Want to talk

von OnkelDoom, 07.08.08.

  1. OnkelDoom

    OnkelDoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.05.10
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #1
    Want to talk,
    But maybe it's too early now
    (To) tell you about the pain,
    Which I feel every day
    About the clouds I can't left behind
    Cause they're bound to me
    About the swords I don't want to use
    But I have to one day

    A long time before I was born
    Someone gave to me
    The fear an the rage
    And the arms to engage
    To kill the only friend I ever had
    But I can't hurt an innocent
    Not Now, perhaps after I became insane

    Today I'll start my maths lessons
    And I won't write again
    With blood from my own veins
    Or black tears from my eyes
    Cause words never tell the truth
    But often feelings do

    Please forget about me, my letters
    My diaries, my songs
    I will break the glass
    And free the rage
    When the right time knocks
    On my coffins wood
    There will be no brain
    But long arms and pain
    I'll be king in a dying world
    An there won't be space for love
    If nobody can teach me
    The thing we all created for

    Once a fool put the crown
    Into my hands
    Into child hands
    Please forgive me, my Lord
    Cause I don't know what I'm doing
    To people who love me
    I don't speak their language,
    Please teach me the language of love
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 08.08.08   #2
    Hi OnkelDoom,

    was mir auffällt an Deinem Text ist eine bunte Mischung aus zum Teil schönen Zeilen und Bildern, zum Teil unbeholfenen Ausdrücken, dem Reimzwang unterliegenden Zeilen und Bezügen, bei denen ich nicht durchblicke. Zudem - leider - eine Menge Flüchtigkeitsfehler, die so nicht sein müssen.

    Generell würde ich bei der Überarbeitung eher auf das enge Reimschema verzichten - das bindet Dich unnötig.

    Anmerkungen zum Text selbst:
    Want to talk

    Want to talk,
    But maybe it's too early now
    (To) tell you about the pain,
    Which I feel every day
    evtl. which weg bzw. I´m feeling every/each day - da das ja ein dauernder Zustand zu sein scheint
    About the clouds I can't left behind
    Cause they're bound to me
    About the swords I don't want to use
    bei sword könnte die Einzahl treffender sein
    But I have to one day

    A long time before I was born
    Someone gave to me
    für gave to me könnte einen schöneren Begriff vorstellen
    The fear and the rage
    And the arms to engage
    To kill the only friend I ever had
    jemand gab Dir lange vor Deiner Geburt Waffen, Angst und Wut, um Deinen einzigen wahren Freund zu töten, den Du da noch gar nicht kanntest?
    But I can't hurt an innocent
    Not now, perhaps after I became insane

    Today I'll start my maths lessons
    And I won't write them again oder that I won´t write again
    With blood from my own veins
    Ich kapiere überhaupt nicht, was die math lessons da zu suchen haben und warum man die mit Blut schreibt und warum du die nicht noch mal schreibst ...
    Or black tears from my eyes
    Cause words never tell the truth
    und was haben Worte mit Mathematik-Unterricht zu tun und diese damit zu tun, dass Worte nie die Wahrheit sagen?
    But often feelings do

    Please forget about me, my letters
    My diaries, my songs
    I will break the glass
    And free the rage
    When the right time knocks
    On my coffins wood
    das glas brechen, die Wut befreien, wenn die richtige Zeit an mein Sargholz klopft?
    There will be no brain
    But long arms and pain
    die beiden Zeilen sind für mich Reimzwang pur ...
    I'll be king in a dying world
    das ist ein schönes Bild
    And there won't be space for love bißchen umständlich: without space for love oder where love is a stranger oder so
    If nobody can teach me
    The thing we all are created for sehr umständlich, the thing ist auch nicht wirklich passend, wenn es um Liebe geht, sowas wie: what we are here for oder so
    Once a fool put the crown
    für put dürfte es auch schönere Ausdrücke geben
    Into my hands
    Into child hands
    Please forgive me, my Lord
    Cause I don't know what I'm doing
    To people who love me
    I don't speak their language,
    Please teach me the language of love


    Irgendwie ahnt man schon das Thema und wirklich missverständlich ist es nicht. Aber diese Anlehnungen an Mystik (bevor ich geboren wurde, gab mir jemand Waffen, meinen besten Freund zu töten) oder so Bezüge zum Mathematik-Unterricht machen für mich den Text schwer verdaulich, tragen aber auch nichts dazu bei, dass er poetischer oder lyrischer wird.

    Deshalb sehe ich gute Ansätze und Bilder, es überwiegt aber bei mir das Unverdauliche und die zum Teil herausbrechend simplen Worte wir put oder gave.

    Lohnt aber imho die Überarbeitung.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping