warwick stack...

von Soultrane, 17.11.04.

  1. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
  2. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 17.11.04   #2
    hab ich selber allerdings mit der w410pro und der w115 klingt sehr gut ist schweine laut, würde ich jeden empfehlen! besonders weil die boxen in letzter Zeit extrem billig geworden sind (ich könnte fast heulen ich hab damals noch 500 EUR je Box bezahlt... :cool: )
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.718
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 17.11.04   #3
    genau den Boxenstack hatte ich auch - nur mit einem Hartke-Topteil (das mir ja überhaupt nicht gefällt - hab ich deshalb auch verkauft).
    zumindest bei Straßenfesten mit so ca. 500-800 Zuhörern hat mich der PA-Mensch nie auf die Anlage gelassen - der Druck war also o.k.
    Soundmäßig sind die Warwick-Boxen auf jeden Fall ihr Geld wert. Schön knackig - das Hochtonhorn kannst du per Poti regeln.
     
  4. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 18.11.04   #4
    Bass nur über Stack und der Rest der Band spielt über die PA bei 500-800 Zuhörern in Freien?? Was für eine Besetzung und welche Art von Musik macht ihr?? Das ist wohl eher keine Rockmusik...
    Wenn es ne vernünftige, gut auf- und eingestellte PA-Anlage ist, wirst Du in diesem Fall entweder untergehen oder den Gesamtsound so richtig vermatschen.
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.718
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 18.11.04   #5
    ich kann ja nix dafür, wenn mich der PA-Mann nicht draufnimmt - habs leider erst am Ende gemerkt.
    keine Rockmusik - die Zeiten hab ich hinter mir. Das war in diesen Fällen eine Salsa-Band mit 10 Mann (davon 4 Bläser und 3 am Rhythmus).
    Auf jeden Fall haben mir einige Bekannte von unten durchsignalisiert, dass der Bass mächtig drückt.
     
  6. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 18.11.04   #6
    Dann wird's schlüssig - also keine Mördergitarren und Killerdrums...
     
  7. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 19.11.04   #7
    Will mir genau das gleiche Stack zulegen.
    Weiß aber noch nicht, ob ich wirklich die 115 + 210 nehmen soll...
    Dann könnte ich die 115 im Proberaum lassen und hätte die kleinere für zu Hause und zum Hin und herschleppen.

    Kannn aber auch sein, dass ich mich nach dme Anspielen für die 410 oder 411 entscheide.

    Die 411 ist härter im Ton, mehr rockmäßig.
    Die 410 ist mehr Vintage, hat aber auch ohne Horn noch genug höhen.
    Diese Eigenschaften bleiben erhalten, selbst wenn man bei der 411 das Horn ausdreht...

    Ich will auf der einen Seite einen Rockigen Ton, mag aber weichere Vintagetöne fast noch lieber....

    man weiß es nicht
     
  8. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.04   #8
    ich spiel selber die w410 über das sonic 3 topteil und vintage klingt die überhaupt nich

    hat nich sooo fette mitten aber bumst ganz gut
    hab die beim letzen auftritt zusammen mit ner ampeg he410 gespielt und meine warwick hat die ampeg vom bass her gerockt aber vom gesamtsound war die ampeg klar besser (macht viel mehr druck und hat die schöneren höhen)

    trotz alle dem is die 410 ne gute box. der sound is gut (wenn mans mag) und die verarbeitung etc is echt super besonders für den preis

    ich würd dir eher zur w411 als standalone raten. is billiger und du hast nich so viel zu schleppen. und vom bass her sollte die auch alleine ziemlich gut abrocken
     
  9. paul_the_bassplayer

    paul_the_bassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.11
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.11.04   #9
    kosten die doch jetzt auch noch, oder sind die jetzt günstiger?
     
  10. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 22.11.04   #10
    nur die 411 kostet 499€
    die anderen kosten billiger
     
  11. Jochen

    Jochen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.04
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.04   #11
    ich hab für die w411Pro noch 649,-€ bezahlt :(
    aber die rockt :rock:
     
Die Seite wird geladen...

mapping