach lösen und den Zahnstift vom Zahnrad lösen und erstmal leicht nach hinten drehen, so ungefähr 10 Grad.
 
Speet

Speet

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Mitglied seit
07.11.04
Beiträge
504
Kekse
371
ich habe ein ähnliches problem mit meinem vox wah (us-serie)! Clean ist es genial und noch genialer ist es, wenn ich mein fuzz VOR das Wah schalte. Sobald ich direkt ins Wah gehe und meinen Verstärker zerren lasse, gibt es einen festen Punkt an dem das Basslastige in ein "wahige" Höhen übergeht. Nicht gerade angenehm. Noch schlimmer ist, dass manche Frequenzen in der zurückgetretenen Stellung (Bass) superkrass hervorstechen. In meinem Fall ist es das G (quer übers Griffbrett). Ich weiß leider nicht, wie sich das beheben lässt, geschweige denn, ob das vor meinen wenigen Modifaktionen auch schon so war. Wenn ich das Zahnrad verstelle, so ist zwar das Problem behoben, nur geht mir dann das Pedal zu weit in den Höhenbereich.
Es gibt bisher halt nur zwei Lösungen: Clean spielen oder Fuzz vor das Wah hängen.

vielleicht hat ja jemand erfahrung mit den Problemen

Gruß
 
K

Kampftomate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.13
Mitglied seit
06.05.07
Beiträge
30
Kekse
54
Jetzt hat sich das ganze lediglich von den Frequenzen verändert, das Problem an sich ist immer noch vorhanden.
 
nighthawkz

nighthawkz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Das werfen die Soundgourmets den neuen Crybabies immer vor, dieses AUF-zu-phänomen. Ein Stück weit kann man das aber durch die Art, wie man es bewegt, wettmachen. Es gibt halt eine Kleine Strecke des Kontrollweges, auf der Viel passiert; mit dieser Strecke muss man präzise arbeiten.
 
K

Kampftomate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.13
Mitglied seit
06.05.07
Beiträge
30
Kekse
54
Ok, alles klar, damit wärs das von meiner Seite aus! :)
Danke, an alle die geholfen haben! ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben