Gute Lösung oder nicht?

von strep-it-us, 08.07.04.

  1. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 08.07.04   #1
    Servus!
    Ich will mir im September eine neue Bassanlage kaufen. Bis dann hab ich etwa 700 Euro zur Verfügung, und Ende des Jahres wieder was. Jetzt hab ich mir zuerst überlegt das Hartke-Set zu kaufen, aber ich bin von den Verstärker nicht sonderlich überzeugt.

    Also bin ich zu folgender Kombination gekommen:
    -Warwick Profet 4
    zusammen mit
    -Behringer BA-115 oder Behringer BA-210

    Das Ganze rüste ich dann später noch auf, den 1*15er mit der 2*10er oder die 2*10er mit der 4*10er.

    Was meint ihr dazu?
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.766
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.07.04   #2
    grundsätzlich bin ich ja ein Behringer-Befürworter - außer bei den Instrumentalverstärkern. Deshalb: jetzt kaufst du dir den guten Warwick-Amp und dann die Behringer-Boxen dranhängen?
    Ich hab die noch nicht getestet, die sind jetzt erst auf dem Markt. Hier mein Rat: geh in den Laden und stöpsel die Box um auf ein anderes Fabrikat, welches sicherlich deutlich teurer sein wird.
    Vielleicht kommst du dann zum Schluß, dass du noch ein bißchen sparst.
    Aber wie gesagt: ich glaub die Behringer-Boxen hat noch keiner richtig getestet, möglicherweise sind sie auch für eine Überraschung gut.
     
  3. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 08.07.04   #3
    Ein wesentliches Qualitätsmerkmal ist der Wirkungsgrad. Die 15er Behringer hat 97 db, die 210er immerhin noch 95 db und spielt damit im unteren Mittelfeld mit.

    Der Preis ist natürlich unschlagbar günstig und ich suche dauernd nach dem Haken. Klar, eine gute Box ist wesentlich lauter und mit Sicherheit besser im Sound. Aber der Preis ist für weniger ausgabefreudige Bassisten schon ein Argument.

    Allerdings lese ich immer wieder von diversen Schwierigkeiten mit den Behringer Produkten, was mich zur Vorsicht leiten würde. Da ist ein ausgiebiger Vergleich angesagt. Die Frage ist, ob sie die angegebenen Werte in der Praxis auch erreicht.

    Ich selber habe die Boxen noch nicht gehört, werde mich bei nächster Gelegenheit schon aus Neugier kundig machen.

    Gruß Uwe
     
  4. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 08.07.04   #4
    Ist denn der Warwick Profet-4 in Ordnung?
     
  5. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 08.07.04   #5
    Zugegeben, ich habe wirklich nicht viel Ahnung, aber heißt es nicht immer lieber nen billigeren Verstärker und dafür anständige Boxen, weil die hauptverantwortlich für den Sound sind? :confused:
     
  6. BallTongue

    BallTongue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 08.07.04   #6
    Das Top ist erste Sahne. Ich plane mir zu kaufen: Pro-Fet 4 mit 4x10er von Warwick. Die Box von Warwick ist 200-300 Euro teurer aber auch viel besser. Spar lieber noch etwas und kauf dir dann noch ne gescheite Box.
     
  7. bandchef

    bandchef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 08.07.04   #7
    Hi!

    Ich checks einfach nicht... Warum schreibt ihr immer alle so richtig schlecht über Hartke? Ich persönlich hab das HA3500 Top und ne Harkte VX-410! Ich kann mich noch über den sound weder über die Lautstärke beschweren, ich bin jetzt bestimmt auch "kein allzu schlechter" (bitte richtig verstehen!) Bassist! Also ich würde dir aufjedenfall das Hartke Top und die Box :rock: empfehlen da es imho preislich und Qualitätstechnisch nicht zu überbieten ist...

    ciaosen Bandchef
     
  8. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 08.07.04   #8
    ist das nicht alles geschmackssache ? da hilft eigentlich nur: hinfahren, selbst hören und dann entscheiden was einem gefällt
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.766
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 09.07.04   #9
    was heißt schlecht über Hartke schreiben? Wie mein Vorredner schon sagte: Sound ist Geschmackssache




    und der Warwick klingt doch besser........ :-))))))))
     
  10. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 09.07.04   #10
    Boxen geben bestenfalls (-??? => linear [fast] wie'n Studiomonitor ist Geschmackssache...) genau das wieder, was ihnen alles andere voher aus der Signalkette (Hirn, Finger, Saiten, Bass, Effekte, Kabel, Amp...) bescheret hat, andernfalls (= Regelfall, meist auch so erwünscht) "färben" sie selbst den Sound ihrerseits. Ergo: Im Idealfalle sollte halt alles auf alles andere jeweils abgestimmt sein.
     
  11. Henk

    Henk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 09.07.04   #11
    Zum Profet: Ich finde, dass er die Eigenschaft hat, relativ wenig zu klingen, benutzt man keine der Filter. Im Grunde macht das Ding erstmal nur laut und das finde ich gut. Da kommt es aber auch auf die anderen Komponenten an, den der Warwick ist wie gesagt ziemlich ehrlich. Also lieber noch ein bißchen in die Box investiert; meine Meinung.
     
  12. sirspike

    sirspike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    28.08.04
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #12
    Ich schliesse mich den meisten Vorrednern an: Weitersparen!
    Du würdest den gleichen Fehler machen wie ich! Jetzt sitz ich auf meiner "Gesmackssache-Hartke-Billigbox" und kann sie nur austauschen wenn ich nen dicken Batzen draufleg! Auf jeden Fall lang- wenn nicht sogar mittelfristig ein Verlustgeschäft!
    Behringer hat wirklich keinen guten Ruf! Allgemein würd ich sagen: Finger weg von umstrittenen Marken ---> irgendwo kommt der Ruf schon her!
    Das Profet, Warwick allgemein ist gutes Material, allerdings muss ich sagen, dass Warwick zwar laut aber nicht allzu differenziert ist. Die 410 werden deshalb heftig matschen, ergo würd ich dir zur 115 + 210- Lösung raten.
    610 halt ich für einseitig!
    Also halt durch beim Sparen, du wirst es dir selber danken!

    Viel Glück
     
  13. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 13.07.04   #13
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.766
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 13.07.04   #14
    ein Traum ! sowohl soundmäßig als auch lautstärke- und druckmäßig.
    Und ich hatte schon alles mögliche an Bass-Equipment.
     
Die Seite wird geladen...

mapping