Was brauche ich, um mit Playbacks auf die Bühne zu können?

von Jack_8, 07.06.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Jack_8

    Jack_8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.17
    Zuletzt hier:
    7.06.19
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.06.19   #1
    Hallo Leute!

    Ich habe erst einen Liveauftritt spielen dürfen dieser war in einem kleinem Club. Dort wurden meine Instrumentals einfach vom DJ abgespielt und ich habe darüber gerappt. Meine Frage ist wie läuft das normalerweise ab brauche ich einen eigenen DJ für sowas, oder stellt einem ein Veranstalter das Equipment mit DJ zur Verfügung.

    Ich freu mich über jede Antwort!
    Danke!
     
  2. Bassyst

    Bassyst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    7.08.19
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Nirvana
    Zustimmungen:
    659
    Kekse:
    2.444
    Erstellt: 07.06.19   #2
    Meinst du mit "DJ" den Tontechniker? Das kommt ganz auf die Location und den Veranstalter an. Ich hab schon alles erlebt :D.

    Meistens gibt es eine P&A (Endstufe + Boxen) vor Ort. Läden mit Fokus auf Rockbands haben eventuell auch schon ein Basisdrumset und Gitarren- sowie Bassboxen. Manche Veranstalter lassen nur ihre selbst erwählten Tontechniker an die P&A, aber bei kleinen Locations mit günstiger Austattung kann man sich auch selber kümmern (d. h. selber einmal kurz den Sound einstellen und dann einfach spielen).

    Wichtig ist, dass man vor dem Auftritt in Erfahrung bringt, wie es läuft ... also wir haben uns immer sagen lassen, was genau vor Ort schon dort ist und was wir definitiv noch benötigen. Am besten klärt man das, bevor man den Auftritt fest zusagt ;-).
     
  3. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    1.572
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.436
    Kekse:
    6.071
    Erstellt: 07.06.19   #3
    Ich auch, sogar Fragestellungen ohne klaren Inhalt... :whistle:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Korki

    Korki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    209
    Kekse:
    1.857
    Erstellt: 07.06.19   #4
    Ach, so ungenau ist das doch nicht formuliert.
    Er rappt über Backingtracks und seine Frage ist, wer normalerweise und über welche Technik das Halbplayback abspielt. Also wer drückt auf wessen CD Player Play.

    Wir gehen mal davon aus, dass die Tontechnik (PA) vom Veranstalter gestellt wird. Anders wäre es nur, wenn du ein komplettes Konzert gibst und mit Technik gebucht wirst oder alles selbst organisierst. Davon gehe ich jetzt mal nicht aus.

    Dann setzt du dich vorher mit dem Veranstalter und Tontechniker in Verbindung und gibst deine Anforderungen ("Technical Rider") durch. das wären in deinem Fall wohl:
    Du brauchst
    - Mikrofon mit Stativ
    - Monitoring, damit du dich und den Track auf der Bühne hörst
    - Abspielmöglichkeit deines Tracks (Format und Medium abklären!) durch den Techniker oder DJ vor Ort

    Dann kommst du rechtzeitig zum Gig, sprichst mit dem Techniker wie du was abgespielt haben möchtest und gibst ihm deine Musik (eindeutig beschriftet). Am besten hast du alles auch noch mal schriftlich für ihn: Track 1, kurze Pause, Track 2, Track 3 als Zugabe

    Da das ein bisschen stressig sein kann, nehmen viele Künstler in ähnlicher Situation (Schlager- und Ballermannsänger, aber auch Tanzgruppen etc.) einen Helfer mit. Der weiß genau, was du wann möchtest, mit ihm hast du vielleicht Zeichen ausgemacht, er kümmert sich um alles mit dem Techniker und steht während des Auftritts bei der Technik und kann Anweisungen geben.
    Wenn tatsächlich ein DJ neben dir auf der Bühne steht, wie bei deinem ersten Auftritt, kannst du natürlich auch selbst Kommandos geben.

    Eine Alternative ist, dass dein Helfer kein Helfer sondern selbst ein DJ ist. Dann kommt er mit dir auf die Bühne und spielt deinen Kram selbst von seinem eigenen Equipment aus ab. Vorteil ist, dass du dich darauf verlassen kannst, dass alles passt, dass ihr unabhängig von exterenen Abspielern und natürlich flexibler seid und dass derjenige auch noch Beiträge zur Musik leisten kann, die über das Drücken von Play hinausgehen.
    Dann bräuchtet ihr aber natürlich ein entsprechendes Abspielgerät und weitere Technik, die ihr nutzen möchtet. Ihr würdet euch dann mit eurem eigenen DJ Pult beim Techniker/DJ einstecken und er regelt nur noch die Lautstärke nach draußen.
    Wenn du es dann richtig optimieren willst, dann hast du am DJ-Pult ein Mischpult, in das du dein eigenes Mikro einsteckst und von aus du dein eigenes Monitoring betreibst. Da alles schön kompakt und mobil aufgebaut und du bist wunderbar unabhängig.

    Die Antwort ist also eindeutig: Es geht beides und wird beides gemacht.
    In deinem Fall am Anfang würde ich vermutlich einen instruierten Freund mitnehmen, der alles mit der Technik klärt und dem Techniker oder DJ entsprechende Kommandos zum Abspielen gibt. Das ist einfach und entlastet dich. Alles andere wird dann vom Veranstalter gestemmt. Sofern du das vorher vernünftig mit ihm abgesprochen hast. :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    1.715
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 13.06.19   #5
    Ganz ehrlich: Überraschend oft gibt der Rapper einfach dem Typen am Bühnenrand sein Handy mit Klinkenbuchse und los gehts :D Ganz ernsthaft.

    Wird es professioneller als das, geht die Frage direkt zurück an dich. Dann gibt es kein "wie läuft das?" mehr, das du fragst, sondern Andere fragen dich das. Dann musst du deine Show organisieren, einen Tontechniker und entsprechende Technik mitbringen und einen Produktionsprozess etablieren für deine Show.

    Aber da reden wir dann auch schon von größeren, professionellen Shows. Kommst du wohin und willst ein bißchen auf der Bühne rappen, frag erst nach einem locationseitigen Ansprechpartner, der dir technisch vor und während des Auftritts zur Seite steht. Dem sagst du, was er machen muss (einen oder mehrere Tracks auf Kommando abspielen?) und fragst ihn dann, was er dafür von dir braucht. In der Regel wird das ein Stick mit mp3s sein oder halt direkt ein Endgerät, das abspielen kann.
     
  6. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    11.147
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.618
    Kekse:
    51.735
    Erstellt: 14.06.19   #6
    So ganz unrecht hat @glombi nicht. Ein paar mehr Informationen wären schon hilfreich.
    In welcher Form liegen Deine Playbacks vor? Hast Du MP3 Files auf einem Stick dabei? Eine CD? Oder wie hier schon erwähnt alles auf einem Handy?
    Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst - und Deine Frage hier ist ja, was Du für einen Live-Gig brauchst -, solltest Du Dir ein paar Gedanken für ein möglichst flexibles Setup machen, dass so gut wie überall eingesetzt werden kann, udn wo Du ggf. auch selber Deine Playbacks starten und stoppen kannst. Entweder verwendest Du ein Laptop, oder Du besorgst Dir einen MP3-Player. Ich würde auch empfehlen, alle Formen von Adaptern im Handgepäck zu haben. Die meisten Geräte haben entweder einen Mini-Klinken- oder Cinch-Anschluss, und man sollte nicht davon ausgehen, dass ein entsprechender Adapter überall vorhanden ist. Wenn Du Adapter auf 6,35mm Klinken hast, bist Du auf der sichereren Seite. Noch besser wäre - auch bei Laptop - eine DI Box, z.B.

    Besser noch

    ...die hat gleich professionelle XLR Anschlüsse.

    Desweiteren würde ich mir sogar Gedanken über ein eigenes Mikro machen, a. dass Du überhaupt ein für Dich geeignetes dabei hast, b. alleine aus hygienischen Gründen wäre das für mich ein Muss. Gerade beim Rappen hast Du das Teil schon zienlich nah an den Lippen, und wer weiß, was für ein verpecktes Teil Du da in die Hand gedrückt bekommst, wieviele Herpes-Viren sich in dem Korb schon tümmeln.
    Die Kür wäre dann, wenn Du sogar ein eigenes kleines Mischpult hättest, wo Du dann Dein Mikro und auch Deinen MP3 Player anschließt. Dann wärst Du schon ziemlich autark, brauchst nur noch eine PA, in die Du zur Not auch direkt reingehen kannst.

    BTW: Ich hab den Titel mal etwas spezifiziert.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...